Minimalistische Nail Art

Nail Inspo

Minimialistische Nailart-Ideen

Miriam Bektasiam 13.06.2017 um 16:52 Uhr

French Nails waren gestern. Dieses Jahr ist in puncto Maniküre Experimentieren ausdrücklich erwünscht: Aktuell werden Nägel über und über mit geometrischen Formen, Punkten, Streifen, Color-Blocking oder Applikationen versehen – einzige Bedingung dabei: Der Look muss minimalistisch und reduziert sein. Wie du dir den filigranen Minimal-Trend auf die Fingernägel zaubern kannst, zeigen wir dir hier.

„Keep it simple“ lautet das Credo des Minimal-Looks, der gerade die Beautywelt im Sturm erobert. Ob auf den Laufstegen, auf Instagram oder auf der Straße – die puristische Trend-Maniküre ist momentan omnipräsent. Aber keine Sorge: Was auf den ersten Blick kompliziert aussieht, ist ganz einfach nachzumachen. Alles, was du dazu brauchst, sind Nagellacke in Basisfarben wie Beige, Rosa oder Schwarz. Für feine Details wie Streifen oder Punkte, kannst du einen Nail Art-Stift zur Hand nehmen. Wenn du also Lust hast, dich in Sachen Nail Art mal wieder so richtig auszutoben, dann ist die minimalistische Maniküre genau das Richtige für dich. Mit diesen Tipps klappt das reduzierte Nagelstyling bestimmt.

Weniger ist manchmal mehr.

Mini Dots

Umso schlichter, desto besser: Klitzekleine Polka Dots kommen als interessanter Blickfang auf dem supercleanen Nude-Look besonders gut zur Geltung. Dafür brauchst du deine Nägel nur in hauchzartes Beige zu tauchen und mit einem Nail Art-Stift kleine Punkte aufzumalen – fertig ist der Trend-Look.

New nails ⚡️⚡️ #newnails #nails #nexgennails #nudenails #minimalist #minimalistnails

A post shared by Katja☕ (@le_katja) on

Streifen

Was in der Mode angesagt ist, scheint sich auch oft bei den Nägeln durchzusetzen. Besonders im Trend liegen momentan grafische Elemente wie Streifen. Quer- oder Längsstreifen in Gold oder Metallic setzen ganz luxuriös kleine, aber feine Highlights. Für diesen Look lackierst du deine gesamten Nägel am besten zuerst mit einem durchsichtigen Lack. Anschließend trägst du zwei Schichten deines Lieblingslacks auf, so erscheint die Farbe noch intensiver. Dann legst du eine Schablone auf den Fingernagel, anschließend mit farbigem Lack über den freien Streifen streichen – fertig ist das Nagelstyling.

Applikationen

Du hast schon alles rund um Nailart ausprobiert und mal Lust auf etwas ganz Neues? Wie wäre es mit Applikationen? Mit Glitzersteinen kannst du besonders interessante Akzente setzen. So geht’s: Nagellack in der Lieblingsfarbe auftragen und Applikationen nach Wunsch auf den noch feuchten Lack streuen. Sobald diese auf dem Nagel angebracht ist, werden sie fest angedrückt und mit einem transparentem Lack fixiert. Ja, es darf auch gerne mal glitzern!

Minimalist Korean Style kinda Design chosen by Angel Wong 😎 #beeqnailsss2 #beeqnailsangelwong

A post shared by beeQnails (@beeqnails) on

Color-Blocking

Sich für eine Farbe zu entscheiden ist nicht immer so einfach. Die Lösung für das Problem heißt Color-Blocking. So einfach geht der Look: Um deine Nägel zu schützen, trägst du zunächst einen Unterlack auf. Wenn dieser getrocknet ist, bringst du an den gewünschten Stellen Klebestreifen auf, um die Konturen klar zu definieren. Sobald du die Linie mit einem dünnen Pinsel gezeichnet hast, kannst du die freie Fläche mit Nagellack ausfüllen. Wenn die Farben jeweils getrocknet sind, kannst du zur Fixierung eine Schicht Top Coat auftragen.

@bmb_nails hooked me up with the cutest nails for graduation!

A post shared by Tobie Madsen (@tobieornottobie) on

Stilmix

Alles, nur nicht langweilig: Wilde Linien auf den Fingernägeln und mehrere Farben auf einmal – dir gefällt alles? Dann tobe dich aus. Bei Nageldesigns gibt es keine Grenzen: Geht nicht, gibts nicht. Wenn du es also etwas ausgefallener magst und ein bisschen versierter bist, kannst du dir kleinere Motive mit Schablonen aufmalen und mit grafischen Elementen wie etwa Polka Dots oder anderen Motiven mixen.

Haben dir die Tipps gefallen? Wenn ja, dann trau dich einfach und probier mal etwas Neues aus. Erlaubt ist, was Spaß macht. Die Nägel können schließlich ganz einfach wieder ablackiert werden, wenn einer der Trends doch nicht das Richtige für dich ist.Wie gefällt dir der minimalistische Nageltrend? Würdest du ihn nachstylen oder magst du deine Nägel am liebsten ganz dezent mit Klarlack? Wir sind gespannt auf deine Meinung in den Kommentaren.

Bilquelle: iStock/eterex/DevMarya

* Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare