Spiegelnd

Mirror Nails: DIY für glänzende Metallic-Nägel

Susanne Falleram 22.08.2016 um 14:37 Uhr

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die schönsten Nägel im ganzen Land? Mit Mirror Nails, auch Chrome Nails genannt, haben wir sie eindeutig! Warum? Weil sie, im Gegensatz zu klassisch bunten Lackierungen, einen einzigartigen, metallischen Glanz mit sich bringen, in dem man sich fast spiegeln kann. Wie Du die angesagte Nail Art selbst machen kannst, zeigen wir Dir hier.

Der Metallic-Look ist nicht nur in der Mode, sondern auch im Beauty-Bereich angesagt. Neben silbernen und goldenen Lidschatten sind es vor allem die Nagellacke, die immer häufiger in metallisch schimmernden Nuancen daherkommen. Einen ganz besonderen Glanz kann man seinen Fingern jetzt mit sogenannten Mirror Nails verpassen. Was in Los Angeles bereits zum Maniküre-Angebot vieler Nagelstudios gehört, ist hier noch nicht so verbreitet. Doch kein Problem: Den Chrom-Glanz können wir uns auch selbst auf die Nägel zaubern. Und das sogar gleich mit mehreren, unterschiedlichen Methoden.

Mirror Nails

Für einen futuristischen Chrom-Glanz sorgen Mirror Nails.

So machst Du Dir selbst Mirror Nails

Du möchtest auch kleine Spiegel auf den Nägeln haben, die in Gold, Silber oder Rosé glänzen? Dann kannst Du das, je nach Übung und Belieben, auf diese Weisen machen:

  1. Mit Nagelfolien: Auf Amazon kannst Du Dir beispielsweise schon fertig zurecht geschnittene, metallische Nagelfolien kaufen. Diese klebst Du sorgfältig auf Deine unlackierten, fettfreien Fingernägel. Mit einem Wattestäbchen drückst Du die Folie fest und glättest Unebenheiten und Lufteinschlüsse einfach heraus. Überstehende Ränder oberhalb des Nagels kannst Du mit einer Nagelfeile vorsichtig wegschmirgeln. Tipp: Wenn die Nagelfolie nicht selbstklebend ist, kannst Du einen speziellen Nagelkleber verwenden, um sie zu fixieren. Dieser wird wie Nagellack einfach vorher aufgetragen.
  2. Mit Glitzerpuder: Für die Chrome Nails gibt es auch ein spezielles Glitzerpuder, das für den einzigartigen Spiegeleffekt sorgt. Dieses wird auf eine Schicht klaren Unterlack aufgetragen und gut verrieben, zum Beispiel mit einem Lidschatten-Applikator oder einem kleinen Schwämmchen. Es muss so lange eingearbeitet werden, bis sich eine einheitliche, spiegelnde Fläche ergibt. Danach sollte noch eine Schicht Überlack aufgetragen werden, damit nichts zerkratzt.
  3. Mit Nagellack: Die einfachste Variante, mit der selbst Ungeübte die Mirror Nails hinbekommen, ist ein metallischer Nagellack. Dieser ist jedoch in der Regel nicht ganz so glänzend, sondern hat durch viele, kleine Glitzerpartikel einen matten Schimmer. Um doch noch einen Mirror-Effekt zu erzielen, kannst Du das getrocknete Ergebnis mit Klarlack überpinseln. So wirkt die Oberfläche noch glatter und spiegelnder.
Chrome Nails

Mit Mirror Nails sorgst Du für einen glanzvollen Auftritt.

Wir sind ganz begeistert von Mirror Nails! Der metallische Glanz auf den Nägeln sieht nicht nur modern und frisch aus, sondern bietet auch eine coole Möglichkeit, um den Beauty-Look gekonnt auf das Outfit mit anderen Metallic-Pieces abzustimmen.

Bildquelle: iStock/victoriaandreas, iStock/ValuaVitaly

Kommentare


Mehr zu Schöne Nägel