Knabbern adé

Nägelkauen abgewöhnen: 5 geniale Tricks

Susanne Falleram 08.09.2016 um 15:20 Uhr

Manche tun es, wenn sie nervös sind, andere aus Langeweile oder Gewohnheit: An den Fingernägeln knabbern. Bei einigen geht das sogar so weit, dass nur noch klägliche Nagel-Stummel an den Fingern übrig bleiben, die Haut sogar blutig gebissen wird. Schöne Nägel sehen definitiv anders aus. Fragt sich: Wie kann man sich das Nägelkauen abgewöhnen? Diese fünf Tipps und Tricks helfen gegen die nervige Marotte.

Nägelkauen ist ein spannungsabbauendes Verhalten, das schon bei Kindern zu beobachten ist. Angst, Stress und Hilflosigkeit sind die häufigsten Auslöser.Während es bei den Kleinen vielleicht die schwierigen Hausaufgaben sind, knabbern wir Erwachsenen an den Fingernägeln, wenn man zum Beispiel im Job an einem großen Projekt sitzt, eine Prüfung hat oder zu Hause auch einfach nur einen spannenden Film sieht. Aber wie bereits erwähnt kann es auch einfach die Langeweile sein, die einen dazu treibt, kleine abstehende Hautfetzen oder unsaubere Schnitte am Nagel mit den Zähnen wegknibbeln zu wollen. Leider reduziert sich durch die Angewohnheit nicht nur der Stress, sondern auch die Ansehnlichkeit der Fingernägel. Was also tun?

Nägel kauen abgewöhnen

Eine Nachricht vom Liebsten bekommen und schon kaust Du Dir vor Aufregung auf den Nägeln herum? Dann unternimm etwas dagegen!

Mit diesen 5 Methoden kannst Du Dir Nägelkauen abgewöhnen

Es gibt verschiedene Mittel und Wege, wie Du dafür sorgen kannst, dass Deine Nägel heil bleiben. Wichtig ist zu Beginn, dass Du herausfindest, wann Du mit den Nägeln kaust, um Dir diesen Situationen bewusst zu werden. Leidest Du zum Beispiel unter zu viel Druck im Job? Dann lies Dir unsere Tipps zu schneller Stressbewältigung durch. Am besten ist es nämlich immer, die Ursache für das Problem zu bekämpfen. Um es Dir noch leichter zu machen, Dir das Nägelkauen abzugewöhnen, kannst Du es noch mit diesen Mitteln probieren:

1. Nur an einem Nagel kauen

Wie jetzt, doch weiterkauen? Ja, allerdings nur reduziert. Manche Marotten kann man sich eben nicht von heute auf morgen abgewöhnen, sondern nur in langsamen Schritten. Anstatt Deine kompletten Fingernägel zu schreddern, kannst Du Dir vornehmen, Deine Nervosität nur an einem einzigen auszulassen. So kannst Du zusehen, wie schön Deine anderen Nägel nachwachsen und siehst vielleicht selbst schnell ein, dass Du auch Deinen letzten Fingernagel in Ruhe lassen solltest.

Nägel lackieren

Künstliche Nägel, eine Gelschicht oder ein spezieller Topcoat können gegen Nagelkauen helfen.

2. Kaugummi kauen gegen den emotionalen Stress

Wenn Du nervös bist und am liebsten sofort wieder Deine Finger in den Mund stecken würdest, versuch es mit einem Ablenkmanöver. Beschäftige Deine Zähne mit einem Kaugummi! So haben sie immer noch etwas zum kauen. Ein Anti-Stress-Ball oder ähnliches könnte derweil noch die Hände beschäftigen.

3. Künstliche Nägel oder Gelnägel machen lassen

Gönn Deinen natürlichen Fingernägeln eine Erholungs- und Wachstumspause, indem Du sie mit künstlichen überdeckst. Auch eine Gelschicht sollte Dir das Nägelkauen abgewöhnen. Schließlich willst Du Deine neue Nailart nicht gleich wieder ruinieren, oder?

4. Speziallack gegen das Nagelkauen verwenden

Es gibt eine Tinktur, die extra dafür gemacht ist, dass professionelle Nagelkauer gar keine Lust mehr haben, an ihren Fingern herumzunagen. Es gibt sie in Form eines klaren Überlacks zum Beispiel bei Amazon; ihr Geschmack ist extra bitter, sodass jeder Kauversuch mit einem angewiderten Gesichtsausdruck und im besten Fall dem sofortigen Aufhören endet.

5. Gegen die Versuchung: Nagelfeile und -schere einpacken

Wenn Du vor allem dann an Deinen Nägeln herumkaust, wenn Du eine abgebrochene oder abgesplitterte Stelle entdeckst, dann solltest Du für diesen Fall immer ein Notfall-Kit, bestehend aus Nagelfeile und -schere, in der Handtasche bereithalten. Einfach schnell weggefeilt oder abgeschnitten, schon stört Dich der kleine Makel nicht mehr.

Bildquelle: iStock/diego_cervo, iStock/Small_World

Kommentare


Schöne Nägel: Mehr Artikel