Rollnagel
Katja Gajekam 28.08.2017

Rollnägel sehen nicht nur unschön aus, sondern können auch zur schmerzhaften Qual werden. Doch bevor du anfängst, ihn selbst zu schneiden oder den Nagel einfach abzuschleifen, solltest du diesen Artikel lesen und dich darüber informieren, wie man einen sich Rollnagel richtig behandelt.

Was ist ein Rollnagel?

Sich rollender NagelEin Rollnagel (medizinisch „Unguis convolutus“) ist eine krankhafte Krümmung des Zehennagels, kann aber in selteneren Fällen auch an den Fingernägeln entstehen. Der Nagel dreht sich am Ende ein, piekt in das Nagelbett und kann im schlimmsten Fall in die Haut einwachsen. Es gibt drei mögliche Formen:

  • In Ziegelform
  • Mit Randfaltung an der Seite
  • In Tütenform (extremster Fall: Rollnagel schließt sich fast zu einem Kreis)

Ursachen für Rollnägel

Die Ursachen für einen Rollnagel können vielseitig sein. Manchmal ist die Entstehung genetisch bedingt, lässt sich aber häufig auch auf Vorerkrankungen zurückführen. Dazu gehören allgemeine Durchblutungsstörungen oder Diabetes. Doch auch äußere Faktoren sind für Rollnägel verantwortlich: Verletzungen am Zeh und das regelmäßige Tragen von viel zu engen Schuhen können den Nagel krankhaft wachsen lassen. Es kann jedoch selten eine bestimmte Ursache konkret bestimmt werden, weshalb man sich beim Rollnagel vor allem auf die Behandlung und Korrektur des Nagels statt auf Ursachenforschung konzentriert.

Rollnagel behandeln

Ein Rollnagel sollte immer professionell behandelt werden.

Behandlung eines Rollnagels

Ein krankhaft gekrümmter Nagel verschwindet leider nicht wieder von selbst. Viele machen den großen Fehler und behandeln ihren Rollnagel selbst, indem sie ihn einfach an den Seiten abschneiden. Als Folge dreht sich der Nagel meist nur noch mehr ein. Du solltest dieses Problem jedoch auch auf einen Fall ignorieren, da sich der Fußnagel sonst verwachsen kann und schmerzhaften Druck auf deinen Zeh ausübt. So kann es außerdem schnell zu Entzündungen kommen. Die richtige Adresse ist hier zunächst dein Hausarzt, der dich zu einem Podologen überweisen kann (ansonsten musst du die Kosten selbst tragen). Du hast nun folgende Optionen:

#1 Nagelspange

Was erstmal nach einer altertümlichen Methode klingt, ist die erfolgversprechendste, wenn es um Rollnägel geht. Dafür wird der Nagel zunächst in der Podologie-Praxis professionell gekürzt und anschließend mit der Spange versehen. Diese ist entweder aus Kunststoff, Metall oder Draht und verhindert, dass der Nagel ins Nagelbett einwächst. Sie sitzt vorne auf dem Nagel und wird an den eingerollten Seiten festgeklemmt, damit der Nagel wieder in seiner richtigen Form wachsen kann. Du musst die Spange etwa drei bis sechs Monate tragen, was jedoch nicht schmerzhaft und auch kaum zu spüren ist. In dieser Zeit wird sie immer wieder ein Stück nach hinten gesetzt.

#2 Operation

Wenn die Nagelspange keinen Erfolg bringt, muss der Rollnagel in einer Operation entfernt werden. Diese erfolgt unter örtlicher Betäubung und soll verhindern, dass der Nagel sich zukünftig je wieder verwächst. Meist hilft diese Methode, manchmal muss die OP jedoch wiederholt werden.

#3 Regelmäßige Pflege

Wenn der Rollnagel noch nicht zu stark ausgeprägt und nicht eingewachsen ist, kann ein regelmäßiger Besuch beim Podologen helfen, das Problem einzudämmen. Also nochmal der Hinweis, nicht selbst an einem Rollnagel herumzuexperimentieren, sondern ihn in einer Praxis für Fußpflege schneiden lassen. Oft kommst du jedoch dennoch nicht um das Tragen einer Nagelspange herum.

Übrigens sind nicht nur Rollnägel ein Grund zur Behandlung, sondern auch gelbe Fußnägel! Erfahre im verlinkten Artikel, was man dagegen tun kann. Hast du schon mal unschöne Erfahrungen mit einem Rollnagel gemacht und kannst eine Methode empfehlen, die wirklich hilft?

Bildquellen: iStock/FotoDuets/Astrid860/Vagengeym_Elena, instagram

*Partner-Link


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?