Frischer Atem

Mundgeruch

Mundgeruch ist eines dieser Themen, die man am liebsten niemals ansprechen würde – zu groß ist die Scham, wenn man selbst mal aus dem Mund riecht. Damit Du in Zukunft keine Angst mehr vor fiesen Gerüchen haben musst, erklären wir Dir, wie Mundgeruch entsteht – und wie Du ihn effektiv bekämpfen kannst!

Du bist mit Deinem Schwarm bei Deinem Lieblingsitaliener und gönnst Dir eine leckere Portion Spaghetti Napoli, doch plötzlich ist der romantische Abend in großer Gefahr: Du merkst, dass der Koch mal wieder nicht mit Knoblauch gegeizt hat! Mundgeruch ist nicht gerade attraktiv und Du willst Deinem Schwarm heute auf keinen Fall mehr zu nahe kommen. Aber keine Panik, die beste Soforthilfe gegen Mundgeruch ist ein Kaugummi, der Dir im Handumdrehen wieder frischen Atem verleiht. Das Problem ist erst einmal gelöst, doch eine Frage lässt Dich nicht mehr los: Wie entsteht Mundgeruch eigentlich und was kannst Du nachhaltig dagegen tun? Wir erklären es Dir!

Mundgeruch: Die Bakterien sind schuld

In Deinem Mund tummeln sich jede Menge Bakterien und andere Kleinlebewesen, die alle eine wichtige Aufgabe haben: Sie zersetzen Reste von Nahrungsmitteln und schützen so Zahnfleisch und Zähne. Doch während sie ihre Arbeit tun, produzieren die kleinen Helfer auch Schwefelverbindungen, die sich als Mundgeruch ihren Weg nach draußen bahnen. Sofern sich genug Speichel in Deinem Mund befindet, ist das kein Problem, denn der Speichel schwemmt die Mundgeruch-Auslöser einfach weg.

Mundgeruch ist unangenehm

Mundgeruch kannst Du ganz einfach vergessen!

Wenn Du allerdings lange nichts gegessen hast oder generell unter einem trockenen Mund leidest, können die Schwefelverbindungen zum Problem werden, da nicht genug Speichel vorhanden ist, um sie zu eliminieren. Daher hilft ein Kaugummi auch in doppelter Hinsicht gegen Mundgeruch: Zum einen verbreitet er einen frischen Duft in Deinem Mund, zum anderen regt er die Produktion von Speichel wieder an, der die Bakterien und ihre Schwefelverbindungen auslöscht. Für einen frischen Atem solltest Du also immer für ausreichend Flüssigkeit im Mund sorgen!

Mundgeruch: Knoblauch ist doppelt fies

Nicht nur die Bakterien allein sind schuld am Mundgeruch, auch bestimmte Lebensmittel fördern die Entstehung von Mundgeruch: Fettiges Essen, ausgefallene Gewürze, Alkohol, Zwiebeln und vor allem Knoblauch sind die Klassiker unter den Mundgeruch-Verursachern. Vor allem Knoblauch ist dabei ein zweifaches Problem: Zum einen bleiben kleine Partikel des Knoblauchs an Deiner Mundschleimhaut haften und gelangen so über Deinen Stoffwechsel in die Atemluft und verbreiten Mundgeruch. Zum anderen wird Knoblauch auch über die Haut ausgedünstet – so wird die kleine Knolle zur doppelten Geruchsbelastung. Wenn Du trotzdem nicht auf Knoblauch und andere Lebensmittel verzichten willst, solltest Du nach dem Essen nicht nur zum Kaugummi greifen, sondern auch Deine Zähne putzen und viel Wasser trinken. So kannst Du den Mundgeruch und die Ausdünstung über die Haut im Zaum halten!

Mundgeruch ist nicht immer ein Zeichen mangelnder Hygiene!

Viele Menschen reagieren sehr empfindlich auf Mundgeruch und gehen davon aus, dass dieser auf mangelnde Zahnpflege zurückzuführen ist. Mundhygiene – also regelmäßiges Zähneputzen, Zahnseide und Mundwasser – sollten zwar eine Selbstverständlichkeit sein, doch für Mundgeruch gibt es auch andere Ursachen! Nicht nur Knoblauch, Zwiebeln und Co. sorgen für schlechte Luft, auch Entzündungen im Mundraum oder gar Tumore können ein Grund für Mundgeruch sein. Dabei riecht aber immer nur die Luft, die durch den Mund ausgeatmet wird, nicht gut. Bei der so genannten Halitosis-Krankheit leiden die Betroffenen sogar unter Mundgeruch, wenn sie durch die Nase ausatmen. Wenn Du also trotz akribischer Mundpflege und gesundem Zahnfleisch ständig unter Mundgeruch leiden musst, solltest Du von einem Arzt checken lassen, ob Du die seltene Krankheit in Dir trägst.

Mundgeruch: Das ist die Lösung!

Nicht nur Zahnpasta mit Pfefferminzgeschmack, frisches Mundwasser und Kaugummis sind echte Mundgeruch-Killer. In der Apotheke gibt es darüber hinaus spezielle Lösungen, die die Ursachen von Mundgeruch bekämpfen und mit Fluorid und anderen Wirkstoffen für lang anhaltend frischen Atem sorgen. Wenn Du auf Kaugummi und Co. setzt, solltest Du darauf achten, die zuckerfreie Variante zu kaufen, damit Deine Zähne gesund bleiben – schließlich erhöhen Karies und Parodontose den Bakteriengehalt im Mund, diese Bakterien produzieren dann zusätzlich Schwefelverbindungen, Mundgeruch entsteht und Du befindest Dich inmitten eines unschönen Teufelskreises!

Mundgeruch ist unangenehm – vor allem, weil wir ihn oft erst bemerken, wenn andere darauf reagieren und sich angewidert abwenden. Doch auch wenn Du auf Knoblauch und Co. nicht verzichten möchtest, ist Mundgeruch mit unseren Tipps gegessen, ein für alle Mal!

Bildquelle: Wavebreakmedia Ltd / Dreamstime.com