Selbstbräuner-Versuche

Sommerfeeling: Selbstbräuner, Blüte und Seestern

Mareens erste Versuche mit dem Selbstbräuner scheitern.

Es wird Frühling und natürlich möchte auch Mareen möglichst schnell nahtlos braun werden. Weil aber die Sonne noch auf sich warten lässt, muss der Selbstbräuner ran. Ob das gutgeht?

Endlich ist der Frühling bei uns angekommen. Es ist Zeit, ein bisschen Farbe zu bekommen. Leider gehöre ich nicht zu den beneidenswerten Frauen mit dem Hauttyp, die sich mal für zwei Minuten in die Sonne stellen und sofort aussehen, als wären sie drei Wochen auf den Malediven gewesen.

Ich muss also härtere Geschütze auffahren. Sonnenbank kommt für mich nicht in Frage, das ist zu teuer und außerdem ungesund. Also muss stattdessen Sommerbräune aus der Tube her. Im Drogeriemarkt bin ich anscheinend nicht die Einzige, die schnell gebräunt sein will, denn die Auswahl ist riesig. Fachpersonal, das mich beraten kann? Fehlanzeige – wie üblich! Aber ich kämpfe mich durch den riesigen Berg von verschiedenen Selbstbräunern, um das Richtige für mich zu finden.

Zuerst will ich mich von meinen weißen Beinen verabschieden. Großzügig trage ich die Selbstbräuner-Lotion auf meine Beine auf – wie war das nochmal? Man muss es ordentlich verteilen, weil es sonst fleckig wird, genau! Ich reibe und reibe…und sehe absolut nichts. Einer Stunde später stehe ich erwartungsvoll vorm Spiegel….und meine Knie sind ganz orange! Genau wie meine Hände…was ist denn da passiert?! Ich könnte ausflippen!

In diesem Moment klingelt es an der Tür: Ich öffne meiner Freundin Susi, die direkt bei meinem Anblick in schallendes Gelächter ausbricht. „Wie siehst du denn aus?“ prustet sie zwischen zwei Lachern hervor. „Wie eine Orange!“ Ein bisschen blöd komme ich mir schon vor – im ausgeleierten T-Shirt, Unterhose, mit den leuchtend orangenen Knien und Händen! Na, wenigstens habe ich keine Orangenhaut, denke ich mir. „Und jetzt?“ frage ich entsetzt. „Ich kann ja nicht ewig mit so komischen Flecken rumlaufen.“ Ich renne ins Badezimmer, wasche mir gründlich die Hände und rubbel hektisch an meinen Knien herum! „Das Zeug geht nicht ab“, schimpfe ich. Seife, Handwaschpaste, Nagellackentferner…nichts hilft. Moment, habe ich nicht mal irgendwo einen Trick gelesen? Ein Peeling soll helfen, die Farbe verblassen zu lassen. Aber auch dieser Versuch scheitert. Ich gebe auf!

Kommentare (22)

  • wisst ihr was ich gehört habe es soll so ein fischeröl geben wenn man das aufträgt und sich in die sonne legt wird man viel schneller braun

  • ja bei die meisten selbstbräuner ist man wircklich orange stadt braun und man hat flecken ... aba die tücher sind echt gut ..

  • ich hab davon abgeschworen, bei mir wird es immer fleckig ich habs zum sprühen und zum cremen versucht.. ich sah aus wie ein zebra.. dann lieber von der sonne bräunen lassen.. ausserdem spar ich damit viel geld

  • am besten is immer noch die Sonne, Selbstbräuner wirken immer i-wie unnatürlich & können ganz schön ins Geld gehen & Solarien sind nich sehr gesundheitsfördernd

  • solarium kannste bei mir knicken, ich mit meinen leberflecken darf das nicht, davon ab muss ich einen monat lang 2mal wöchentlich drunter damit man überhaupt was sieht und ich mich nich direkt verbrenne. der supertrick ganz ohne streifen, flecken oder orange hände: Spray! das beste (und günstigste!) ist von SunDance, der eigenmarke von DM.gibts einmal für gesicht und einmal für körper. geht schnell, schmiert nicht und naja, ich bin total happy damit ^^ und das risiko von wegen ungleichmässig auftragen ist auc fast gleich null ^^

  • HAb einmal einen benutzt und nur weil es im Krankenhaus keine Sonnenbank gibt, der war aber gut von Dove diese Lotion... Aber ansonsten geht nicht über Solarium, darf aber natürlich auch nicht übertrieben werd ein bis zwei mal im monat reicht völlig!

  • cremes,die nach und nach tönen sind wirklichtoll.dann kriegt man wenn man es gut verteilt keine flecken und wenn man sich beraten lässt und den ton nimmt,der zu einem passt,wird das ergebnis auhc schön (:

  • mit einer tagescreme die immer nur schwach tönt ging ganz prima aber mit selbsttönern hatte ich die gleichen erfahrungen.es war furchtbar.es ist schon lange her aber ich erinnere mich gut daran,denn mit der fleckigen tönung auch noch mit menschen"krankenhaus"arbeiten zu müssen war so übel,das ich es nie wieder gemacht habe.senfti

  • ich mag keinen selbstbrüner

  • ja mit selbstbräuner hab ich auch nich die besten erfahrungen gemacht, aber man lernt aus den fehlern und verbessert sich :D hatte mal so nen blöden selbstbräuner bei dem sich immer die farbe beim duschen besonders beim rasieren gelöst hat, das war total nervig :))

  • Gibt einen guten von Hawaiian (schreibt man das so?!) Tropic, da kann man den Bräunungston selber wählen. Und das beste: Nach der Anwendung hat man weder Flecken, noch einen ekligen gelbstich

  • ich finde einfach keine lotion, durch die ich keine flecken bekomme :(

  • ich kom mit den dingern die klar....:D

  • ich habs probiert mein gesicht war danach orange

  • wenn man solarium geht sieht das nicht gleich wie angeschissen aus.. jede haut hat einen anderen hautton.. man soll nicht gleich alle unter einen hut stecken und die sonne ist auch schädlich da unsere ozon schicht immer dünner wird.. achja und auf den verpackungen bzw den flaschen von den selbstbräunern steht auch eine einleitung.. mit hände waschen und knien und ellenbogen usw.. ;)

  • bm hats geklappt mit dem selbstbräuner.. habs mich aber nicht im gesicht getraut xD

  • ich nehme zum sommerstart auch selbstbräuner. ups,,,was ist denn das? bräunlich-gelbe flecken an den beinen! hilfeeeee!!! kurz ein- zweimal mit dem bimsstein zart drüber und weg waren sie. bin sehr zufrieden mit den bräunern und auch lotionen....einfach in der handhabe und wenn man keine schmuddelfinger haben möchte, zieht man einweghandschuhe über....

  • Selbstbräuner ist super...am besten Abends, Haut reinigen, dann den Selbstbräuner drauf und ab vor den Fernseher, irgendwas, wo die Creme gut einwirken kann. Wichtig nicht weinen, gibt streifen:)bei müller oder douglas gibt es bräunungstücher- leichte anwendung und super effekt. morgens auftragen nicht zu empfehlen, schließlich hat man nicht immer einen spiegel zur hand- und wenn es nicht geklappt hat, sieht man vllt nicht so aus:) ansonsten wichtig von kleidung fern halten und hände gut waschen. Am Körper am besten nur alte Kleidung erstmal anziehen oder ganz nackt bleiben, bis es etwas eingezogen ist- dauert bei guten lotions ja nur einige sekunden...

  • haha, das erinnert mich an meine "nachundnach"bräunende Gesichtscreme... Selbst Boris Beckers Augenbrauen waren nie so rötlich wie meine! Ich geh 1-2 mal im Monat ins Solarium, aber im Sommer nur bei Bedarf und dann auch nur ca. 15-18 min. Das reicht mir, so seh ich nicht käsig aus. hab oft gehört, so selten ist das unbedenklich.

  • Kritik: Unnatürliche Bräune, gelb, flecken egal ob durch puren selbstbräuner oder lotions mit selbsbräuner (schlimmste von BEBE!!!) Früher hab ich es auch mal ausprobiert, wollte schnell braun werden, nie wieder... Jetzt bin ich das ganze jahr über knackebraun durch solarium, 2x die woche, 1x 600er Intensivbräuner, 1x 800er Tiefenbräuner je 20 min. und was darf nicht fehlen...--->meine heisgeliebte EMERALD BAY- MOYO solariumcreme...aber nix für schwache nerven... =)

  • mein tipp is ja keinen "puren" selbstbräuner kaufen, sonern einen, der nach und nach bräunt-geht viiiiieeeeeel besser=)

  • ich habs auch schon mal ausprobiert...mit ein bisschen Übung ist es dann gar nicht mehr so schwer :)