Dinge, die ich im Juni haben muss
Jessica Tomalaam 07.06.2017

Bei der Recherche für unsere Artikel stoßen wir immer wieder auf tolle neue Produkte, Kleidungsstücke oder Buchempfehlungen, die wir unbedingt haben oder auf die wir nicht mehr verzichten möchten. Vielleicht sind ja auch ein paar Sachen für dich mit dabei? Jeden Monat findest du hier meine neuen Empfehlungen.

# 1 TYPE HYPE: Liebeserklärung an die Hauptstadt

Retro ist Kult und diese coole „Hauptstadt“-Serie vom Designlabel TYPE HYPE, die gleich bei uns um die Ecke in Berlin-Mitte sitzen, ist absolut kultig. 26 Buchstaben des Alphabets werden mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlins zusammengebracht und auf Notizheften, Postern, Grußkarten, Kissenbezüge, Frühstücksbrettchen, Kochtöpfen und auf Lederaccessoires abgebildet. Das Design erinnert an die Bauhaus- und Buchgestaltungstradition der DDR und hat etwas sehr Ostalgisches.

5 Dinge, die ich im Juni liebe

Brettchen von TYPE HYPE mit dem Brandenburger Tor.

So kannst du dir etwas Hauptstadt-Feeling einfach nach Hause holen und dein Frühstück morgens von einem coolen Brettchen genießen, dass dir die Alte Nationalgalerie, den Reichstag oder die East Side Gallery zeigt. Die Brettchen werden aus Melaminharz hergestellt, sind schnittfest und können sogar in die Spülmaschine gesteckt werden. Wer die Hauptstadt immer bei sich haben möchte, findet vielleicht eher Gefallen an den schicken, handgenähten Handyhüllen aus Tyvek-Faservlies, die es für viele Smartphone-Modelle gibt. Mein Favorit: Die gelbe Hülle mit dem „Dicken B“ und dem Brandenburger Tor. Stöbere im Onlineshop einfach mal nach deinem Lieblingsteil.

# 2 Gesunde Snacks von Foodist

Einige kennen Foodist wahrscheinlich als Online-Plattform, die unterschiedliche Food-Boxen für jeden Geschmack anbietet. Seit Kurzem gibt es aber auch eine eigene Healthy Snack-Marke von Foodist: Natürlich, vegan, glutenfrei. „Mission MORE“ bietet leckere kleine Protein Bites in drei Sorten: Apple Pie mit Cashewbutter, Pekannüssen und getrocknetem Apfel, Coughie Dough mit Erdnussbutter und Kakaonibs und Peanut Butter Jelly mit Erdnussbutter und gefriergetrockneten Erdbeeren. Mega lecker und dabei gar kein Sündenfall!

5 Dinge, die ich im Juni haben muss

Bei Foodist kannst du dir ein Probierpaket bestellen und deine Lieblingssorte des Healthy Snacks finden.

Auch die Snack Balls kannst du in drei leckeren Sorten bestellen: Chiasamen Cranberry-Zitrone mit Chashewbutter, gerösteten Mandelstücken, Chiasamen, gefriergetrockneten Cranberries und Zitronenöl, Blaubeere-Baobab Power-Balls mit der nährstoffreichen Superfrucht aus Afrika, Mandelbutter und gefriergetrockneten Blaubeeren oder mein Liebling Kokos-Maca Guarana. Da verschwindet so eine kleine Snacktüte mit sechs Snack Balls für 1,99 Euro ganz schnell im Mund. Das Probierpaket mit allen sechs Sorten bekommst du für knapp zehn Euro im Onlineshop.

# 3 Pflegeserie Seathalasso von Douglas

5 Dinge, die ich im Juni haben muss

Das Bodyspray sorgt für einen echten Erfrischungsmoment.

Ganz begeistert bin ich auch von der neuen Pflegeserie „Seathalasso“ von Douglas Home Spa mit anregenden Inhaltsstoffen wie Algen, Meeresmineralien und Meerfenchel, die so einen wohlige Duftkomposition aus Jasmin, Flieder, Orangenblüte, weißer Moschus und Zedernnoten auf der Haut hinterlässt. Gerade das vitalisierende Körperspray, das vor allem im Sommer für einen Moment der Abkühlung sorgt, duftet so schön nach Meer und salziger Luft. Aber auch nach einem Bad mit der sprudelnden Badetablette fühlt man sich gleich viel entspannter. Und für ein schnelles Pflegeprogramm zwischendurch empfehle ich auf jeden Fall die beruhigende Handcreme, die sofort einen wohligen Duft und ein weiches und gepflegtes Gefühl hinterlässt.

# 4 Buchtipp: Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

5 Dinge, die ich im Juni haben muss

Schöner Sommerroman!

Vielleicht gehörst auch du zu den Menschen, die sich für die Sommer- und Urlaubszeit am liebsten mit 100 neuen Büchern versorgen möchten, die sie dann am Strand, im Park, im Freibad oder auf dem Weg zum Urlaubsort verschlingen können. Als leichte, feine Sommerlektüre kann ich dir den Roman „Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg“ der britischen Autorin Jenny Colgan empfehlen. Das Buch ist die Fortsetzung ihres Bestseller-Erfolgs „Die kleine Bäckerei am Strandweg“. Der Roman handelt von Polly Waterford, die eine Bäckerei in dem Hafenstädtchen Mount Polbearne an Cornwalls Küste führt und mit der Liebe ihres Lebens, Huckle, zusammenlebt. Als die alte Besitzerin der Bäckerei plötzlich verstirbt, weiß Polly nicht, in welche Richtung ihr Leben umschwenken wird, denn sie verliert dadurch die Bäckerei und muss sich einen anderen Plan überlegen. Auch die Beziehung zu Huckle bekommt Risse, der zurück nach Amerika geht, um dort etwas Geld zu verdienen, um Polly in ihrem Traum zu unterstützen. Allerdings hat er dort auch eine Vergangenheit, die das Liebespaar schnell einholt und vor schwierige Entscheidungen stellt. Klingt spannend, oder? Der Roman eignet sich auf jeden Fall wunderbar als perfekte Lektüre für die Sommerzeit!

# 5 Sommerliches Mikrowellen-Popcorn mit Kokos-Geschmack von Chio

Dass man Popcorn ganz einfach im Topf oder mit einer Heißluft-Popcornmaschine selber machen kann, weiß ich zwar, aber manchmal muss es einfach schnell gehen. Da kam mir das Mikrowellen-Popcorn von Chio in der sommerlichen Geschmacksrichtung Kokos gerade recht: Einfach schnell die Packung aufreißen, kurz die idiotensichere Anleitung überfliegen und für zwei bis drei Minuten in die Mikrowelle. Schon vor dem Aufreißen des heißen Beutels strömt einen der köstliche Geruch von frischem Popcorn und eben auch eine Kokosnote entgegen. Nicht, dass ich etwas gegen klassisches salziges oder süßes Popcorn hätte, aber eine ausgefallenere Geschmacksrichtung ist doch eine willkommene Abwechslung – insbesondere für Menschen, die sich vegan oder laktosefrei ernähren, denn das Popcorn enthält keine tierischen Bestandteile.

Nach dem Blick in die nahezu leere Tüte stelle ich fest, dass mich das Kokos-Popcorn wohl geschmacklich überzeugt hat. Der Kokosgeschmack hätte noch etwas prägnanter und natürlicher sein können, dafür war er es nicht übermäßig süß. Bei normalem Popcorn-Konsum sollte so ein Beutel allerdings locker für zwei Personen genügen! Wenn du das Kokos-Popcorn von Chio probieren willst, solltest du beim nächsten Besuch im Knabberregal deines Supermarktes danach Ausschau halten, denn bei der Sommersorte handelt es sich leider nur um eine limitierte Summer Edition.

Bildquellen: iStock/Paffy69, TYPE HYPE, Foodist, Douglas, Piper Verlag

* Partner-Links


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?