Skinny- vs. Body-Shaming
Katharina Meyeram 30.06.2017

Immer wieder empören wir – und viele andere Menschen im Netz – uns über fiese Kommentare gegenüber fülligeren Menschen. Body-Shaming – egal, ob gegen Frauen oder auch gegen Männer gerichtet – ist leider sehr häufig und einfach nur daneben. Doch diese Erfahrung einer Frau, die 47 Pfund abnahm, hat uns ziemlich überrascht.

Auf Reddit macht Userin Kelchunyan sich über ein Thema Luft, das viele vielleicht gar nicht so sehr auf dem Schirm haben. Viel schlimmer als das Verurteilen von Dicken sei – ihrer persönlichen Erfahrung nach – wie Menschen auf Dünne reagieren.

Das schreibt sie auf Reddit

„Was soll das eigentlich? Warum finden Menschen es eher okay, negative Kommentare gegenüber Dünnen abzulassen, als gegenüber Dicken?

Als ich 173 Pfund [86,5 Kilo] wog, etwa 30 Pfund über meinem Idealgewicht, hat niemand meinen Körper kommentiert. Ich habe vielleicht einmal von meiner Mutter zu hören bekommen, dass es nicht so gesund wäre, bei meiner Größe [1,62 m] und meinem Alter so viel zu wiegen. Niemand hat mich jemals beleidigt. Niemand hat jemals meine Essgewohnheiten kommentiert, nicht, wenn ich literweise Cola getrunken oder permanent gefuttert habe. Niemand zuckte mit dem Auge, als ich regelmäßig eine Kleidergröße größer nehmen musste. Niemand kümmerte sich darum.

Jetzt habe ich abgenommen und wiege gesunde 126 Pfund [63 Kilo], meine Gewohnheiten haben sich verändert und Menschen, sowohl diejenigen, die mich kennen, als auch fremde, Menschen, die mich unterstützt haben, als ich fett war und niemals etwas gesagt haben, beleidigen mich nun dafür, dass ich dünn bin. Oder, um genauer zu sein, dünner als sie.

Ich wurde ‘magersüchtig‘ genannt (was mich total aufregt), ich wurde ‘dürre Schlampe‘ genannt, mir wurde auf herablassende Weise gratuliert, wie viel Glück ich hätte, ich wurde Idiotin genannt, weil ich jett auf meinen BMI achte und auf meinen Arzt höre, ich wurde dafür gemobbt, dass ich kleinere Portionen esse, ich wurde Hase genannt, weil ich so viel Gemüse esse.

Das sind die gleichen Leute, die sich sonst dafür feiern, total für Selbstliebe zu sein, dafür, seinen Körper zu lieben. Aber warum denken diese Menschen, dass man nur einen übergewichtigen Körper lieben darf? Es ist fast so, als würde man andere damit beleidigen, dass man gesünder lebt.

Zum Glück sind diese Menschen keine engen Freunde, also lasse ich ihre Kommentare einfach an mir abperlen und mache mit meinem Leben weiter. Aber es hat mir erst bewusst gemacht, dass es solche Menschen nicht nur im Internet gibt, sondern leider auch im wahren Leben.“

Ist Skinny-Shaming häufiger als Fat-Shaming?

Lena Meyer-Landrut kennt Skinny-Shaming nur zu gut

Lena Meyer-Landrut kennt Skinny-Shaming nur zu gut

Es ist zwar nicht wirklich etwas Neues, dass auch Menschen, die dünn sind, mit negativen Kommentaren zu kämpfen haben. Man denke nur mal an die Vorwürfe, die sich Promis wie Lena Meyer-Landrut immer wieder über ihre Figur anhören müssen. Doch ist es wirklich so, dass Dünne sogar noch öfter herablassende Bemerkungen abbekommen als dickere Menschen? Der Reddit-Thread von Kelchunyan bekommt jedenfalls viele zustimmende Kommentare von Menschen, die diese Beobachtung ebenfalls gemacht hatten. Vor allem mit dem Vorwurf, magersüchtig zu sein, sehen sich scheinbar viele dünne Menschen konfrontiert. Das ist gleich doppelt bedenklich – sowohl, wenn es als Beleidigung für Menschen verwendet wird, die vielleicht gar nicht an dieser ernsthaften Essstörung leiden, als auch für diejenigen, die wirklich mit Magersucht oder Bulimie zu kämpfen haben.

Es sollte endlich mal in die Köpfe der Leute gehen, dass das Aussehen und die Körperform anderer Menschen sie absolut nichts angeht. Body-Shaming ist falsch – egal, ob gegen Dicke, Dünne, Kleine, Große, Männer oder Frauen gerichtet. Wenn man sich tatsächlich sorgt, dass ein nahestehender Mensch an einer Essstörung leiden könnte, sollte man ruhig und ohne Vorwürfe das Gespräch suchen und seine Hilfe anbieten, statt abfällige Kommentare abzulassen.

Bildquelle: iStock/RyanKing999


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • EfeuGraf118 am 01.07.2017 um 18:41 Uhr

    Wir können uns gern mal so von dicker Frau zu dünner Frau unterhalten, wer gesellschaftlich mehr gemobbt und häufiger kritisiert wird. Ich habe 1,73cm und habe schon mit 80 Kilo mir einiges anhören können. Dank einer chronischen Erkrankung darf ich das heute noch. Einen super Ansatz fände ich, BODYSHAMING generell zu kritisieren und nicht die nächste Konkurrenzschublade aufzumachen, ob nun Dicke oder Dünne mehr gedisst und kritisiert werden. Es ist bei JEDEM Menschen schlimm, der das erleben muss.

    Antworten

Teste dich