Bodybuilderin trainiert
Ricarda Biskoping am 10.01.2018

Sie wollte schlank und durchtrainiert sein und gab dafür alles: Carina Møller-Mikkelsen (22) trainierte drei Jahre lang zwei Mal täglich für einen stählernen Körper. Auch ihre Ernährung stellte sie komplett um. Ihr Ziel: Sie wollte Bodybuilder-Wettbewerbe gewinnen. Das alles endete in einer Essstörung. Heute ist sie ein Curvy-Model und erzählt ihre bewegende Geschichte.

Obwohl Carina einen (sehr!) muskulösen Körper hatte, war sie vor allem eins nicht: glücklich! Ihr Lebensstil machte sie unzufrieden und krank. Sie verlor die Freude am Essen, kontrollierte jeden Happen, den sie zu sich nahm. „Ich hab alles abgewogen und es gab wirklich nur Brokkoli, Hähnchen, Magerquark, Eier, aber am besten nur das Eiklar und kein Eigelb“, sagte sie zu RTL. Ihr größtes Problem: Egal wie häufig sie trainierte, egal wie schön ihr Körper wurde, sie war einfach nie mit dem Ergebnis zufrieden. Ihre Gedanken kreisten nur noch ums Essen und um ihr Training.

Carina erkrankte nach einiger Zeit an einer Essstörung. Sie stopfte Essen wahllos in sich hinein, um es anschließend zu erbrechen. Ihr Körper resignierte irgendwann, rund anderthalb Jahre bekam sie ihre Periode nicht mehr.

So lebt sie heute

Zum Glück erkannte die 22-Jährige die Warnsignale, änderte ihr Leben komplett. Mittlerweile ist sie ein schönes Curvy-Model, das wieder Freude am Leben und am Essen gefunden hat. Auch heute noch trainiert sie regelmäßig, doch alles in Maßen. „Im Rückspiegel betrachtet war 2017 ein krasses Jahr. Ich durfte Anfang des Jahres für @doveModeln, ich habe meinen alten Job gekündigt der mich unglücklich gemacht hat und mir darauf hin was neues gesucht, ich bin umgezogen, viele neue Menschen kennengelernt, meine Brüste machen lassen, vom hardcore Bodybuilding Abstand genommen und am wichtigsten & am bedeutsamsten für mich; ich habe ein Stück weit zu mir selbst gefunden“, schreibt sie auf Instagram.

Im Rückspiegel betrachtet war 2017 ein krasses Jahr. Ich durfte Anfang des Jahres für @dove Modeln, ich habe meinen alten Job gekündigt der mich unglücklich gemacht hat und mir darauf hin was neues gesucht, ich bin umgezogen, viele neue Menschen kennengelernt, meine Brüste machen lassen, vom hardcore Bodybuilding Abstand genommen und am wichtigsten & am bedeutsamsten für mich; ich habe ein Stück weit zu mir selbst gefunden ❤️🙏🏻 man sollte schon Ansprüche an sich selbst haben, ohne frage, aber man sollte nicht die (nicht vorhandenen) Fehler suchen und sich darin verbohren und unglücklich werden!!(so wie ich es lange Zeit bei mir selbst gemacht habe ehrlich gesagt ..) Ich halte nichts von Vorsätzen und möchte euch gar nicht nach euren fragen .. ich möchte 2018 genau so zu meinem Jahr machen wie 2017! 🙌🏻Und hoffe darauf noch weiter zu mir selbst zu finden & andere damit motivieren zu dürfen und vor allem zeigen zu können das man seinen Körper so lieben darf wie er ist und keine Diät oder Sport Vorsätze fürs neue Jahr braucht, denn wenn man etwas erreichen oder verändern möchte, liegt es lediglich an uns selbst und unserer Einstellung dazu! Ich wünsche euch dass ihr 2018 ebenso zu EUREM Jahr macht mit allen Höhen & Tiefen die dazu gehören!!💥💥 Danke für jeden einzelne der mir hier folgt, liebe Kommentare oder private Nachrichten schreibt; ihr seid der Hammer, dass neue Jahr gehört uns! 🔨 ☺️🎈🌎 #curvy #curvygirl #thick #thickness #happynewyear #happynewyou #bodybuilding #body #love #hips #cosy #friends #motivation #inspiration #fashionista #girlswholift #model #travel #lifestyle #food #home #chillout #blogger #hamburg #kiel #berlin

A post shared by Carina Møller-Mikkelsen (@carinamoellermikkelsen) on

Carinas Geschichte zeigt: Man muss immer den mittleren Weg finden. Natürlich sollte man auf seinen Körper und die Ernährung achtgeben, Sport treiben. Endet dies allerdings in einer Sucht, dann schadet man seiner Gesundheit enorm. Was sagst du zu den Fotos von Carina? Mit ein paar Kilo mehr sieht sie doch viel zufriedener aus, oder?

Bildquelle:

GettyImages/iStock/Lyashik


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?