Cardboard boxes on conveyor belt in warehouse
Diana Heuschkelam 05.12.2017

Nach dem Fund eines DHL-Pakets, das einen Bomben-Sprengsatz enthielt, in einer Apotheke direkt am Potsdamer Weihnachtsmarkt, warnt die Polizei die Bevölkerung. Denn der Erpresser, der dahintersteckt, droht, neue Paketbomben zu verschicken. Worauf du ab sofort bei der Paketannahme achten solltest, erfährst du hier.

Zwar konnte das Paket noch am Freitagabend mit einem Wasserstrahl zerschossen werden, jedoch gibt es bisher seitens der Polizei noch keine Entwarnung. Denn in einem an dem Paket angebrachten QR-Code befand sich eine Nachricht des Erpressers an DHL. Darin verlangt er eine Millionensumme von dem Paketdienst – wenn er diese nicht erhalte, wolle er weitere Paketbomben versenden.

Der Brandenburger Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke wandte sich nun in einer Stellungnahme an die Bürger. „Der Täter kündigt an, wenn DHL seiner Forderung nicht nachkommt zu zahlen, dann wird er weitere solche Pakete mit Sprengkörpern versenden. Bisher hat er sie an kleine Firmen versandt, aber es ist nicht auszuschließen, dass auch Bürger diese Sendungen bekommen.“

Vorsicht bei der Paketannahme! Darauf solltest du achten

Woran du ein verdächtiges Paket erkennst und was du tun musst, wenn du ein solches Paket erhältst, erklärt Mario Heinemann von der Polizei Brandenburg hier im Video:

Fühlst du dich sicherer mit diesen Hinweisen der Polizei? Verrate es uns in den Kommentaren.

Bildquelle:

iStock.com/cybrain


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?