weather-vane-wind-sky-north
Katharina Meyeram 15.03.2017

Was für eine tolle Sache: Nach einer langen Begleitaktion in den sozialen Medien, durfte gestern zum ersten Mal weltweit eine junge Frau mit Down-Syndrom in den französischen Nachrichten das Wetter moderieren.

Bei der Nachwuchs-Wetterfee handelt es sich um die 21-jährige Mélanie Ségard. Da es der große Traum der Französin war, einmal das Wetter im Fernsehen zu moderieren, wurde mit Hilfe des Behindertenverbandes Unapei eine Facebook-Seite ins Leben gerufen, auf der Likes dafür gesammelt wurden, Mélanie bei der Verwirklichung ihres Traumes zu helfen. Auf „Mélanie peut le faire“ („Mélanie kann es machen“) setzten sich über 245.000 Menschen für die tolle Aktion ein.

Gestern Abend war es dann endlich soweit. Auf dem Sender France 2 verfolgten viele Millionen Menschen Mélanie dabei, wie sie selbstbewusst und perfekt vorbereitet um 20:35 das Wetter ansagte. Sie ist damit weltweit der erste Mensch mit Down-Syndrom, der als Wettermoderator im Fernsehen zu sehen war. Hoffentlich aber nicht der Letzte!

Wir freuen uns sehr für Mélanie, dass sie sich diesen Traum erfüllen konnte. Damit hat sie ganz sicher vielen anderen Menschen mit Down-Syndrom großen Mut gemacht.

Bildquelle: Pexels.com, Facebook/Mélanie peut le faire


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?