Shopping
Susanne Falleram 01.11.2017

Gerade erst haben Supermarkt-Ketten wie Aldi Nord, Aldi Süd, Rewe und Penny verkündet, am 24. Dezember geschlossen zu bleiben, obwohl laut Gesetz ein verkaufsoffener Sonntag mit einer Öffnungszeit von vier Stunden erlaubt ist. Laut „Bild“ bleibt auch Galeria Kaufhof an diesem Tag deutschlandweit geschlossen. Die einen finden die Entscheidung der Lebensmittelmärkte völlig richtig, die anderen ärgern sich jedoch, weil ihnen die Möglichkeit genommen wird, an Heiligabend noch schnell etwas zu besorgen, das man vergessen hat. Geht es dir auch so? Dann kannst du jetzt aufatmen: Einige Geschäfte werden auch am 24. Dezember geöffnet haben.

Hier kannst du an Heiligabend (wahrscheinlich) noch einkaufen gehen

Ob du noch ein bestimmtes Gewürz im Supermarkt oder ein paar Kerzen aus der Drogerie besorgen musst: Du stehst an Heiligabend voraussichtlich nicht bei allen Geschäften vor verschlossenen Türen. Denn einige große Firmen haben sich noch nicht klar gegen den verkaufsoffenen Sonntag ausgesprochen.

Laut „Bild“-Informationen können die Marktleiter bei Edeka zum Beispiel selbst entscheiden, ob sie ihre Filiale an Heiligabend öffnen wollen. Bei Netto steht eine Entscheidung der Landkreise noch offen, durch die der Discounter auch an Weihnachten geöffnet haben könnte. Auch bei den Drogerieketten dm und Rossmann stehen die Entscheidungen noch aus. Bei letzteren werde man sich bei der Entscheidung „der Gesamtlage anpassen“, so eine Sprecherin. Bei dm werden, wie an anderen Sonntagen auch, einige Filialen in Bahnhöfen geöffnet haben; bei den restlichen Drogeriemärkten entscheidet jede für sich, äußert dm-Chef Erich Harsch gegenüber „Bild“.

Neben den großen Ketten kannst du zudem nochmal in deinen örtlichen Bäckereien und kleinen Tante-Emma-Läden nachfragen, wie sie es mit den Öffnungszeiten an Weihnachten handhaben. Gerade Bäckereien könnten den Vormittag nochmal nutzen, um ihren Kunden frische Brötchen vor den Festtagen anzubieten.

Du siehst: Noch stehen die Chancen gut, dass du Resteinkäufe am 24. Dezember tätigen kannst. Findest du das gut oder ist es völlig unnötig, dass Supermarkt-Mitarbeiter an Heiligabend nochmal einen halben Tag arbeiten müssen? Sag uns deine Meinung in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/alice-photo


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • VizeHeck137 am 02.11.2017 um 14:58 Uhr

    Es ist ohnehin das Ende der friedlichen, besinnlichen Weihnachtsfeiertage in Sicht- wie auch die friedlichen, sichrren Silvesterfeiern, Volksfeste, ptivate Feiern zu Ende sind- ebenso die unbeschwerten abendliche Kneipenbesuche, das Joggen im Park, die Fahrt mit Bahn und Bus, der Weihnachtsmarkt-Bummel oder das Einkaufen bei REWE / EDEKA .... Überall dort, tauchen fremdländische "Männergruppen" auf oder "Einzeltater", die mit Gewalt, Brutalität, s3xuellen Übergriffen, Messerattacken, Amokläufen, Todesfahrten, unsere einst friedliche und sichere Heimat, in ein rechtloses Schlachthaus verwandeln. Ob dies, außer den afrikanischen, arabischen, türkischen, afghanischen, muslimischen Tätern, gut findet, weiß ich nicht. Aber Politik, Polizei, Justiz und deutsche Gesellschaft, tun absolut NICHTS DAGEGEN.

    Antworten

Teste dich