Himmelsphänomen
Susanne Falleram 07.04.2017

Alle Hobby-Astronomen und Romantiker sollten sich heute Abend kuschelig einpacken und einen Ort zum Sternegucken suchen. Denn am 7. April kannst Du am Himmel ein ganz besonderes Phänomen beobachten, das nur alle 13 Monate zu sehen ist.

Jupiter

Der Jupiter steht am 7. April gut sichtbar am Himmel.

In der Nacht von Freitag auf Samstag kommt es zu einer besonderen Planeten-Konstellation am Himmel. Dann überholt die Erde nämlich den Jupiter, sodass sie genau zwischen der Sonne und dem riesigen Gasplaneten steht. Die Folge: Du kannst den Jupiter den ganzen Abend, die Nacht hindurch bis zum frühen Morgen am Himmel sehen!

Durch die außergewöhnliche Stellung des Planetens zur Erde ist er „gerade mal“ 666 Millionen Kilometer von uns entfernt. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass Du ihn vielerorts besonders gut erkennen kannst. Dafür genügt schon ein einfaches Fernglas, solange der Himmel nicht mit Wolken bedeckt ist. Mit dem kannst Du sogar, mit ein bisschen Glück, die größten Monde des Jupiter, Io, Europa, Ganymed und Callisto, erspähen.

Mit dem Sonnenuntergang (etwa um 19.50 Uhr) geht der Jupiter im Osten auf und mit dem Sonnenaufgang (etwa um 6.30 Uhr) im Westen wieder unter, seine höchste Position am Himmel erreicht er um 1.10 Uhr. Du hast also die ganze Nacht Zeit, um ihn am Himmel zu beobachten.

Auch nächste Woche, in der Nacht vom 10. auf den 11. April, wird der Jupiter noch etwas zu sehen sein, nämlich in der Nähe des Ostervollmondes. Wenn der Himmel einen Blick auf den Planeten heute also nicht zulässt, dann versuch es doch dann nochmal und lass Dir das Spektakel nicht entgehen!

Bildquellen: iStock/imijaloff, iStock/alexaldo


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

Teste dich