tribute-von-panem-the-hunger-games-die-jennifer-la-5-rcm0x1920u
Katharina Meyeram 13.06.2017

Da sag nochmal einer, Bücher und Filme seien nichts weiter als Unterhaltung! In einer Notsituation beim Spielen half das Wissen aus „Die Tribute von Panem“ Megan Gething, ihrer besten Freundin Mackenzie George das Leben zu retten.

Die beiden 12-Jährigen spielten im nahegelegenen Sumpf in ihrer Heimat Rockport, Massachusetts, als Mackenzie sich das Bein an einer alten Stahlpumpe aufriss. An ihrer Wade klaffte eine Wunde, die 25 Zentimeter lang und sieben Zentimeter breit war, wie „The Gloucester Times“ berichtete.

„Ich dachte nur noch daran, wie ich Kenzie helfen kann“, erzählt Megan von dem schrecklichen Vorfall. Zum Glück ist die junge Heldin ein Bücherwurm und kannte die Lösung, wie sie ihrer Freundin helfen konnte, aus Suzanne Collins Erfolgsromanen „Die Tribute von Panem“. Im ersten Teil der Trilogie ist die Protagonistin Katniss Everdeen nämlich mit einer sehr ehrlichen Situation konfrontiert. Als ihr Freund (und Kontrahent) Peeta in der Arena der „Hunger Games“ von den mutierten Wölfen angegriffen wird, bleibt, muss sie mit den geringen Mitteln die sie hat schnell handeln, um ihn zu retten.

Katniss Everdeen

Ein Tourniquet stoppt die Blutung

Eine Aderpresse stoppt die Blutung

Eine Aderpresse stoppt die Blutung

Megan macht das Gleiche, was die Heldin der mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle verfilmten Buchreihe gemacht hat: sie bastelt eine Aderpresse, um die Blutung zu stillen. Bei dem sogenannten Tourniquet-Abbindesystem handelt es sich um eine Technik, bei der der Blutfluss von Venen und Arterien unterbrochen wird, um so einen Verletzten vor dem Verbluten zu schützen. Megan nutze also kurzerhand ihre Shorts, um diese Variante eines Druckverbands bei Mackenzie anzuwenden. Ihre andere Freundin, Zoe Tallgrass, rannte indessen schnell nach Hause um Hilfe zu holen.

Das war ganz schön pfiffig von Megan – und sehr mutig! Schließlich kann ein Tourniquet-Verband das Risiko erhöhen, dass der entsprechende Körperteil amputiert werden muss. Zum Glück ist bei den Mädels jedoch alles gut gegangen und Mackenzie konnte behandelt werden, bevor sie zu viel Blut verloren hat. Was lernen wir daraus? Immer schön lesen!

Bildquellen: Studiocanal, giphy.com, iStock/Natalia_Kalyatina


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • Kuscheldrache am 13.06.2017 um 21:43 Uhr

    Mal bedenke, dass die Bücherreihe "Die Tribute von Panem" vom Grad der Gewalt her alles andere als andere als gut für eine 12 Jährige ist. Das fand ich schon sehr extrem und ich bin Volljährig. Aber immerhin hat sie mit dem Wissen ihrer Freundin das Leben gerettet.

    Antworten