Color shot of some horses in a stable
Juliane Timmam 08.03.2017

Wer hat Goldi zu Tode gequält? Unbekannte Täter haben in der Nähe von Kiel ein Pony von einem Pferdestall geholt, es festgebunden und dann missbraucht. Die Besitzer suchen nun nach dem Täter.

Die Besitzer fanden das Pony im Auslaufbereich, ein Tierarzt wurde sofort gerufen, der das verletzte Pferd untersuchte. Erst wollte man einige Wunden im Vaginalbereich nähen, doch weitere Untersuchungen des Analbereichs zeigten, dass der komplette Darm des Tieres gerissen war. Wie die Ärzte den „Kieler Nachrichten“ erklärten, müssen die Verletzungen des Tieres mit einem langen Gegenstand und mit grober Gewalt zugefügt worden sein. Pony Goldi musste schließlich eingeschläfert werden.

Welcher Mensch ist zu so einer Tat fähig?

Wie es zu der bestialischen Tat überhaupt kommen konnte, kann niemand erklären. Caro Honerlagen und ihre Familie, die um Goldi trauert, will den Täter nun um jeden Preis finden und hat eine Belohnung, eine Art „Kopfgeld“, von 5000 Euro für Hinweise zum Täter ausgesetzt. „Wir möchten, dass der Täter schnell gefasst wird, damit weiteren Tieren und Besitzern Leid erspart werden kann“, erklärte Goldis Besitzerin der Zeitung.

Bereits im Januar gab es einen ähnlichen Fall in der Region. Zwei Pferde wurden schwer verletzt, konnten den Übergriff aber überleben. „Wir prüfen, ob es konkrete Zusammenhänge gibt, nach derzeitigem Stand der Ermittlungen spricht vieles dafür“, erklärte ein Polizeisprecher gegenüber den „Kieler Nachrichten“.

Bildquelle: iStock/bizoo_n


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?