Lidl Hackfleisch Rückruf

Lidl

Rückruf: Fremdkörper im Hackfleisch entdeckt

Juliane Timmam 17.07.2017 um 11:34 Uhr

Schlechte Nachrichten für Kunden, die vor Kurzem im Lidl-Markt Fleisch gekauft haben: Der Discounter warnt seine Kunden davor, Schweine-Hackfleisch des Herstellers SB-Convenience GmbH zu verspeisen.

„Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen“, erklärt Lidl auf seiner Website.

Was ist passiert?

„Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt blaue Plastikfremdkörper enthalten sind“, schreibt der Hersteller SB-Convenience GmbH über den Vorfall. Das „Hackfleisch gemischt“ der Lidl-Marke „Landjunker“ sei betroffen. Das Fleisch wurde in der 500-Gramm-Schale mit dem Verbrauchsdatum „17.07.17“ in Lidl-Läden in Baden-Württemberg und auch Bayern verkauft.

Hackfleisch-Rückruf bei Lidl

Was könnte beim Verzehr passieren?

Beim Zubereiten könntest du dich an den Plastikteilchen schneiden. Die Fremdkörper im Hackfleisch können beim Verschlucken Atemnot auslösen, auch eine Erstickungsgefahr ist nicht auszuschließen.

Was solltest du jetzt mit dem Hackfleisch tun?

Falls du diese Packung bei dir im Kühlschrank oder Tiefkühler finden solltest: Bitte nicht essen! Du kannst das Hackfleisch entweder in den Müll werfen oder auch in jedem Lidl-Markt, ob mit oder ohne Kassenbon, zurückbringen und erhältst sofort dein Geld zurück.

Warst du gerade erst bei Lidl einkaufen oder hast du Freunde, die dort oft einkaufen gehen? Teile den Artikel, damit alle Bescheid wissen!

Bildquelle: iStock/ttatty, obs/SB-Convenience GmbH


Kommentare