Briefe ohne Breifmarke verschicken mit Handyporto
Diana Heuschkelam 07.02.2017

Wer kennt es nicht: Du hast Dich endlich in letzter Sekunde dazu aufgerafft, die wichtigen Dokumente auszufüllen, die schon seit Wochen auf Deinem Schreibtisch liegen oder die längst überfällige Geburtstagskarte an Oma zu schreiben. Jetzt noch schnell in den Umschlag und dann ab in den Briefkasten … Doch, Mist! Du hast gar keine Briefmarken mehr und so schnell kommst Du nicht mehr an der Post vorbei. Sei ganz beruhigt. Mit diesem Trick kannst Du Deinen Brief trotzdem abschicken!

Was viele nicht wissen: Mittlerweile braucht man gar keine Briefmarken mehr – nicht mal solche, die man sich selbst im Internet ausdrucken kann. Wie in so vielen Situationen dieser Tage, ist auch hier Dein Handy Dein Retter in der Not. Bei der Post kannst Du ganz einfach und von überall via SMS das sogenannte „Handyporto“ anfordern.

Und so funktioniert es:

Du schreibst eine SMS mit dem Text „Brief“ oder „Postkarte“ an die Nummer 22122. Als Antwort schickt Dir die Post einen zwölfstelligen Code. Diesen schreibst Du auf die Stelle, an der sonst die Briefmarke kleben würde – fertig! Das Geld für das Handyporto wird bei Deiner nächsten Handyabrechnung abgebucht.

Der Nachteil am Handyporto

Leider hat das Ganze den Nachteil, dass es um einiges teurer als das normale Porto ist. Benötigt man für eine Postkarte sonst eine 45-Cent-Briefmarke, zahlt man via Handyporto saftige 85 Cents! Ein Standardbrief, den man sonst mit 70 Cent frankieren würde, schlägt beim Handyporto sogar mit 1,10 Euro zu Buche.

Für Menschen, die ihre Angelegenheiten meistens auf den letzten Drücker erledigen und dazu neigen, ihre Deadlines zu verpassen, wird es das aber wohl wert sein. Für alle anderen bleibt es weiterhin eine gute Option, einfach zum nächsten Briefmarkenautomaten zu latschen.

Bildquelle: iStock/AndreyPopov


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?