White modern speed train in motion on railway station at sunset. Train on railroad track with motion blur effect in Europe in evening. Railway platform. Industrial landscape. Railway tourism
Ricarda Biskoping am 18.10.2017

Du bist auf die Bahn angewiesen, weil du regelmäßig beruflich unterwegs bist oder in deine Heimat fährst? Deine nächste Reise ist kurz vor Weihnachten geplant? Dann dürfte dich diese News interessieren. Denn: Es gibt einige Änderungen bei der Deutschen Bahn. Die Preise im Fernverkehr gehen hoch! Fahrpläne werden umgestellt, jede dritte Strecke ist davon betroffen.

Warum die Fahrplanumstellung?

Die Abfahrten der Züge ändern sich, weil die Neubaustrecke zwischen Berlin und München in Angriff genommen wird. Das wirkt sich auf weitere Strecken aus, die deswegen ebenfalls umgestellt werden müssen. Abfahrten ändern sich, Wartezeiten ebenfalls.

Die Preisumstellung

Ab dem 10. Dezember müssen viele Kunden mehr hinblättern. Das hängt jedoch davon ab, welches Ticket man kauft. Hier ein Überblick:

  • Die ICE-Strecke zwischen München und Berlin kostet 18 Euro mehr. Das ist ein Anstieg von 13,6 Prozent. Das Positive daran: Pendler sind auf dieser Strecke nur noch rund vier Stunden unterwegs. Es gibt nur noch drei Stopps.
  • Die Fahrt von Hamburg nach Berlin wird 2 Euro mehr kosten – Anstieg um 2,5 Prozent.
  • Die beliebten Sparpreise für 19,90 Euro soll es weiterhin geben. Fahrkarten zum Flexpreis (der volle Preis) werden aber durchschnittlich 1,9 Prozent teurer. Die erste Klasse muss sogar mit einer Erhöhung von 2,9 Prozent rechnen.
  • Die Bahncards werden nicht teuer.
  • Eine Platzreservierung kostet weiterhin 4,50 Euro – der Preis bleibt also stabil.
  • Grundsätzlich gilt: Wer später bucht, zahlt mehr.

Da die Bahn alle stabilen und erhöhten Preise zusammenrechnet, kommt sie insgesamt auf eine Erhöhung von 0,9 Prozent. 2018 soll es weiterhin viele Sparpreis-Aktionen geben, mit denen sich die Bahn gegen Fernbusse behaupten möchte.

Falls du also wirklich im Dezember in den Zug steigen musst, dann beachte: Bis zum 10. Dezember bekommst du die Karten noch für den alten Preis. Die Fahrplanänderungen sind übrigens jetzt schon auf der Homepage der Deutschen Bahn zu finden.

Was sagst du zu den Preiserhöhungen? Findest du es angebracht, dass die Deutsche Bahn in regelmäßigen Abständen mehr Geld verlangt oder sollte es langsam auch mal gt sein? Schreib uns deine Meinung.

Bildquelle:

iStock/den-belitsky


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

Teste dich