Close-up of man putting his hand inside underwear

Scrotox

Warum sich Männer die Hoden aufspritzen lassen

Diana Heuschkel am 16.06.2017 um 14:22 Uhr

Immer häufiger wird in den Medien darüber berichtet: In den letzten Jahren hat sich in Sachen Schönheits-OPs ein regelrechter Trend dahin entwickelt, dass Männer sich die Hoden mit Botox aufspritzen lassen. Dabei geht es den Herren allerdings nicht nur um optische Verschönerungen.

„Scrotox“ heißt die Schönheitsbehandlung, bei der Männer sich Botox mit einer Spritze in die Hoden injizieren lassen. Wie bei jeder Botoxbehandlung ist es auch hier nicht mit zwei, drei Nadelstichen getan. Viele, viele Male muss der Arzt die Nadel in diese empfindliche Region stechen, um das Nervengift Botulinumtoxin gleichmäßig verteilen zu können. Der Vorgang soll genauso schmerzhaft sein, wie er sich anhört.

Lassen Männer diese Strapazen also nur aus purer Eitelkeit über sich ergehen? Die Antwort lautet: jein. Die folgenden beiden Vorteile hat eine „Scrotox“-Behandlung für die Herren der Schöpfung.

Die Vorteile der Scrotox-Behandlung

#1 Scrotox als Anti-Falten-Mittel

Die altbekannte Wirkung von Botox, egal in welche Körperregion es injiziert wird, ist, Falten zu reduzieren. Warum man es wichtig finden könnte, an den Hoden weniger Falten zu haben, ist uns zwar schleierhaft, aber „Jedem Tierchen sein Pläsierchen“, wie man so schön sagt. Und auch wir Frauen sind in der Hinsicht ja leider nicht besser: Neben Vagina-Verjüngungen gibt es heutzutage noch so manch andere Vagina-Verschönerungsmethoden, deren Sinn sich vielleicht nicht jedem erschließt. Wir sagen nur: Wespennester.

#2 Scrotox gegen Schwitzen

Eine weniger bekannte Funktion von Botoxinjektionen ist es, dass das Nervengift die Schweißdrüsen lahmlegt. Viele Hyperhidrose-Patienten nutzen das Nervengift daher, um ihr extremes Schwitzen zu reduzieren. Auch an den Hoden kann übermäßiges Schwitzen sehr unangenehm sein. Da die Botoxwirkung allerdings nur einige Monate anhält, muss die Anwendung regelmäßig wiederholt werden.

Was hältst du von einem solchen Schönheitseingriff? Erzähle uns davon in den Kommentaren unter dem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle: Giphy.com, iStock.com/AndreyPopov


Kommentare