Bananen Fäden Phoeme
Juliane Timmam 21.06.2017

Ich liebe Bananen, besonders im Pancake. In Muffins und im Müsli sind sie auch sehr lecker, aber ich finde es mega-eklig, wenn ich sie pur essen will und mir beim Schälen die schmierigen Fäden an der Hand kleben bleiben. Igitt! Wie heißen die Dinger eigentlich, haben die einen eigenen Namen und wozu sind die überhaupt gut?

Wer es noch nicht wusste: Ja, diese Fäden haben einen Namen. Man nennt sie Phloeme. So unappetitlich sie die meisten Menschen auch finden mögen, diese Phloeme erfüllen dennoch einen wichtigen Zweck für die Banane. Über diese Fäden werden nämlich wichtige Nährstoffe in die Frucht transportiert, die die Banane zum Wachsen braucht.

Bananen Fäden Phoeme

Diese kleinen, nervigen Fäden an Bananen machen viele Menschen ab, bevor sie die Frucht essen.

Nicholas D. Gillitt, Mitarbeiter des Ernährungszentrums von Dole, erklärt gegenüber der HuffingtonPost, dass er sich sicher ist, dass diese Fäden zwar durchaus voller Nährstoffe stecken können, dann müsse man davon aber wirklich viele essen, damit man überhaupt einen Unterschied merkt.

Generell gilt, dass man bei Früchten alles essen kann. Klingt vielleicht komisch, ist aber wahr: Das gilt auch für die Schale von Bananen. Warum der Verzehr sogar richtig gesund sein soll, erklären wir dir hier auch gerne.

Schon mal eine Bananenschale gegessen? Findest du diese Fäden der Frucht auch so eklig? Verrate es uns bei Facebook.

Bildquelle: iStock/PavelRodimov


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?