vagina granatapfel
Katharina Meyeram 11.08.2017

Im Dating-Dschungel von Tinder, OkCupid und Co. macht so ziemlich jede Frau früher oder später unfreiwillige Bekanntschaft mit einem fremden Gemächt. Aus irgendeinem Grund finden Männer es wohl in Ordnung, einer Frau, die sie nicht kennen, ein Bild von ihrem Penis zu schicken. Eine Vice-Reporterin drehte den Spieß nun um.

„Warum verschicken Frauen eigentlich keine Pussy-Pics?“, fragt Ronja Neger sich in ihrem Artikel. Immerhin gehören Dick-Pics (Penis-Bilder) bei den Herren auf Tinder ja schon fast zum guten Ton. Also macht sie Nägel mit Köpfen und erforscht, was denn wohl passiert, wenn eine Frau fremden Männern Bilder von ihrer Vulva schickt.

Sie berichtet davon, wie schwer und vor allem verletzlich es sei, eine Nahaufnahme der eigenen Vagina zu machen – vor allem, mit dem Vorhaben, diese auch noch fremden Männern zu zeigen. Dennoch hat sie sich bei etwa 20 Männern überwunden. Im Dating-Portal Lovoo schickt sie ihren „Opfern“ nach drei ausgetauschten Nachrichten (Lovoo‘s Schutzmechanismus vor ebendiesen ungefragten Geschlechtsteil-Fotos) ihr Pussy-Pic. Kommentarlos.

So reagieren die Männer

Einer der Männer fragte sie, ob sie verrückt sei und ob sie glaube, dass das schön ist. Ein anderer fragt dreist auch noch nach einem Bild von ihrem Anus. „Den meisten Männern hat mein intimes Foto allerdings gefallen und meine anfängliche Angst und Scham waren weitgehend unbegründet“, resümiert Ronja Neger ihr gewagtes Experiment. „Manche wurden offenkundig scharf davon, andere bedankten sich und gingen zu Smalltalk über. Mit einigen entwickelten sich sogar tiefgründige Gespräche über das Aussehen meiner Vulva.“ Anscheinend kann man die Herren nicht so sehr mit einem Pussy-Pic schockieren wie uns mit einem Dick-Pic. Wobei – schockiert von dem Anblick sind Frauen vielleicht auch nicht. Doch wie Ronja Neger so schön schreibt: „Viele Frauen wollen erst mal wissen, was der andere im Kopf hat, bevor sie sehen, was er in der Hose hat.“

Ihr Lieblingszitat aus dem Austausch mit ihren Versuchskaninchen hat die Autorin uns auch nicht vorenthalten. „Für uns Männer ist die Muschi doch wie ein Heiliger Gral, um den man ein bisschen kämpfen will“, zitiert sie eine der Reaktionen. Warum scheinen dann also so viele Männer nicht zu kapieren, dass auch wir nicht gleich zuerst ihr Gemächt bewundern wollen…

Bildquelle: iStock/igor_kell


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?