Baby High Heels
Susanne Falleram 31.03.2017

Es gibt anscheinend nichts, was es nicht gibt. Erst recht nicht in Amerika. Eine US-Firma steht gerade im Mittelpunkt der Kritik, weil sie ein völlig skurriles Produkt an den Mann das Baby bringen will: High Heels. Ja, richtig gehört. Sieh Dir hier die skurrilen Werbefotos zu den Stöckelschuhen für die Kleinen an!

Die Firma „Pee Wee Pumps“ verkauft die winzigen Schühchen, die an niedliche Ballerinas erinnern, nur eben mit Hacken. Für 25 Dollar (rund 23 Euro) pro Paar können Mütter ihren Nachwuchs mit den Pumps ausstatten.

In einem Gespräch mit „today.com“ verteidigt die Gründerin der Firma, Michele Holbrook, die Baby-Pumps. Die Pumps wären extra weich und flexibel und würden sowieso nur für Babys unter sechs Monaten angefertigt werden, damit die Kleinen gar nicht erst auf die Idee kommen, mit dem Schuhen zu laufen. Im Endeffekt seien die High Heels eher ein Gag für Fotos als ein ernst gemeintes Modeteil.

Doch selbst dann muss man sich fragen, warum High Heels für Babys überhaupt hergestellt werden. Selbst dann, wenn sie nur zu Fotozwecken dienen, stellen sie doch irgendwo eine erschreckende Sexualisierung kleiner Kinder dar, die schlichtweg nicht angemessen ist.

Das sehen auch viele Internet-User und besorgte Eltern so. Unter den Bildern, die die Firma fleißig auf Instagram postet, findet man Kommentare wie „Schrecklich“, „Babys sind keine Anziehpuppen“ und die dringliche Aufforderung einer Mutter: „Bitte entfernt sofort all diese Bilder aus den Social-Media-Kanälen!“

Kannst Du die Sorgen und wütenden Nachrichten nachvollziehen oder findest Du die Baby-High-Heels richtig niedlich? Sag uns Deine Meinung gerne in den Kommentaren.

Bildquellen: iStock/evgenyatamanenko, Instagram.com/peeweepumps


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?