Abnehmen mit Low Carb
Katja Nauckam 12.01.2018

Low Carb, also weniger Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, ist in aller Munde und seit einigen Jahren DER Diättrend schlechthin. Doch ist Abnehmen mit Low Carb wirklich für jeden von Vorteil und wie genau nehme ich dadurch ab? Wir verraten dir, worauf du achten solltest, wenn du auf diese Weise Gewicht verlieren willst.

Was ist Low Carb?

Abnehmen mit Low Carb ist bei Ernährungswissenschaftlern äußerst umstritten. Denn laut der Low Carb Diät sollen die Pfunde purzeln, indem man die Kohlenhydrate weglässt. Das heißt also, man isst mehr kohlenhydratarme Lebensmittel wie Fleisch, Salat und Gemüse und reduziert deutlich (oder vernachlässigt) die Sättigungsbeilagen wie Pasta, Kartoffeln, Reis, Brot oder andere Getreideprodukte.

Abnehmen mit Low Carb Diät

Abnehmen mit Low Carb bedeutet, dass du deine Ernährung komplett auf mehr Fisch, Fleisch und Gemüse umstellst.

In jedem Fall ist Low Carb besser als No Carb, also der völlige Verzicht auf Kohlenhydrate. Denn Kohlenhydrate sind unsere Energielieferanten, die wir benötigen, um fit zu sein und uns bewegen und überhaupt leistungsfähig sein zu können. Sie sind es, die uns satt machen und du brauchst sie für eine ausgewogene gesunde Ernährung. Was passiert also, wenn wir uns kohlenhydratarm ernähren?

Nachteile vom Abnehmen mit Low Carb

  • Da du mehr Fisch und Fleisch zu dir nimmst, was sehr viel Eiweiß enthält, sollen deine Nieren stärker belastet werden.
  • Durch die einseitige Ernährung soll auch das Herzinfarktrisiko steigen.
  • Unangenehmer Nebeneffekt einer plötzlichen radikalen Umstellung können Mundgeruch, Übelkeit, Schwindel und Antriebslosigkeit sein.
  • Durch Low Carb kannst du kurzfristig einige Pfunde verlieren. Leider ist der Jo-Jo-Effekt dann vorprogrammiert, wenn dich der Heißhunger wieder packt. Langfristig funktioniert es nur mit viel Bewegung und Disziplin.

Vorteile vom Abnehmen mit Low Carb

  • Durch die Beschäftigung mit deiner Ernährung erlebst du viele Lebensmittel bewusster und bekommst einen ganz neuen Geschmack.
  • Da du sehr darauf achtest, welche Form der Kohlenhydrate du zu dir nimmst, verzichtest du auf ungesunde Industrieprodukte.
  • Du senkst deinen Blutzuckerspiegel dauerhaft und verbesserst deinen Stoffwechsel.
  • Du verlierst meist relativ schnell Kilos und kannst dich nach der Umgewöhnungsphase besser konzentrieren und fühlst dich fitter.

Low Carb oder Low Fat: Worin unterscheiden sich die Diäten?

Artikel lesen

Tipps für deine Low Carb Ernährung

Jetzt fragst du dich sicher: Wie viele Kohlenhydrate täglich sind ausreichend für meinen Körper und wie wenig darf ich essen, damit ich satt bin und dennoch auf gesunde Weise Körpergewicht verliere? Die Antwort darauf ist nicht ganz leicht und kann nicht pauschal erfolgen. Denn jeder Körper ist anders, hat eine andere Energiebilanz und demzufolge ist dein Abnehmrhythmus auch individuell. Wir haben für dich fünf Regeln, die du befolgen solltest, wenn du durch Low Carb abnehmen willst.

#1 Stelle deine Ernährung langsam um

Es wird dir schwerfallen, von heute auf morgen auf Pasta oder Brot zu verzichten. Versuche daher zunächst kleinere Portionen zu essen und stelle nach und nach deinen Tagesplan um. Wenn du vorher immer 200 g Nudeln gegessen hast, dann halbiere das Ganze auf 100 g und schau, wie du damit über den Tag kommst. Wer sich radikal anders ernährt, nimmt zwar kurzfristig schnell ab, bekommt jedoch oft Heißhunger und hält nicht lange durch.

#2 Plane deinen Einkauf und deine Ernährung und halte dich daran

Das beste Mittel, um die Ernährung umzustellen, ist es, sich zu notieren, was man isst und wöchentlich auch dementsprechend einkaufen zu gehen. Mach dir einen Wochenplan und bewahre nur das im Kühlschrank auf, was du dafür brauchst. Bereite dir Salate und gesunde Snacks fürs Büro vor, so gerätst du nicht in Versuchung, mit den Kollegen Fast Food zu essen. Und das Wichtigste: Gehe nie hungrig einkaufen, sonst kaufst du mehr als du brauchst!

#3 Setze dir Ziele

Motiviere dich selbst durch kleine Wochen- oder Monatsziele. Dabei geht es nicht nur darum, dass du dir eher kleine monatliche Abnehmziele von 2-5 KG setzt, sondern auch Ernährungsziele. Fange an, deine Portionen zu halbieren und achte darauf, die sättigenden Anteile wie Kartoffeln, Pasta & Co. immer weiter zu reduzieren. Sieh diese nicht als Hauptbestandteil, sondern als Extra. Steige außerdem nicht täglich auf die Waage, sondern höchstens wöchentlich. Sonst machst du dich nur verrückt!

#4 Trinke viel Wasser

Wichtig ist auch, dass du genügend Flüssigkeit zu dir nimmst. Das heißt, du solltest täglich mindesten 1,5 Liter Wasser oder ungesüßte Kräuter- und Früchtetees trinken. Limonaden, Alkohol & Co. sind jetzt tabu. Ungesüßter Kaffee mit wenig Milch ist übrigens auch erlaubt.

#5 Bewege dich und halte dich fit

Das Wichtigste beim Low Carb ist die Bewegung. Du nimmst dann z.B. Bauchfett ab, wenn dein Körper an deine eigenen Energiereserven geht. Wer viel Sport macht, darf auch mehr Kohlenhydrate zu sich nehmen, da er mehr Energie benötigt. Wer sich wenig bewegt, muss darauf achten, kleine Portionen und wenig Carbs zu verzehren. Als Sportmuffel ist es schon super, wenn du zwei- bis dreimal die Woche jeweils eine halbe Stunde ein Workout absolvierst.

Das sind die besten Fitness-Apps für dein Home-Work-Out

Artikel lesen

Was du jetzt vor allem essen darfst:

  • Salat, Gemüse
  • Fleisch und Fisch
  • Nüsse
  • Eier
  • Milchprodukte und Käse

Was du stark reduzieren musst:

  • Kartoffeln in jeglicher Form
  • Pasta, Reis und Getreide
  • Brot und andere Teigwaren
  • Hülsenfrüchte
  • Kuchen und Süßigkeiten

Video: Warum Radikaldiäten nicht gesund sind

In unserem Video erfährst du nochmal, warum du dir keinen Gefallen tust, wenn du radikale Null-Diäten machst und was die Folgen sind.

Abnehmen mit Low Carb wird nur funktionieren, wenn du geduldig und diszipliniert bist und deine Gewohnheiten langsam umstellst. Du kannst übrigens auch mit einer Umstellung auf vegane Ernährung abnehmen, wenn du gewisse Punkte beachtest. Wichtig ist auch, dass du dich mehr bewegst und Sport in deinen Alltag integrierst. Wenn du schon Erfahrungen mit der Low-Carb-Diät hast, dann teile doch deine Meinung mit uns in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/Getty Images Plus/mangostock, margouillatphotos
*Partnerlink


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?