An den Beinen abnehmen

Schlank & straff

An den Beinen abnehmen: Übungen und Diät-Tipps

Susanne Falleram 26.01.2017 um 12:13 Uhr

Der Traum vieler Frauen: Gezielt an den Beinen abnehmen. Gerade schlaffe, breite Oberschenkel und kräftige Waden sind für so manche nämlich die Problemzone Nummer Eins. Wie bekommt man seine Beine also schön straff und schlank? Wir haben ein paar ultimative Workout- und Ernährungstipps für Dich, mit denen Du effektiv an Form und Umfang arbeiten kannst.

An den Beinen abnehmen

An den Beinen abnehmen erfordert Einsatz, sowohl beim Sport als auch bei der Ernährung.

Mit diesen Übungen kannst Du an den Beinen abnehmen

Wie kann man an den Beinen abnehmen? Natürlich mit Bewegung. Sport ist das A und O, um an den Beinen bzw. speziell an Oberschenkel und Wade Fett zu verbrennen sowie Muskeln für eine definierte und gestraffte Form aufzubauen. Ein gezieltes Sportprogramm gibt es sowohl für die Ober- als auch die Unterschenkel.

# 3 Übungen: An den Oberschenkeln abnehmen

An den Beinen abnehmen

Neben Sportübungen hilft Dehnen, schlanke Beine zu fördern.

  1. Treppensteigen: Richtig gehört! Bereits das einfache Treppensteigen strengt die Oberschenkelmuskulatur ordentlich an. Gehe Aufzügen und Rolltreppen also aus dem Weg und nimm täglich so viele Treppen, wie Du kannst, um Deine Oberschenkel zu trainieren.
  2. Kniebeugen/ Squats: Stelle Deine Beine hüftbreit auseinander, Deine Fußspitzen sind leicht nach außen gedreht, Dein Rücken gerade nach vorne gebeugt. Gehe nun in die Knie und wippe auf und ab, bis Du ein Ziehen und Brennen in den Oberschenkeln spürst. Dann richtest Du Dich wieder auf, wartest ein paar Sekunden und gehst wieder nach unten in die Knie. Drei Wiederholungen am besten täglich machen. Das Mini-Workout eignet sich zum Beispiel prima für die Mittagspause!
  3. Radfahren: Ob im Freien oder auf dem Gerät im Fitnessstudio, stärke die Muskulatur Deiner Oberschenkel, indem Du ordentlich in die Pedale trittst. So bekommst Du mit der Zeit auch richtig straffe Oberschenkel.

Was Du noch ausprobieren könntest, sind einfache Gymnastik-Übungen wie Ausfallschritte, Brücken oder Kerzen. Sie erfordern Körperspannung und eine sorgfältige Ausführung mit den Beinmuskeln.

Hast Du Zeit für ein komplettes Oberschenkel-Workout? Dann mach einmal bei diesem Fitness-Video mit einer ganzen Reihe an Übungen mit:

# 3 Übungen: An den Waden abnehmen

Straffe Waden

Mit sanftem Sport straffst Du Deine Waden.

  1. Auf die Zehenspitzen wippen: Eine recht einfache Übung für straffe Waden ist, wenn Du Dich an einer Wand festhältst und Dich immer wieder auf die Fußballen stellst. Stelle Dich auf die Spitzen und dann wieder zurück auf den ganzen Fuß. Wiederhole das ein paar Mal und Du wirst bereits ein Ziehen in der Wadenmuskulatur spüren. Das Ganze wird auch als Schritt-Dehnung bezeichnet.
  2. Seilspringen: Der Fun-Sport geht nicht nur ganz schön auf die Kondition, sondern sorgt auch für gelockerte Waden und eine angekurbelte Fettverbrennung. Doch aufgepasst: Das Training solltest Du nicht zu oft machen, sonst könnte es passieren, dass Du durch zu viel Muskulaturaufbau kräftige Waden bekommst.
  3. Walking: Diese sanfte Sportart sorgt für schlanke, dünne Waden, weil sie nicht zu viel Muskulatur aufbaut, dafür aber ebenso die Fettverbrennung an den Beinen ankurbelt.

Weitere Tipps für schlanke Waden und Übungen für schöne, straffe Beine findest Du bei uns.

Übrigens: Ganz allgemein kann Dir auch Schwimmen zum Abnehmen an den Beinen helfen. Hier hast Du gleich ein Ganzkörper-Workout, mit dem Du vom Po bis hin zu den Oberschenkeln und Waden alles gleichzeitig straffen und trainieren kannst (und dazu noch den Bauch, den Rücken, die Arme…). Und richtig fit wirst Du auch noch!

Video: Cellulite vorbeugen

Die richtige Ernährung, um schlanke Beine zu bekommen

Sport und gesunde Ernährung bilden immer eine Symbiose. Das eine bringt ohne das andere nicht annähernd so viel, wie wenn Du beides gleichzeitig richtig angehst. Neben den genannten Sportübungen solltest Du daher darauf achten, dass Du Fett und Zucker nur noch in Maßen zu Dir nimmst. Auch Kohlenhydrate solltest Du lieber auf den Morgen oder vors Training legen, statt sie am Abend vor dem Zubettgehen in Dich reinzuschaufeln. So hemmst Du nämlich die Verbrennung Deiner Fettdepots in der Nacht. Iss zudem vermehrt Vollkornprodukte statt Weißmehlbrötchen und Co., um länger satt zu bleiben und Deinem Körper die nötigen Ballaststoffe zu liefern.

Trinke schließlich noch ausreichend Wasser und ungesüßten Tee, um Deinen Stoffwechsel in Schwung zu halten. Nur so kannst Du effektiv an den Beinen abnehmen! Im Prinzip handelt es sich nämlich um eine ganzheitliche Diät bzw. eine Ernährungsumstellung, die Du machen musst, um dünne Beine zu bekommen.

Schlanke Beine

Straffe, schlanke Beine gibt es nur mit dem Kombipaket Fitness und gesunder Ernährung. Auch eine gezielte Hautpflege kann helfen, das optische Bild zu verschönern.

Weitere Tipps, um schnell an den Beinen abzunehmen

In den Alltag kannst Du neben dem Training noch folgende Methoden einbauen, um Deine Oberschenkel und Waden zu straffen und erschlanken zu lassen:

  • Regelmäßige Peelings: Sie regen die Durchblutung an und lassen Wassereinlagerungen und Fett schneller verschwinden.
  • Wechselduschen: Auch durch abwechselnd heißes und kaltes Wasser auf den Beinen kommt der Kreislauf ordentlich in Schwung und der Körper fühlt sich dazu animiert, noch mehr Fett zu verbrennen.
  • Massagen: Knete Deine Beine täglich sanft, um den Lymphfluss und den Abtransport von Fettzellen zu unterstützen. Pssst: So kannst Du auch Anzeichen von Cellulite mindern!

Du siehst: An den Beinen abnehmen ist eine ganzheitliche Angelegenheit, die von gezielten Sportübungen über die richtige Ernährung bis hin zu kleinen Schönheitsprozeduren reicht. Ausschließlich an den Beinen abnehmen ist allerdings nicht möglich, Du trainierst immer Deinen ganzen Körper mit. Im Endeffekt hängt es auch von der Veranlagung ab, wo sich Fett bei Dir hartnäckiger ablagert. Hältst Du Dich aber an alle genannten Punkte, wirst Du auch bald ein tolles Ergebnis an Deinen Oberschenkeln und Waden sehen! Schwabbel adé.

Bildquellen: iStock/jacoblund, iStock/g-stockstudio, iStock/AntonioGuillem, iStock/kieferpix


Kommentare