Diätmythen im Check

Der ultimative Check: KUKIMI klärt die größten Diätmythen auf

+Anzeige+

Es gibt zahlreiche Diättipps und -tricks: Doch welchen von ihnen kann man wirklich trauen? KUKIMI hat sich mit diesem Thema näher befasst und die größten Diätmythen entlarvt!

Auch beim Abnehmen sollte man immer die Balance waren

Diäterfolge können schwanken

Endlich ein paar Pfunde zu verlieren, ist der Traum vieler Menschen – doch leider wandelt sich die Abnehmlust nur allzu häufig in Abnehmfrust. Schließlich sind viele Halbwahrheiten rund um das Thema „Ernährung“ verbreitet, die Diäterfolge ausbremsen können. Die größten Irrtümer hat KUKIMI nun unter die Lupe genommen und einem genauen Check unterzogen!

1. Irrtum
Scharfes Essen macht schlank

Der Wirkstoff Capsaicin verleiht Gewürzen ihre spezielle Schärfe. Das sogenannte Alkaloid soll den Stoffwechsel anregen und Kalorien verbrennen, da durch den Hitze- und Schärfereiz die Körpertemperatur nach oben schnellt. Capsaicin wirkt zudem auch noch verdauungsfördernd. Doch leider gewöhnt sich der Körper mit der Zeit an seine Wirkung, sodass scharfes Essen letztendlich keinen Einfluss auf die Figur hat.

2. Irrtum
Wer spät isst, wird dick
Der Magen knurrt, doch der Tag ist schon fast vorbei? Kein Problem – denn wann man isst, hat keine Auswirkungen auf das Körpergewicht. Allein die tägliche Energiezufuhr entscheidet darüber, ob man zunimmt oder nicht. Nur wer mehr Mahlzeiten isst als nötig, muss damit rechnen, dass sich die zusätzlichen Kalorien auf der Waage bemerkbar machen. Spätes Essen führt aber nicht automatisch zu mehr Pfunden. Allerdings kann sich der erst kurz vor dem Schlafengehen gefüllte Magen bei der Bettruhe unangenehm bemerkbar machen.

3. Irrtum
Eiweißbrot hilft beim Abnehmen

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde: Eiweißbrot soll mit seinem hohen Gehalt an Proteinen den Abnehmprozess unterstützen. In vielen Bäckereien ist es daher ein absoluter Verkaufsschlager. Die vielen Körner der beliebten Stulle machen das Eiweißbrot jedoch zu einer Abnehmfalle – sein Fettgehalt liegt mit ca. 265 kcal pro 100 Gramm höher als bei einem durchschnittlichen Brot mit circa 220 kcal pro 100 Gramm. Der neue Schlankmacher ist Eiweißbrot damit definitiv nicht.

Schlank im Schlaf - ist das möglich?

Auch Schlaf beeinflusst die Figur

4. Irrtum
Der Verzicht von Mahlzeiten unterstützt das Abnehmen

Wer auf Essen verzichtet, spart Kalorien ein – dieser Mythos hält sich schon lange. Doch leider ist häufig das Gegenteil der Fall: Das Auslassen von Mahlzeiten führt oft zu Heißhungeranfällen, die aus ungesunden Snacks bestehen, die wiederum bei Impulsiveinkäufen mit leerem Magen schnell im Einkaufswagen landen. Besser ist es, täglich drei bis fünf Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

5. Irrtum
Lightprodukte sind diätgeeignet

Viele Hersteller versehen ihre Produkte mit Begriffen wie „light“, „fettarm“ und „wenig Kalorien“. Doch trotzdem helfen sie nicht immer beim Abnehmen, denn viele fettarme Produkte enthalten trotzdem viel Zucker. Auch Diätprodukte für Diabetiker sind oft ungeeignet, da der Glucosezucker nur durch andere Süßungsmitteln wie Fructose ersetzt wird. Stoffwechselprobleme können die Folge sein. Manche „Lightprodukte“ haben teilweise sogar mehr Kalorien als die normalen Varianten und sind für Diäten daher ungeeignet.

Irrtum 6:
Schlaf hat keinen Einfluss auf die Figur

Ein erholsamer, langer Schlaf sorgt nicht nur für einen guten Start in den Tag, sondern beugt auch Gewichtsproblemen vor. Wer sich regelmäßig nachts hin und her wälzt und nur schlecht einschlafen kann, tendiert zu Übergewicht. Weniger als sieben Stunden Schlaf täglich verkraftet der Körper auf Dauer nur schlecht, da dadurch die Produktion des Sättigungshormons Leptin und des appetitregulierenden Hormons Ghrelin gestört wird. Es kann daher zu einem unkontrolliertem Hungergefühl kommen, das eine Gewichtszunahme nach sich zieht.

Bei Diätratschlägen ist Vorsicht geboten – nicht immer erleichtern sie das Abnehmen. Wer also bisher geglaubt hat, mit den oben beschriebenen Tipps endlich ein paar Pfunde zu verlieren, ist nun aufgeklärt! Diese Diätmythen haben ab sofort keine Chance mehr!

Bildquelle: KUKIMI

» Zur klinischen Studie über Diäten per Lieferservice
» Jetzt Diätgerichte per Lieferservice bestellen
» Zurück zum Themenspecial

Kommentare


Mehr zu Abnehmtipps

Diät Forum

Welche Körperfettwaage würdet ihr mir empfehlen?

0

Marite am 25.09.2016 um 20:52 Uhr

Hallo Leute, da ich keine Ahnung habe, wie hoch mein Körperfettgehalt ist, und ich nie die Möglichkeit...

Shirataki Nudeln mit Tomatensauce?

0

lenamaxii am 18.09.2016 um 15:00 Uhr

Hallo zusammen, Ich wollte schon so lange die Shirataki Nudeln ausprobieren und hab sie mir nun...

Wie wirkt Vitalamin nun genau?

2

summerset am 14.09.2016 um 13:10 Uhr

Hallo zusammen, ich bin gerade auf Vitalamin gestossen. Das sind Diät Pillen oder...

Diät-Videos