young blond woman with red apple on a plate with silverware
Juliane Timmam 19.07.2017

Aller Anfang ist schwer, wer schon mal eine Diät angefangen hat, weiß das. Egal, ob du wie von der Hummel gestochen oder etwas unmotiviert an das Projekt gehst, es gibt einige Fehler, die du von Anfang an vermeiden solltest, damit du gesund und langfristig abnimmst.

Wenn du dein Ziel erreichen willst, solltest du diese 6 Fehler am Anfang einer Diät besser vermeiden.

#1 Du startest die Diät mit negativen Gedanken

„Abnehmen ist anstrengend“, „gesundes Essen schmeckt eh nicht“, „wie soll ich nach einem langen Tag denn überhaupt noch zum Sport, dafür bin ich viel zu müde?“ SO läuft das nicht! Du musst erst einmal mit der Diät anfangen, bevor du alles schlechtredest. Dann musst du etwas Durchhaltevermögen zeigen und nicht sofort alles abbrechen, wenn es keine schnellen Ergebnisse gibt. Gut Ding will Weile haben!

#2 Du isst nur noch Light-Produkte

Du kannst deinen Körper nicht von einem Tag auf den anderen auf Fettentzug setzen. Fett ist Nervennahrung. Bei Light-Produkten fehlt das Fett und wird durch unendlich viel Zucker ersetzt, damit sie nach etwas schmecken. Außerdem sättigen diese Light-Produkte schlechter, weswegen du mehr essen musst, damit das Satt-Gefühl einsetzt. Ein Teufelskreis. Also, lass dir nicht komplett die Butter vom Brot nehmen oder deine Vollmilch aus deinem Morgenkaffee.

#3 Du quälst dich nur noch mit gesundem Essen

„Ich mach Diät, ich darf das nicht essen. Ugh“, denkst du? Wenn du dich zu sehr damit quälst und überlegst, was du alles NICHT essen darfst, wird die Diät auch kein Erfolg. Wenn du Lust auf Schokolade hast, darfst du halt keine ganze Tafel verputzen, ABER hier und da ein Stück (Zartbitter-)Schokolade ist sogar gesund. Genuss ist in Maßen erlaubt und ist eine gute Vorsichtsmaßnahme gegen plötzliche Fressattacken und den Jojo-Effekt.

So solltest du keine Diät starten

Deine Waage solltest du während deiner Diät gut verstecken!

 

#4 Du erkennst falsche Diät-Freunde nicht rechtzeitig

Du denkst, du tust dir mit einem gesunden Smoothie während deiner Diät etwas Gutes? Nicht unbedingt. So ein Fertig-Smoothie aus dem Supermarkt ist eine echte Zuckerbombe! Auch, wenn es sich dabei um Fruchtzucker handelt, kann der ganz schön ins Gewicht fallen, wenn du zu viel davon trinkst, also fang besser gar nicht erst groß damit an. Versuche es lieber mit der gesünderen Variante, einem grünen Smoothies, in dem ein großer Anteil Gemüse enthalten ist, am besten selbstgemacht, statt Fertigprodukt.

#5 Du gibst deinem Körper keine Zeit zum Anpassen

Gib nicht gleich auf, wenn du glaubst, dass du dir niemals angewöhnen könntest, gesünder zu leben. Es dauert einige Tage (oder Wochen), bis dein Körper sich auf die Umstellung einstellen kann. Du darfst nur nicht zu früh aufgeben. Versuch dir Schritt für Schritt eine gesündere Ernährung anzugewöhnen, alles auf einmal ist für einige Menschen viel zu extrem.

#6 Du setzt dich unter Druck und erwartest zu viel auf einmal

„Ich habe heute extra das Abendessen ausfallen lassen, wieso habe ich noch nicht abgenommen?“ Kommt dir der Spruch bekannt vor? Sei nicht zu hart zu dir und erwarte nicht über Nacht große Erfolge. Eine erfolgreiche Diät kann man nicht eine Woche vorm Strandurlaub starten. Wenn die Abnehm-Phase begonnen hat, solltest du dich auch nicht mehr jeden Tag wiegen, das könnte gerade am Anfang zu demotivierend enden. Stattdessen stellst du dich nur noch alle zwei Wochen auf die Waage.

Bildquelle: iStock/saje, iStock/Dee21


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?