Traumkörper

Abnehmen im Schlaf: So funktioniert’s doch!

Abnehmen im Schlaf – ein Traum, der endlich wahr wird, oder doch nur ein hartnäckiges Gerücht? Hier kommt die gute Nachricht: Mit etwas eigenem Zutun tagsüber und dem Wissen darüber, wie Dein Körper nachts Energie verbrennt, klappt es auch bei Dir mit dem Abnehmen im Schlaf!

Abnehmen im Schlaf – klingt fast zu schön, um wahr zu sein

Abnehmen im Schlaf – davon träumen viele! Kaum verwunderlich, dass es dazu auch direkt die passende Diät gibt. Doch Abnehmen im Schlaf funktioniert nicht nur durch Schlafen allein: Das eigentliche Geheimnis ist eine Insulin-Trennkost, die die Abnehmen im Schlaf-Diät begleitet. Abnehmen im Schlaf muss also kein Traum bleiben, sondern wird mit unseren Tipps auch für Dich schon bald Realität!

Abnehmen im Schlaf mit der richtigen Ernährung

Die grundlegende Idee der Diät „Abnehmen im Schlaf“ ist, den menschlichen Bio-Rhythmus und den Regenerationsstoffwechsel über Nacht für eine Diät zu nutzen. Der Regenerationsstoffwechsel ist dafür zuständig, die tagsüber geschädigten Zellen zu reparieren oder zu entsorgen. Die dafür benötigte Energie kommt dabei überraschenderweise hauptsächlich aus Fetten. Aus diesem Grund spielt die richtige Ernährung auch beim Abnehmen im Schlaf eine entscheidende Rolle: Eine Insulin-Trennkost sorgt beim Abnehmen im Schlaf dafür, dass Du nachts tatsächlich Deine Fettpölsterchen zum Schmelzen bringst und wortwörtlich im Schlaf abnimmst. Durch drei Mahlzeiten am Tag, die Du im Abstand von etwa fünf Stunden zu Dir nimmst, und durch den Verzicht auf Snacks zwischendurch, soll der Insulinspiegel möglichst niedrig gehalten werden. Der Hintergrund: Insulin hemmt die Fettverbrennung und fördert die Fetteinlagerung. Deshalb steht bei der Abnehmen im Schlaf-Methode abends eine kohlenhydratarme Kost auf dem Plan. Kohlenhydrate verursachen nämlich eine vermehrte Insulin Ausschüttung, die dementsprechend die nächtliche Fettverbrennung hemmt.

Abnehmen im Schlaf beginnt beim Frühstück

Dein Frühstücksbuffet darf laut der „Abnehmen im Schlaf“ Philosophie hingegegen kohlenhydratreich sein. Brot mit Marmelade oder Nutella sind also ebenso wenig „verboten“ wie Müsli und Cerealien. Unbedingt verzichten solltest Du hingegen beim Abnehmen im Schlaf auf Eiweißprodukte: Weder Milch noch Joghurt oder Käse dürfen zum Frühstück auf Deinem Tisch stehen. Das kohlenhydratreiche Frühstück wird Deinem Organismus die Energie für den ganzen Tag liefern und Deine Verdauung ankurbeln. Bei einer Diät nach dem „Abnehmen im Schlaf“-Prinzip gilt also ganz besonders das alte Ernährungsmotto „Abends wie ein König, mittags wie ein Bauer, abends wie ein Bettelmann.“

Ausgewogenes Mittagessen beim Abnehmen im Schlaf

Je nach BMI-Wert und körperlicher Aktivität lässt sich anhand einer Tabelle bestimmen, wie viele Kohlenhydrate Deine Mittagsmahlzeit bei der „Abnehmen im Schlaf“-Diät enthalten darf. In den meisten Fällen ist Dein Körper schon ein guter Signalgeber: Das Prinzip lautet satt essen. Dennoch sollte das Mittagessen bei der „Abnehmen im Schlaf“ Diät aus ungefähr 50 Prozent Kohlenhydraten und 50 Prozent Eiweiß bestehen. Fisch oder mageres Fleisch in Kombination mit Kartoffeln oder Nudeln und Salat sind beispielsweise gute Kombinationen, die für eine ausgewogene Nährstoffversorgung bei der Abnehmen im Schlaf-Methode sorgen.

Abnehmen im Schlaf – So legst Du den Turbo ein!

Wenn Du merkst, dass Du mit einem solchen ausgewogenen Mittagessen nicht abnimmst, kannst Du auch die Abnehmen im Schlaf Turbo Version versuchen und die Kohlenhydrate mittags entweder ganz weglassen oder zumindest stark reduzieren. Die Abnehmen im Schlaf Theorie unterscheidet zwischen zwei Typen von Kohlehydrate Verwertern: dem Ackerbauern und dem Nomaden. Ersterer ist ein guter Kohlehydrat-Verwerter, letzterer kommt besser mit Eiweißen zurecht. Hier ähnelt die Theorie der Stoffwechseldiät mit ihren Stoffwechseltypen.

Abnehmen im Schlaf: Abends keine Kohlenhydrate!

Das Abendessen ist für viele der Knackpunkt bei Abnehmen im Schlaf – denn hier soll nach Möglichkeit sogar vollständig auf Kohlenhydrate verzichtet werden. Eine eiweißhaltige Ernährung am Abend begünstigt die nächtliche Fettverbrennung im Körper, da sie dafür sorgt, dass der Insulinspiegel konstant niedrig bleibt; kohlenhydratreiche Kost hingegen treibt den Insulinspiegel in die Höhe und behindert so die Fettverbrennung. „Erlaubte“ Abendbrotalternativen sind stattdessen Joghurt, Sojaprodukte oder etwa leichte Fisch- und Fleischgerichte. So bleibt Dein Insulinspiegel im Blut über Nacht niedrig: Optimale Voraussetzungen für die nächtliche Fettverbrennung und das Abnehmen im Schlaf!

Abnehmen im Schlaf: Der Rahmen muss stimmen

Hast Du Dich tagsüber vorbildlich verhalten, kommen noch einige weitere Faktoren hinzu, um das Abnehmen im Schlaf bestmöglich zu fördern. Sport ist zwar nicht essentiell, doch ein leichtes Ausdauertraining am frühen Abend fördert die Fettverbrennung über Nacht. Ein sehr wichtiger Faktor beim Abnehmen im Schlaf ist allerdings Dein Ernährungsrhythmus: Zwischen Deinen Mahlzeiten sollten fünf Stunden liegen, drei Mahlzeiten am Tag sind Pflicht, Zwischenmahlzeiten sind verboten. Trinken solltest Du täglich drei Liter, am besten Wasser oder sehr stark verdünnte Fruchtschorlen, auf kalorienreiche Getränke hingegen verzichten. Am wichtigsten ist aber tatsächlich der richtige Schlaf: Dein Schlafzimmer sollte möglichst abgedunkelt sein, da das müdigkeitsfördernde Hormon Melatonin vor allem bei Dunkelheit produziert wird. Du solltest immer vor 24 Uhr zu Bett gehen und mehr als sieben Stunden pro Nacht schlafen. Studien belegen nämlich eindeutig, dass zu wenig Schlaf zu Gewichtsproblemen führt. Vollständig verzichten solltest Du auf Nikotin und Naschereien am Abend, da beide Deinem täglichen Erfolgserlebnis auf der Waage entgegenwirken.

Es gilt also: Leg den Hungergürtel in den Schrank und genieße Deine Mahlzeiten! Abnehmen im Schlaf ist sogar mit Nutellabrot zum Frühstück und Fleisch, Gemüse oder Kartoffeln zur Mittagsmahlzeit möglich. Das klingt einfach, verlangt aber dennoch viel Durchhaltevermögen und einen starken Willen, insbesondere am Abend. Dennoch sprechen viele positive Erfahrungsberichte dafür, dass die „Abnehmen im Schlaf“ Methode funktioniert und sehr erfolgreich sein kann – viel Glück!

Kommentare (15)

  • LadyPresley am 03.02.2015 um 14:17 Uhr

    Schlaf ist immer gut;)

  • Luridu am 22.01.2015 um 15:49 Uhr

    klar klappt abnehmen im schlaf - wenn man dinner cancelling macht. einfach abends nichts mehr essen und beim schlafen merkt man das hungergefühl ja nicht. rein theoretisch müsste das dann mit abnehmen im schlaf klappen, nur probiert hab ich es noch nicht

  • ladythoreau am 21.11.2013 um 10:44 Uhr

    Hey Eileen, wie hat's denn bisher geklappt mit dem Abnehmen im Schlaf?

  • vanvarenberg am 18.11.2013 um 14:39 Uhr

    Abnehmen im Schlaf hört sich zwar eigentlich echt zu gut an, um wahr zu sein, aber ein Freund von mir hat damit tatsächlich sehr gute Ergebnisse erzielt - ohne Jojo-Effekt!

  • kittythecat11 am 28.10.2013 um 11:21 Uhr

    Tipp hier Deinen Kommentar ein!

  • Eileen15 am 14.10.2013 um 22:05 Uhr

    Also ich werde diese Diät mal auprobieren !:) Könnte mir nicht schaden ,da ich noch nicht so viel erfahrung hab kann ich nicht wirklich etwas drüber sagen . ich melde mich nochmal in einer Woche :) Mal gucken wie viel ich bis Dahin geschafft habe :) Mfg : Eileen ♥

  • altepuppentante am 06.10.2013 um 04:29 Uhr

    ich habs mal eine ganze Weile gemacht, hat super funktioniert. Müsste man doch glatt mal wiederholen.

  • Fashiongirl92 am 16.08.2013 um 11:23 Uhr

    Abnehmen im Schlaf klingt genau nach meinem Geschmack ;)

  • ChrisiStewStew am 27.07.2013 um 06:04 Uhr

    An sich ist Schlank im Schlaf gut.. Ich habe es nicht genauso gemacht wie es im Buch beschrieben wird,ich habe einfach versucht seltener Abends Kohlenhydrate zu essen,5x die Woche ein wenig Sport zu machen und ab 18 Uhr (außer in Ausnahmefällen) nichts mehr zu essen.. Hat eigentlich ganz gut geklappt,nur dass der Sport nicht wirklich wichtig ist,ist quatsch. Natürlich kann man auch ohne Sport abnehmen,dauert aber eben um einiges länger und es ist alles nicht so gestrafft als wenn man Sport macht

  • californiagirl1 am 20.03.2013 um 13:37 Uhr

    Eine Freundin von mir hat auch richtig gute Erfahrungen mit der "Abnehmen im Schlaf"-Methode gemacht! Ich finde, das hört sich auch eigentlich alles ganz bodenständig an, eigentlich einfach eine ziemlich ausgewogene Ernährung und viel Schlaf. Hatten Sie ja neulich wieder im "Spiegel", das Schlaf einfach superwichtig ist, um schlank zu bleiben.

  • andrea69 am 26.01.2013 um 10:25 Uhr

    also ich habe damit auch schon 6kg abgenommen und es geht mir richtig gut dabei :o) Butter darf man übrigens morgens wohl auf Brot tun, denn da überwiegt der fettanteil und es ist kaum tierisches Eiweiß darin...genau wie man einen Schuß Sahne in den Kaffee tun kann oder das Müsli mit verdünnter Sahne essen...außerdem gibt es inzwischen soviele Sojaprodukte wie Joghurt, Drink (den gibts sogar bei aldi in verschiedenen Geschmacksrichtungen) und Pudding, die man wunderbar mit Müsli kombinieren kann. Oder ein Porridge aus haferflocken und Sojadrink kochen...oder Brot mit süßem Aufstriche oder mit Gurke, Tomaten und Kräutern... wer sich zu allen Mahlzeiten richtig satt isst und sich an die regeln wie viel KH und Eiweiß er zu sich nehmen muss hält, der schafft im Normalfall auch die 5h (bzw 4-6h)

  • chrissie37 am 09.12.2012 um 20:27 Uhr

    wenn das so einfach wäre . dann bräuchte man sich nicht immer so zu quälen

  • LolloFee am 16.11.2012 um 15:32 Uhr

    Abnehmen im Schlaf: Wenn das wirklich funktionieren würde.

  • mirabella10 am 16.10.2012 um 13:43 Uhr

    Also wenn abnehmen im Schlaf echt sooo einfach gehen würde, dann wäre das ja der Traum eines jeden Menschen (zumindest von denen, die mit ihrem Gewicht probleme haben). Aber ich bin kein großer Fan von Diäten... Denke also auch nicht, das abnehmen im Schlaf möglich ist ;-)

  • fruehwirtheli am 26.09.2012 um 07:54 Uhr

    ich mache auch abnehmen im schlaf und ich fühle mich wohl dabei. es ist zwar am anfang anstrengend bis zu 5 std zwischen den mahlzeiten zu essen aber ich habe jetzt in einem jahr schon 10 kg abgenommen und es werden immer weniger. ich muss auf nichts verzichten, und nehme dabei ab. diese ernährungsumstellung ist sehr zu empfehlen


Diäten im Test: Mehr Artikel