Gesunder Geheimtipp?

Brigitte Diät

Schon seit den 60er Jahren begleitet die Brigitte Diät Abnehmwillige mit guten Anleitungen und leckeren Rezepten auf ihrem Weg zum Wunschgewicht. Wir stellen Euch das bewährte Konzept der Brigitte Diät einmal genauer vor und klären Euch über alle Vor- und Nachteile der Brigitte Diät auf.

Die Brigitte Diät

Schlank werden mit der Brigitte Diät

Gesund abnehmen, alles essen dürfen und nicht hungern müssen – das verspricht die Brigitte Diät. Was hinter diesem Diät-Konzept steckt, wie die Brigitte Diät funktioniert und für wen sie besonders gut geeignet ist, darüber klären wir Euch auf.

Erfunden wurde die Brigitte Diät von der gleichnamigen Frauenzeitschrift Brigitte – ist aber natürlich nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer geeignet, die ihren überflüssigen Pfunden zu Leibe rücken wollen. Dabei setzt die Brigitte Diät auf eine ausgewogene Mischkost mit viel Obst und Gemüse, eiweißreichen Sattmachern in Form von Fisch, Fleisch, Milchprodukten und Hülsenfrüchten. Die tägliche Kalorienzufuhr der Brigitte Diät sollte 1200 Kalorien mit einem Fettanteil von 40 Gramm nicht übersteigen. Aufgrund eines höheren Grundumsatzes können Männer bei der Brigitte Diät 300 Kalorien pro Tag mehr zu sich nehmen. Die Kalorienmenge sollte auf drei Hauptmahlzeiten aufgeteilt werden. Zusätzlich setzt die Brigitte Diät auf Sport und Bewegung, vor allem auf eine langfristige Integration von mehr Bewegung im Alltag.

Jeder, der sich für die Brigitte Diät entscheidet, bekommt ein durchdachtes Konzept mit Rezeptvorschlägen für den ganzen Tag geliefert. Wer das System der Brigitte Diät einmal durchschaut hat, kann natürlich auch eigene Rezepte in den Tagesplan einbauen, ohne dass die tägliche Kalorienzufuhr aus den Augen verloren wird.

Wie funktioniert die Brigitte Diät?

Bei der Brigitte Diät sollte ein Limit von 1200 Kalorien pro Tag nicht überschritten werden. Wer körperlich hart arbeitet oder übermäßig viel Sport treibt, darf etwas mehr zu sich nehmen. Aber die Brigitte Diät sollte eine Anzahl von 1400 Kalorien nicht überschreiten. Nach dem Baukasten-Prinzip kann sich jeder seinen Essensplan bei der Brigitte Diät zusammenstellen. Es gibt Rezepte für Früshtück, Mittag- und Abendessen. Alle Rezepte der Brigitte Diät sind mit hilfreichen Tipps versehen. Wenn es beispielsweise mittags Kartoffeln gibt und abends auch welche benötigt werden, wird angegeben, dass man diese schon einmal vorkochen kann.

Sport bei der Brigitte Diät

Neben einer kalorienreduzierten Ernährung ist Sport ein wichtiger Baustein der Brigitte Diät. Zunächst sollte mehr Bewegung in den Alltag eingebaut werden. So empfhielt die Brigitte Diät beispielsweise, öfter mal die Treppe zu nehmen, zu Fuß zu gehen oder mit dem Rad zur Arbeit zu fahren oder einfach mal einen Spaziergang machen. Die Brigitte Diät soll Dir so beibringen, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren und nach und nach Deinen Körper an die vermehrte Bewegung zu gewöhnen. Zusätzlich sollte bei der Brigitte Diät ausreichend Sport getrieben werden, um Kalorien zu verbrennen. Sport ist auch bei der Brigitte Diät unerlässlich, um eine negative Energiebilanz zu erreichen. Erst diese führt zu einer Gewichtsabnahme.

Neuerungen der Brigitte Diät

Die Brigitte Diät wurde im Laufe der Jahre immer wieder überarbeitet und hat sich stets den neusten Erkenntnissen der Ernährungswissenschaften angepasst. Seit diesem Jahr gibt es die Brigitte Diät 2012. Im Wesentlichen wurde die gesamte Brigitte Diät um drei Punkte ergänzt – das Grundprinzip bleibt jedoch gleich. Hinzugekommen sind, basierend auf aktuellen wissenschaftlichen Untersuchungen, die Stundenformel, die Kalorienbremse und eine höhere Eiweißmenge.

Die Stundenformel reguliert bei der Brigitte Diät die Pausen zwischen den einzelnen Mahlzeiten. Zwischen jeder Nahrungsaufnahme sollten vier Stunden Pause liegen, zwischen Abendessen und Frühstück sogar zehn Stunden. Dadurch hat der Stoffwechsel genügend Zeit, die letzte Mahlzeit zu verarbeiten und möglichst viel Fett zu verbrennen. Die Kalorienbremse bei der Brigitte Diät unterstützt ebenfalls den Fettstoffwechsel. Das Brigitte Diät-Konzept setzt hier auf Lebensmittel, die möglichst lange satt machen, ohne den Stoffwechsel dabei zu stören. Zuletzt hat auch die Brigitte Diät Eiweiß als den wichtigsten Baustein bei einer Diät entdeckt. Vor allem abends sollte Eiweiß in den Speiseplan aufgenommen und auf zu viele Kohlenhydrate verzichtet werden, damit der Körper über Nacht möglichst viel Fett verbrennen kann.

Vorteile der Brigitte Diät

Die Brigitte Diät ist eine vielseitige Diät. Durch das Prinzip der Mischkost darf bei der Brigitte Diät alles gegessen werden. Keine Lebensmittelgruppe wird aus dem Ernährungsplan gestrichen. Wenn es in den Plan der Brigitte Diät passt, darf sogar ein Stückchen Schokolade genascht werden. Die Mischung aus gesunder Ernährung und Bewegung hat sich auch bei der Brigitte Diät bewährt. So ist gewährleistet, dass der Körper bei der Brigitte Diät genug Energie verbrennt und der Zeiger an der Waage sinkt.

Nachteile der Brigitte Diät

Einziger Nachteil der Brigitte Diät ist das Kalorienzählen. Wer wenig Lust hat, jede Mahlzeit genau zu berechnen, sollte sich gut überlegen, ob die Brigitte Diät das Richtige ist.

Die Brigitte Diät ist eine gute Wahl, wenn man abnehmen will. Die ausgewogene Mischkost hält den Heißhunger unter Kontrolle. Zusätzlich lernt man durch die Brigitte Diät, was gesunde Ernährung ist und welche Lebensmittel “gut” beziehungsweise “schlecht” sind. Ein weiterer Vorteil der Brigitte Diät ist, dass kein Lebensmittel verboten ist. Auch das Bewegungspensum, das die Brigitte Diät vorsieht, ist gut umsetzbar und trägt zu einer gesunden Lebensweise und Wohlbefinden bei. Wer nicht vor Kalorienzählen zurück schreckt und langfristig abnehmen möchte ist bei der Brigitte Diät an der richtigen Stelle.

Bildquelle: dreamstime

Kommentare (12)

  • Also ich hab in letzter Zeit echt große Probleme damit, mein Essverhalten zu kontrollieren... vielleicht versuch ich die Diät mal. Im Moment stopf ich nur alles in mich rein :(

  • Hört sich gut an, dennoch muss man sich bewusst sein, was einem wichtiger ist, Genuss oder Menge... Für mich persönlich sieht es so aus, daß ich z. B. lieber auf Kartoffeln oder Brot verzichte, dafür mir aber mit Brokkoli, Mischsalat oder Buchweizen den Bauch vollhauen..... wie gesagt, jedem seins, paar Tage würde ich bestimmt durchhalten... aber danach ist Polen offen: bye-bye die eingesparten KK und welcome jojo-effect.... wat a non-invited guest ;-)

  • Ich finde die Brigitte Diät auch super! Man darf immer noch aus jeder Lebensmittelgruppe essen und sogar naschen ist hin und wieder erlaubt!

  • Die Brigitte Diät ist super! Meine Freundin hat 10kg damit abgenommen. Ich finde das so klasse, dass ich die Brigitte Diät jetzt auch mal ausprobieren möchte! Ich freu mich sogar schon irgendwie darauf, schließlich muss man sich ja nichts verkneifen, sondern kann alles essen. Nur das Kalorienzählen ist ja wichtig. Die Brigitte Diät erinnert mich einj bisschen an Weight Watchers...

  • Die Brigitte Diät ist halt einfach ein echter Klassiker - ist ja schließlich auch ein ganz gutes Konzept. :)

  • Haha, gibt's die immer noch? :D Mit der Brigitte Diät hat sogar schon meinem Mama ihren Schwangerschaftspfunden den Garaus gemacht. :D

  • Meine Mom hat mal mit der Brigitte Diät abgenommen. Echt viel, glaube so 20 kg!

  • warum gibt es eigentlich eine brigitte diät aber keine bild diät, oder erdbeerlounge diät? ;-)

  • Habe die Brigitte Diät auch schon mal gemacht und damit super abgenommen. Kann ich nur empfehlen!

  • die brigitte diät ist super - kann ich nur jedem empfehlen :-) ich hab die brigitte diät letzten winter gemacht, fünf kilo abgenommen und nicht wieder zugenommen...

  • Die Brigitte-Diät ist total toll. Die Rezepte sind super, man muss nicht hungern und egal, ob Vegetarier ist oder Familie hat - die Brigitte-Diät kann man auf alle Lebensumstände anweden. Einfach super

  • Hihi, die Brigitte Diät ist, finde ich, eher was für meine Mama. Zumindest bringe ich die Brigitte Diät immer mit der Zeitschrift in Verbindung und die liest meine Mama. =)


Mehr zu Diäten im Test