Diät im Test

Dukan Diät

Stars wie Kate Middleton setzen auf die Dukan-Diät, um ihre Körper in Form zu bringen und auch den letzten Fettpölsterchen den Kampf anzusagen. Wir haben uns die Trend-Diät, die aus Frankreich kommt und dort schon lange kein Geheimtipp mehr ist, genauer angeschaut.

Der französische Arzt Dr. Dukan gilt als Erfinder und Namensgeber der Dukan-Diät. Stars wie Jennifer Lopez, Gisele Bündchen und sogar Kate Middleton schwören auf das Konzept des Franzosen und schafften es mit der Dukan-Diät in kürzester Zeit, ihren Körper rank und schlank zu bekommen. Ohne ein bisschen Anstrengung geht es aber auch bei der Dukan-Diät nicht. Natürlich interessiert uns brennend, wie genau die Dukan-Diät funktioniert und ob sie auch bei Abnehmwilligen jenseits von Hollywood die Pfunde purzeln lässt!

Kate Middleton in einem taillierten Mantel, der ihre schmale Taille betont.

Kate Middleton ist Fan der Dukan-Diät

Dukan Diät: In vier Phasen zum Traumkörper

Die Dukan-Diät basiert auf einer proteinreichen, kohlenhydratarmen und kalorienreduzierten Ernährung. Sie ist in vier Phasen unterteilt, die so konzipiert sind, dass die letzte Phase der Dukan-Diät ein Leben lang gelten soll – damit stellt die Dukan Diät letzten Endes eine waschechte Ernährungsumstellung dar. Insgesamt solltest Du unbedingt beachten, die verschiedenen Phasen der Dukan-Diät genau einzuhalten, um einen Jojo-Effekt im Anschluss an die Abnehmphase zu verhindern. Die Dukan-Diät schränkt sehr stark ein, welche Lebensmittel verzehrt werden dürfen – grundsätzlich liegt der Fokus auf einer tendenziell proteinreichen Kost. Ein Geheimnis der Dukan-Diät scheint Haferkleie zu sein, die je nach Phase in unterschiedlichen Mengen gegessen wird und von Anfang bis Ende ein fester Bestandteil der Diät ist. Außerdem werden moderate Bewegungseinheiten von 20 bis 30 Minuten jeden Tag empfohlen, beispielsweise schnelles Gehen.

Dukan-Diät: Die Angriffsphase

Am schwierigsten ist wohl der Start der Dukan-Diät, denn Phase eins ist die härteste. Die Angriffsphase der Dukan-Diät, auch Attack-Phase genannt, kann zwischen einem und zehn Tagen dauern. Die Länge der Angriffsphase richtet sich dabei nach dem angestrebten Gewichtsverlust: Möchtest Du nur einen Kilo abnehmen, reicht schon ein einziger Tag, um Deinen Körper auf die Diät vorzubereiten. Bei einer gewünschten Abnahme von bis zu zweieinhalb Kilo sollten es schon ein bis drei Tage sein. Pro Kilo, das mit der Dukan-Diät verloren werden soll, muss die Angriffsphase also um einen Tag erweitert werden. Während dieser Zeit wird vollständig auf Alkohol, Fett, Zucker, Obst und Gemüse verzichtet. Hauptnahrungsmittel sind stattdessen mageres Fleisch, fettarme Milchprodukte und jeden Tag eineinhalb Esslöffel Hafer- oder Weizenkleie, um die Verdauung in Schwung zu halten. Dr. Dukan hat eine Liste mit 70 erlaubten Lebensmitteln erstellt, von denen in dieser Phase der Dukan-Diät so viel genascht werden darf, wie man möchte. Um die 20 Minuten Bewegung täglich führt aber leider kein Weg vorbei.

Gegrillter Lachs

Fisch ist in jeder Phase erlaubt.

Dukan-Diät: Die Aufbauphase

Die zweite Phase der Dukan-Diät, die Cruising Phase, dient der Gewichtsreduktion und dauert an, bis Du Dein gewünschtes Gewicht erreicht hast. In dieser Phase der Dukan-Diät wechseln sich Eiweiß- und Gemüsetage ab, wobei nur bestimmte Gemüsesorten erlaubt sind. In Phase zwei der Dukan-Diät sind aber immerhin schon rund 100 Lebensmittel erlaubt. Gemüse mit hohem Stärkeanteil, wie etwa Kartoffeln, stehen in dieser Phase der Dukan-Diät aber weiterhin auf dem Nahrungsmittel-Index. Während der Aufbauphase werden zwei Esslöffel Weizen- oder Hafergrütze täglich eingenommen, um die Darmtätigkeit weiterhin aktiv zu halten und den Heißhunger auf Kohlenhydrte zu stillen. Die Gewichtsabnahme soll bei der Dukan Diät etwa ein bis zwei Pfund pro Woche betragen und damit eine schonende Gewichtsreduktion garantieren.

Dukan-Diät: Die Stabilisierungsphase

Phase drei der Dukan-Diät, auch Consolidation Phase, dient der Gewichts-Stabilisation und verhindert den gefürchteten Jojo-Effekt. Pro Kilo, das Du abnimmst, dauert diese Phase zehn Tage. Wenn Du also fünf Kilo abgenommen hast, musst Du 50 Tage durchhalten. Erlaubt ist während dieser Phase der Dukan-Diät weiterhin proteinreiche Kost, eine Portion Obst pro Tag, zwei Scheiben Vollkornbrot sowie kleine Portionen kohlenhydratreicher Lebensmittel. Pro Woche erlaubt Dir die Dukan-Diät in dieser Phase aber immerhin zwei Genuss-Mahlzeiten. Wichtig ist dabei, dass Du die Lebensmittel, die eigentlich verboten sind, im Rahmen einer einzigen Mahlzeit isst und nicht über den ganzen Tag verteilt schlemmst. Eine Genuss-Mahlzeit musst Du außerdem mit einem reinen Eiweißtag, wie in Phase eins der Dukan-Diät vorgestellt, ausgleichen. Ansonsten sind auch in der Stabilisierungsphase der Dukan-Diät noch nicht alle Nahrungsmittel wieder uneingeschränkt erlaubt: Zu süßes Obst, wie Kirschen oder Bananen, ist weiterhin tabu. Auch die bereits bekannte Haferkleie bleibt Dir in dieser Phase der Dukan-Diät erhalten, nun sind es 2,5 Esslöffel pro Tag.

Dukan-Diät: Die Erhaltungsphase

Natürlich solltest Du auch in der letzten Pase der Dukan-Diät nicht täglich ohne Hemmungen schlemmen, doch Du kannst Dich wieder weitestgehend „normal“ ernähren, da die Beschränkung der Lebensmittel aus den ersten drei Phasen der Dukan-Diät wegfallen. Pro Woche wird auch weiterhin ein Eiweißtag aus Phase eins eingehalten. Diese Phase der Dukan-Diät sollte ein Leben lang andauern. Unterstützt wird die Dukan-Diät auch in dieser letzten am besten durch eine tägliche Bewegungseinheit von 20 bis 30 Minuten. Oh, und drei Esslöffel Haferkleie bleiben lebenslänglich Pflicht…

Die Stars zeigen, dass die Dukan-Diät funktioniert. Gerade die Gewichtsstabilisierungsphase der Dukan-Diät berücksichtigt einen wichtigen Punkt, den so viele andere Diäten vernachlässigen: das Halten des Wunschgewichts. Die verschiedenen Phasen ergänzen sich sehr gut, sodass ein langfristiger Abnehmerfolg kein Hexenwerk mehr sein muss. Auch das Risiko auf einen Jojo-Effekt wird mit der Dukan-Diät minimiert, da es nicht das Ziel ist, möglichst schnell abzunehmen, sondern Essgewohnheiten dauerhaft umzustellen.

Kommentare (28)

  • Ich habe auch die Dukan Diät schon gemacht und 15Kg abgenommen. Natürlich gehört auch Sport dazu, aber die Ernährung macht sehr viel aus und ist noch wichtiger als Bewegung. Wenn man beides miteinander kombiniert: Umso besser. Ich kann nur jedem raten, die Dukan Diät zu machen. Sie hilft wirklich, wenn man ehrgeizig genug ist, sie durchzuziehen!

  • Echt, Kate Middleton hat die Dukan Diät gemacht? Naja, aber bestimmt hat sie auch einen eigenen Koch, dem sie immer sagen kann, was sie essen darf und was nicht. Das erleichtert so eine strenge Diät ja schon um einiges...

  • Eine Weile war die Dukan Diät ja wirklich in aller Munde, inzwischen hat sich das so ein bisschen gelegt. Gibt es dafür eigentlich einen Grund?

  • 25 kg damit abgenommen und halte mein neues gewicht seit fast einem halben jahr. egal welche ernährungsumstellung oder diät man macht: es wird einem nirgends etwas geschenkt. die liste hat man sehr schnell intus und abgsehen davon: hat ja leider keiner ein smartphone, auf das sowieso alles 2 minuten gestarrt wird. also kann man die liste dort zb abspeichern. n bissl was muss man schon dafür tun. die vielen rezepte für alle phasen, vor-, haupt- und nachspeisen, die es mittlerweile im netz gibt, helfen enorm. man muss keine teuren shakes kaufen, keine mitgliedsbeiträge oder sonst was bezahlen. und in div. foren gibts auch viele leute, die einen gern unterstützen und offene fragen beantworten. das wichtigste an dem ganzen: vorher ordentlich einlesen und sich dessen bewusst sein, dass es eine umstellung der ernähung ist - und keine zwei wochen diät. es geht um besseres und auf lange sicht gesünderes leben. wer nur ein paar kilo abnehmen möchte, braucht sich auch um den zunächst höheren eiweiß-anteil keine gedanken machen. und für schwerere leute: einfach regelmäßig blutwerte beim arzt checken lassen.

  • Die Dukan Diät wäre mir definitiv zu anstrengend: Ich hätte keine Lust, vor jedem Bissen erst nachzuschauen, ob das Essen auf der Liste steht.

  • Ich glaube, ich gebe der Dukan Diät mal eine Chance. Ich meine, wenn Kate Middleton auch damit ihre Figur hält... Sie sieht ja wirklich spitze aus!

  • Was soll denn an der Dukan Diätz so irre kompliziert sein? Nur weil es verschiedene Phasen gibt? Man muss sich halt mal ein bisschen damit beschäftigen, aber dann läuft's ganz easy...

  • Ja umständlich ist die Dukan Diät wirklich, zumindest am Anfang, aber irgendwann hat man den Bogen raus. Hab mit Dukan fast 10 Kilo abgenommen.

  • Ich finde, dass sich die Dukan-Diät wahnsnnig kompliziert und umständlich anhört.

  • Ich habe die Dukan-Diät gemacht, weil ich die Nase von meinen Röllchen voll hatte. Aber ganz ehrlich: gesund ist was anderes, da kann der Herr Dukan erzählen was er will. Ernährungsphysiologisch benötigt der Mensch am Tag ca. 30-60 gr. Proteine. B

  • Die Dukan-Diät ist ein bisschen so wie Weight Watchers, finde ich. Nur dass man eben keine Treffen hat. Aber die persönliche Beratung und die Spezialprodukte bei der Dukan-Diät erinnern mich ein bisschen daran.

  • Ich habe x Diäten hinter mir und finde die Dukan Diät sowas von genial! Ich esse so viel und verzichte auf NICHTS!! Es gibt wahnsinnig tolle Rezepte für Vorspeisen und Nachspeisen! Die Dukan Diät ist unglaublich toll und wer etwas anders denkt, verpas

  • Hat das schon jemand ausprobiert und kann sagen, ob die Dukan Diät funktioniert? Lohnt sich der Stress?

  • Dukan Diät? noch nie gehört!

  • Wirklich gesund hört sich die Dukan Diät aber nicht an!

  • Mh, die Dukan Diät ist, glaub ich, nichts für mich. Soviel Verzicht - und insgesamt dauert das Ganze ja dann doch ganz schön lange.

  • ist ähnlich, wie metabolic balance, obwohl das mit der Hafergrütze mal echt fies klingt... :(

  • Nee, da muss ich passen. Für mich is das nichts. Egal ob allein oder zu zweit

  • Also ich finde das hört sich super an, wenn jemand auch Interesse an der Dukan-Diät hat, kann er sich ja bei mir melden. Alleine macht das nur halb so viel Spaß ;)

  • also diese dukan diät wäre nix für mich, dann doch lieber viel sport und gesunde ernährung

  • von der Diät bekomme ich ja schon vom Lesen her Kopfweh..

  • Ach der Herr Dukan hat doch einen an der Waffel.

  • Klingt ein bisschen so, als würde man am Ende der Dukan Diät für seinen Erfolg noch mal bestraft. Wer macht die denn bitte?

  • Das is ja der Hammer! Dukan Diät hab ich vorher noch nie gehört. Aber ich würd das keine Woche aushalten

  • Die Dukan Diät kann man wirklich nur machen, wenn man den ganzen Tag nix anderes zu tun hat, als sich auf solche Dinge zu konzentrieren

  • Die Promis sind doch alle wahninnig. Und dieser Dr. Dukan auch

  • Wenn man im Job arbeitet und wirklich viel nachdenken / sich bewegen muss, dann braucht man definitiv mehr Energie als 2 Klecks Haferkleie... Sonst wird man müde, hat Magengrummeln und schlechte Laune weil hungrig!

  • Oh mein Gott. Wer soll denn das bitte durchstehen? Diese Dukan Diät kann man wirklich nur machen, wenn man den ganzen Tag nichts anderes zu tun hat, als sich um sein Essen zu kümmern.


Mehr zu Diäten im Test