Glyx Diät - Schnell Gewicht verlieren

Diät im Test

Glyx-Diät

Stefan Radtke am 30.03.2009 um 16:48 Uhr

Jeder spricht darüber, in den Zeitschriften steht es geschrieben und wir vermuten es auch schon seit Jahren: Kohlenhydrate sind die Dickmacher Nummer 1! Die Glyx-Diät ist eine Möglichkeit der kohlenhydratarmen Ernährung, die Dir hilft, gute und schlechte Lebensmittel voneinander zu unterscheiden.

 

Was ist die Glyx-Diät?

Das „Glyx“ bei der Glyx-Diät ist eine Abkürzung für den Begriff „Glykämischer Index“. Der glykämische Index ist ein Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel des Menschen und dient eigentlich zur Ernährungsberatung von Diabetikern. Je höher der glykämische Index ist, desto schneller steigt der Blutzuckerspiegel.

Für die Glyx Diät: Frischer gemischter Salat

Die Glyx-Diät kann beim effektiven Abnehmen helfen

Gute und schlechte Kohlenhydrate bei der Glyx-Diät

Die Glyx-Diät unterscheidet zwischen guten und schlechten Kohlenhydraten. Die guten Kohlenhydrate haben einen glykämischen Index von unter 50 und lassen den Blutzucker nur langsam steigen. Somit sorgen sie für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Gute Kohlenhydrate sind komplexe Kohlenhydrate: Sie stecken in Lebensmitteln wie Vollkornnudeln, Obst und Gemüse und dürfen bei der Glyx-Diät reichlich verzehrt werden. Weißbrot und Traubenzucker hingegen bestehen hauptsächlich aus „schlechten Kohlenhydraten“ den Monosacchariden oder auch Einfachzuckern: Sie stellen dem Körper sofort Energie zu Verfügung. Die Folge ist, dass bei ihrem Verzehr der Blutzucker rasant steigt. Ihr Glyx Faktor liegt bei über 50.

Die Glyx-Diät verhindert Heißhunger

Der Körper reagiert auf den hohen Blutzuckerspiegel mit der Ausschüttung des Hormons Insulin, das den Spiegel rasch absenkt. Somit tritt das Hungergefühl schon nach kurzer Zeit wieder ein. Der knurrende Magen lässt einen schnell zu einem „kleinen ungesunden Snack“ greifen und der Blutzucker steigt von neuem. Diesem Effekt soll die Glyx-Diät entgegen wirken: Laut Glyx-Diät wird bei einem hohen Blutzuckerspiegel Fett gespeichert, wodurch keine Abnahme möglich ist.

Obwohl Wissenschaftler den Erfolg einer Glyx Diät bezweifeln, da die Fettspeicherung im Körper sowohl vom Flüssigkeitsgehalt, als auch von der Temperatur, sowie dem Fett- und Ballaststoffgehalt einer Mahlzeit abhängig ist, funktioniert die Glyx Diät.

Abnehmen mit der Glyx-Diät

Bewusstes Essen – das zu vermitteln, ist die Hauptaufgabe der Glyx-Diät. Kohlenhydrate in Maßen sind erlaubt, allerdings sollte man dafür etwas anderes weglassen. Zum Beispiel darf man bei der Glyx-Diät Nudeln essen, sollte dabei allerdings auf den Parmesan Käse verzichten. Ebenso ist gegen ein Spiegelei nichts einzuwenden, wenn man das Brot dafür weglässt. Fett und Zucker kombiniert reduzieren den Erfolg der Glyx-Diät und sollten somit auf keinen Fall zusammen verspeist werden. Drei Mahlzeiten pro Tag genügen laut der Glyx-Diät, denn der Körper benötigt Ruhephasen, um die Speisen zu verarbeiten. Eiweiß gilt bei der Glyx-Diät als absoluter Fatburner und darf somit oft und reichlich gegessen werden. Vor allem abends ist es ratsam, eiweißhaltige Nahrung zu sich zu nehmen, da sie die Fettverbrennung im Schlaf ankurbelt. Während der gesamten Glyx-Diät sollte man Zucker möglichst vermeiden, Alkohol ist ebenso verboten. Viel Wasser und Tee, sowie ausreichend und regelmäßig Sport sind während der Glyx-Diät ratsam.

Die Vorteile der Glyx-Diät

Die Glyx Diät kann zu einer Ernährungsumstellung werden. Man lernt bei der Glyx-Diät sowohl, sich ausgewogen zu ernähren, als auch sich sportlich zu betätigen. Für eine langfristige und gesunde Ernährung mit dem richtigen „Lerneffekt“ ist die Glyx-Diät also durchaus geeignet.

Die Nachteile der Glyx-Diät

Sobald man mit der Glyx-Diät aufhört und in seine alten Essgewohnheiten zurückfällt, tritt auch schon der so genannte Jojo-Effekt ein. Für`s Abnehmen zwischendurch ist die Glyx Diät eher nicht geeignet.

Das sagen die Experten zur Glyx-Diät

Die Glyx Diät kann ein hilfreicher Einstieg zu einer lebenslangen Ernährungsumstellung sein. Man lernt bei der Glyx-Diät, gesund zu leben und Dickmacher wie Zucker oder Fett nur in Maßen zu genießen. Wissenschaftler bezweifeln, dass ausschließlich der glykämische Index für die Abnahme verantwortlich ist, da die Glyx-Diät auf grundsätzliche Abnehmregeln baut: viel Bewegung und eine gesunde Ernährung.

Bevor Du also Tabellen mit glykämischen Werten auswendig lernst, verzweifelt vor Deinem Essen sitzt und überlegst, welchen Glyx-Wert es hat, und ob Du die Kartoffeln mitessen darfst oder doch lieber stattdessen eine Portion Salat bestellst, genieß Deine Mahlzeit im Rahmen der Glyx-Diät und leg lieber am nächsten Tag eine extra Jogging-Runde ein. Grundsätzlich können wir die Glyx Diät aber als gesunde und recht ausgewogene Diät bzw. Ernährungsumstellung empfehlen. Wirkung zeigt sie in jedem Fall.


Kommentare (18)

  • SuSi1990 am 11.12.2015 um 10:13 Uhr

    NRW | Frau, die schon Erfahrung mit der Glyx-Diät gemacht hat | 25 – 40 Jahre | 1 Drehtag 15.12. ab 14:00 Uhr | 50€ Für einen öffentlich-rechtlichen TV-Beitrag suchen wir jemanden, der schon erste Erfahrung mit der Glyx-Diät (Glykämischer Index) gemacht hat (gerne positive) für einen Ernährungstest. Mit einem Ernährungscoach und 3 anderen Frauen werden wir gemeinsam was leckeres kochen und dabei herausfinden wie unterschiedlich verschiedene Lebensmittel den Blutzucker ansteigen lassen können. Bewerber senden bitte eine Mail mit kurzen Infos und Fotos aller Gruppenmitglieder an julia.schnitzler@meworks.tv oder per Whats App an 0175-7328586

  • liahamelie am 03.04.2014 um 11:57 Uhr

    Die Glyx Diät ist super! Ich habe mit ihr 6kg abgenommen. Am besten ist es, wenn man dauerhaft nach der Glyx Diät lebt und Kohlenhydraten am besten aus dem Weg geht

  • Kalifornierin am 29.12.2013 um 14:46 Uhr

    Hat jemand die Glyx Diät denn schonmal ausprobiert? Funktioniert das wirklich?

  • ladythoreau am 19.11.2013 um 16:44 Uhr

    Eine zeitlang kann ich mir die Glyx Diät schon vorstellen, bestimmt ist das auch total effektiv - aber als dauerhafte Ernährung wär das ganz sicher nix für mich.

  • runningberry am 05.09.2013 um 14:14 Uhr

    Na, ich glaube, aus mir wird kein großer Fan der Glyx Diät mehr. Klar geht's auch ohne Kohlenhydrate, aber sie schmecken einfach so gut! 😀

  • Sonnenblume12 am 16.08.2013 um 14:07 Uhr

    ich mache die Glyx Diät öfter und bin totaler Anhänger! Kann ich jedem nur empfehlen!

  • Zwergfee am 17.07.2013 um 13:37 Uhr

    So alles in allem ist die Glyx Diät, glaube ich, gar nicht schlecht. Etwas kompliziert finde ich aber, dass man ja eigentlich erstmal von allen Lebensmitteln den glykämischen Index kennen muss. Da kann man dann irgendwie auch einfach Kalorien zählen...

  • ModeGoettin86 am 15.05.2013 um 13:21 Uhr

    Die Glyx Diät ist glaube ich nichts für mich. Ich kann besser auf Kohlenhydrate verzichten, als auf andere Sachen.

  • californiagirl1 am 14.03.2013 um 10:11 Uhr

    Irgendwie verstehe ich das Prinzip der Glyx-Diät ehrlich gesagt nicht so richtig...

  • scorpio666 am 29.12.2012 um 22:35 Uhr

    Ich hatte meinen Kommentar bei "Blutzuckerwerte" hinterlassen, nun ist er hier gelandet, passt aber bestimmt auch. 😉

  • scorpio666 am 29.12.2012 um 22:29 Uhr

    Ein Messgerät ist doch für diese "Diät" gar nicht notwendig, genauso wenig die Kenntnis des genauen eigenen Blutzuckerwertes. Es ist auch keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung, die man immer beibehält. Man muss bloß die Grundregeln (Glyx) beachten, das war's, ansonsten ist man ziemlich frei. (Keine fetten Lebensmittel mit Speisen kombinieren, die einen hohen Glyx-Wert haben! Setzt an!) Ich ernähre mich seit Anfang 2011 so, habe im halben Jahr 18 kg abgenommen und halte das Gewicht problemlos bis heute! Ich esse auch mal gern Schokolade und Eis, dafür lasse ich dann andere Kalorien weg. 😉 Übrigens ist ein permanent hoher Zuckerspiegel sehr wohl schädlich, Zucker schädigt die Organe! Deswegen werden ja auch Diabetiker so krank. Und deswegen versucht das Insulin ja, den Zuckerspiegel schnell wieder runter zu bekommen (was dann dick macht wegen der Zuckereinlagerung in den Fettzellen)! Ich warne vor dem Verzehr von Süßstoffen, ganz besonders von Aspartam (und Acesulfam K). Aspartam besteht aus Asparaginsäure (40%), Phenylalanin (50%) sowie Methanol (10%), das im Körper zu Formicsäure und Formaldehyd zerlegt wird, Nervengifte! Im Körper zerfällt Aspartam wieder in seine Grundsubstanzen. Igitt!!! MAL was davon zu essen ist nicht schlimm, aber NICHT dauerhaft!!! Ich nehme schon seit Jahren Stevia, das ist pflanzlich und süßt unheimlich, und ohne Kalorien. 😉 Also ich kann die Ernährung nach den Regeln des Glykämischen Indexes sehr empfehlen, auch wenn man es damit nicht so streng nimmt! 🙂

  • orakelinchen am 16.11.2012 um 16:14 Uhr

    Ich habe schon mal eine Glyxdiät gemacht und die hat nicht wirklich was bei mir bewirkt. War zwar tatsächlich immer gut satt, habe aber auch nicht abgenommen. Das glyx in der glyx diät allerdings die Abkürzung für den glykämischen index ist, wusste ich bis jetzt noch nicht...

  • Marilyn am 16.10.2012 um 13:22 Uhr

    Ich hatte bisher nie etwas von der Glyx Diät gehört, aber die Kerninhalte der Glyx Diät scheinen Sinn zu machen. Mal sehen, vielleicht sollte ich die Glyx Diät auch mal ausprobieren, wer allerdings nicht die erste Diät, die ich mache 😉

  • oliviablue am 03.08.2012 um 08:23 Uhr

    Ich finde die Glyx Diät genauso kompliziert wie Weight Watchers. Wenn ich Tabellen brauche, dann mach ich das nicht.

  • Tischtaeschchen am 23.07.2012 um 05:43 Uhr

    Meine Mutter hat total von der Glyx Diät geschwärmt. Bei ihr hat es echt was gebracht. Meine beste Freundin hat es dann auch ausprobiert und man kann schon erste Erfolge sehen. Ich kann sagen: Bei denen wirkt die Glyx Diät!

  • wunschkonzert00 am 09.01.2012 um 09:44 Uhr

    Glyx Diät hab ich mal ausprobiert und das hat bei mir gut funktioniert!

  • MaraElise am 12.02.2010 um 17:19 Uhr

    fände ich generell interessant, aber ich glaube da braucht man ein info buch für mehr infos

  • senfti am 26.08.2009 um 18:11 Uhr

    WIR WERDEN AB MONTAG AUSTESTEN WIE ES GEHT:AN 3 ABENDEN WOLLEN WIR NUR KOHLEHYDRAT REICH ESSEN:IN 4 WOCHEN WERDEN WIR SEHEN WAS DRAN IST AN DER DIÄT:SENFTI