Riskantes Abnehmen

hCG-Diät

Die hCG-Diät, auch Hollywood-Hormon-Diät genannt, verspricht in kurzer Zeit revolutionäre Abnehmerfolge. Die Behandlung mit dem Schwangerschaftshormon hCG wird schon seit über zwanzig Jahren als kleines Wundermittel angepriesen. Doch was steckt hinter der hCG-Diät?

Die meisten beneiden die Hollywood-Stars immer um ihren Körper: Superdünn und stets in Topform! Sogar kurz nach einer Geburt sehen die meisten von ihnen genauso knackig aus wie zuvor. Wie schaffen sie das nur? Viele von ihnen mit der so genannten hCG-Diät!

Eine SpritzeDoch nicht nur Hollywood-Stars und Topmodels bringen ihren Körper mit Hilfe der hCG-Diät in Traummaße. Zuletzt machte eine deutsche Schauspielerin mit der Anwendung der hCG-Diät auf sich aufmerksam. Für eine Rolle in einem Film musste Jessica Schwarz innerhalb weniger Wochen mehrere Kilos abnehmen. Öffentlich bekannte sie sich dazu, dies mit Hilfe der hCG-Diät geschafft zu haben. Doch was ist die hCG-Diät überhaupt und warum wurde Jessica Schwarz für das Durchführen der hCG-Diät so scharf kritisiert?

Was ist die hCG-Diät und führt man sie durch?

Die hCG-Diät von Dr. Albert T. Simeons wird auch als Hollywood-Hormon-Diät bezeichnet. Hormon Diät, weil man sich bei der hCG-Diät das Hormon „humanes Choriongonadotropin“ (hCG) in einer vier- bis achtwöchigen Kur injizieren lässt. Dies ist ein Schwangerschaftshormon und wird in der Placenta gebildet, um die Schwangerschaft zu erhalten. Normalerweise bilden nur schwangere Frauen das Hormon, weshalb es in Schwangerschaftstests auch der Indikator für eine Schwangerschaft ist.

Wirkungsweise der hCG-Diät

Zusätzlich darf man nur eine extrem geringe Menge Kalorien (500 kcal am Tag) zu sich nehmen und muss auf Fett und Zucker verzichten. Über die genaue Wirkweise von der hCG-Diät gibt es keine gesicherten, wissenschaftlichen Erkenntnisse. Nach Dr. Simeon soll es aber folgende Wirkung haben: Trotz strenger Diät und geringer Kalorienzufuhr müssen die hCG-Diät-Teilnehmer – auch Männer können die hCG-Diät machen – keine Heißhunger-Attacken fürchten. Das Hormon soll dafür sorgen, dass die Fettverbrennung zusätzlich angeregt wird, ohne dass sich Muskeln abbauen. Daher sollen die Fettpolster schmelzen, die sonst auch durch eine fettarme Ernährung und Sport nicht verschwinden. Obendrein sorgt das Hormon hCG dafür, dass man sich nicht entkräftet oder verstimmt fühlt. Sport soll also möglich sein. Zu dem Diätplan der hCG-Diät ist ein striktes Fitnessprogramm sogar notwendig. Die Fettpolster sollen doch schließlich an den richtigen Stellen schmelzen. Die Kosten für die hCG-Diät variieren zwischen drei und fünf Tausend Euro, je nachdem wie lange die Kur dauern soll.

hCG-Diät – nur mit Arzt!

Da die Tagesration der hCG-Diät von 500 kcal extrem wenig ist – nur ein Drittel bis ein Fünftel des tatsächlichen Bedarfs – ist die hCG-Diät nur unter der Aufsicht eines Arztes zu empfehlen. Deswegen ist die hCG-Diät auch auf vier bis sechs Wochen beschränkt. Würde sie länger dauern, wäre solch eine extreme Unterernährung für den Körper sehr schädlich. Herzrhythmusstörungen, Nierensteine und Stoffwechselentgleisungen können schlimme Folgen sein.

Der Verdacht liegt nahe, dass der Abnehmerfolg mit der hCG-Diät lediglich auf die extrem geringe Kalorienzufuhr zurückzuführen ist. Alles andere – wie die anhaltende Fitness – ist wissenschaftlich nicht erwiesen! Wir finden die hCG-Diät zu radikal und können sie daher nicht empfehlen.

Bildquelle: istock/AdamG1975

Kommentare (15)

  • Luridu am 22.01.2015 um 15:42 Uhr

    Ich nehme doch keine Hormone, um abzunehmen! Das ist ja voll heftig! Ich glaube nicht, dass die hCG-Diät gesund ist. Die soll mal besser ein Geheimtipp bleiben!

  • MissTimberlake am 29.10.2014 um 14:50 Uhr

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es gesund ist, wenn ich mir dieses hCG Hormon spritze, was sonst nur schwangere Frauen bilden. Das hörst doch total unnatürlich an.

  • Olympia24 am 15.10.2014 um 09:59 Uhr

    Hcg Diät habe ich vorher noch nie gehört... Trotz allem habe ich die Ansicht, dass man keine Hcg Diät oder sonst eine braucht, solange man sich bewegt. Man kann essen, was man will, so lange man sich dementsprechend bewegt. Da sich niemand so viel bewegen kann, wie er isst, muss man eben auf Kohlenhydrate etc verzichten. Kurzum.

  • happytantchen am 12.08.2014 um 12:41 Uhr

    Ich habe die Stoffwechselkur mit den HCG Globukis gemacht und bin total happy damit. Die Kur wurde mit Vitalstoffen begleitet. Ich habe in 21 Tagen sage und schreibe 10 kg verloren und bin total happy damit. Da ich Hashimoto Patientin bin, war das abnehmen sowieso schwer. Und keine Diät hat bei mir gefruchtet. Ausserdem hatte ich sehr viel unangenhme Begleitsymptome. wie Herzrythmusstörungen, Schwindel Zittern, Muskel und Gelenkschmerzen und Vieles mehr.jeder Hashi Patient weis wovon ich spreche. Die Symptome haben sich nach kurzer Zeit in Luft aufgelöst und sind bis zum heitigen Tag verschwunden und der berüchtige Jojo ffekt auch. Und 500-700 Kalorien am Tag waren überhaupt kein Problem. Mann hat während dieser Zeit keinen Hunger durch die Globulis.Also alles im grünen Bereich. Für mich war diese Kur wie ein 6er im Lotto. Fühle mich so gut wie schon lange nicht mehr.Sie alles andere als Unsinnig und ich weis wovon ich spreche. In dieser Kombination mit den Vitalstoffen war sie für mich ein Segen. Das hat mir mein Doc bei dem letzten Blutwertecheck bestätigt.

  • Erdbeerchen1207 am 13.08.2013 um 08:36 Uhr

    Nur 500 Kalorien? Boah, da würd ich umkippen!! Die hcg diät ist glaube ich nichts für mich!

  • Zwergfee am 17.07.2013 um 11:28 Uhr

    In den USA ist die hCG-Diät ja längst total normal... Aber ich finde auch, ein bisschen Sporteln und gesunde Ernährung haben noch niemandem geschadet, da kann man solchen Unsinn wie die hCG-Diät getrost lassen...

  • chrisspahn927 am 12.07.2013 um 05:53 Uhr

    die beste diät, die ich jemals versucht habe. ich bin leider labil und halte das hungern nicht aus. der essensplan ist einfach und durch die tropfen fühle ich mich immer satt. allerdings mache ich das ganze mit unterstützung meines arztes.allein niemals!

  • Sugar am 17.05.2013 um 08:04 Uhr

    Die hcg diät hört sich schwachsinnig an.

  • CelineMort am 02.04.2013 um 12:11 Uhr

    Ich finde, dass hCG sich ziemlich ungesund anhört. Sich hCG-Hormonen spritzen zu lassen, nur um dünn zu sein, finde ich irgendwie daneben.

  • conygehler am 12.02.2013 um 14:57 Uhr

    Habe die Diät selber durchgeführt, Kosten: ca. 50 Euro. Kenne mich aber in Bio- und lebensmittelchemie aus. HCG verhindert grössere Probleme, etwa Hungerattacken. Da die Diät sehr kalorienarm ist, kann man nach Beendigung gut auf ketone Diät, die man lebenslang durchführen kann, umstellen. Man bleibt gesund und fit.

  • conygehler am 12.02.2013 um 14:49 Uhr

    Habe im Januar 2013 innerhalb von 30 Tagen 10 Kilo abgenommen, ohne Hunger und ohne Muskelverlust. Diese Diät ist superschnell. Um keinen Jojo-Effekt zu bekommen, habe ich jetzt auf ketone Diät umgestellt (keine Weizenprodukte und andere Kohlenhydrate. BMI ist jetzt auf 24. Zum Idealgewicht von 76 kg fehlen noch 4 Kilo (182 cm, männlich, Alter 52)

  • conygehler am 12.02.2013 um 14:48 Uhr

    Habe innerhalb im Januar 2013 innerhalb von 30 Tagen 10 Kilo abgenommen, ohne Hunger und ohne Muskelverlust. Diese Diät ist superschnell. Um keinen Jojo-Effekt zu bekommen, habe ich jetzt auf ketone Diät umgestellt (keine Weizenprodukte und andere Kohlenhydrate. BMI ist jetzt auf 24. Zum Idealgewicht von 76 Kg fehlen noch 4 Kilo (182 cm, männlich Alter 52)

  • Clauditta am 31.01.2013 um 16:26 Uhr

    Ich habe mit HCG innerhalb von 30 Tagen (und einer ganz strikten Null-Fett-Null-Zucker Diät) gut 9 kg abgenommen. Aber irgendwann kommt der JoJo Effekt wieder!

  • supernova16 am 11.12.2012 um 15:59 Uhr

    Abnehmen mit hCG finde ich total blödsinnig. Dem körper vorgaukeln, er sei schwanger??? Nein, da verzichte ich gerne auf die hCG-Diät, auch wenn hCG zum Abnehmen so toll funktionieren soll.

  • froschlady am 22.10.2012 um 11:03 Uhr

    Die hCG Diät hört sich gruselig an!


Diäten im Test: Mehr Artikel