Fett? Weg!

Low Fat 30: Schlank dank Low Fat Diät

Fett ist der böse Bube unter den Nährstoffen. Zwar ist Fett ein wichtiger Geschmacksträger, kann jedoch bei zu großer Menge in Depotfett umgewandelt werden, das sich mit Vorliebe an Bauch, Po und Hüften ablagert. Mit der Low Fat 30 Diät wird bewusst Fett reduziert, jedoch nicht vollständig darauf verzichtet.

Die Low Fat 30 Diät

Bei der Low Fat 30 Diät verzichtet
man auf zu viel Fett.

Fett macht dick, das ist eine Tatsache. Aus diesem Grund soll bei der Low Fat 30 Diät höchsten jede 3. Kalorie von der Fettaufnahme stammen, was laut Low Fat 30 Theorie einem Tagesanteil von ca. 60 Gramm Fett entspricht oder etwa 560 Kalorien. Fett ist der größte Energielieferant, macht aber nicht so satt wie Kohlenhydrate. Da es nicht möglich ist, völlig auf Fett zu verzichten, wird bei Low Fat 30 geraten, Pflanzenfette zu verwenden, wobei die Fettsäuren in Fischarten wie Makrele, Lachs, Hering oder Thunfisch wegen ihrer Hochwertigkeit auch in den Speiseplan mit aufgenommen werden dürfen.

Auch ein Stück Torte oder Schokolade ist bei Low Fat 30 kein Beinbruch, so lange am nächsten Tag entsprechend Zurückhaltung geübt wird. Die Low Fat 30 Diät ist also weniger eine Diät, als eine langfristige Ernährungsumstellung, bei der weitestgehend auf Fett verzichtet wird.

Die Vorteile von Low Fat 30

Das Gute an der Low Fat 30 Diät ist, dass man nicht auf seine Lieblingsgerichte verzichten muss, da nichts verboten wird, sondern das gewisse Maß eingehalten werden muss. Die Nahrungsmenge, die aufgenommen wird, ist die gleiche wie vorher, nur dass die Zusammensetzung der Nahrungsmittel eine völlig andere ist und somit kein Hungergefühl eintreten sollte. Low Fat 30 ist wunderbar in den Alltag integrierbar und bedarf auch keiner großen Vorbereitung, da das Low Fat 30 Konzept einfach umsetzbar ist. Da die meisten Lebensmittelprodukte mittlerweile auch den Fettanteil auf der Packungsbeilage angeben, fallen komplizierte Berechnungen weg, so dass der Einkauf keine Umstände macht.

Die Nachteile von Low Fat 30

Die Low Fat 30 Diät bietet eindeutig mehr Vorteile als Nachteile, die an dieser Stelle aber auch erwähnt werden sollten. So kann der Körper zum Beispiel einige Fettsäuren nicht selbst produzieren, die durch die Nahrung aufgenommen werden müssen. Eine Unterversorgung kann zu Heißhungeranfällen führen, die den Erfolg einer ganzen Woche Low Fat 30 zunichte machen können. Zudem braucht der Körper einfach eine gewisse Menge an Fett, da ansonsten gesundheitliche Probleme auftauchen würden.

Beispiel für einen Ernährungsplan bei Low Fat 30

Der Vorteil von Low Fat 30 ist, dass man auf nichts wirklich verzichten muss – außer zu viel Fett. Eine fettarme Kücke bedeutet aber nicht unbedingt weniger Geschmacksvielfalt. Vielmehr braucht es einfach ein wenig Kreativität bei der Herstellung von Mahlzeiten.

Low Fat 30 Frühstück

Vollkornkäckebrot mit Hüttenkäse und Weintrauben. Nach Geschmack mit dem Fettbruner Zimt bestreuen.

Low Fat 30 Mittagessen

Vollkornnudeln mit Cherrytomaten, Putenbruststreifen und frischem Rucola.

Low Fat 30 Abendessen

Suppe aus Spinat mit fettarmem Fetakäse.

Die Low Fat 30 Diät gehört zu den wenigen Diäten, die wirklich Erfolg versprechen kann. Mit ausreichend Vitaminen und viel Sport kann eine langfristige und andauernde Gewichtsabnahme erreicht werden.

Kommentare (10)

  • waterlillie am 14.10.2014 um 10:10 Uhr

    low fat 30 habe ich ja noch nie gehört. Klingt gar nicht mal so uninteressant... Werde jetzt mal weiter nach low fat 30 forschen und es dann vielleicht auch selbst ausprobieren.

  • kleinerfloh am 30.07.2014 um 10:02 Uhr

    Die Low Fat 30 Diät ist super, ich hab schon 7 Kilo abgenommen!! Ich kann sie jedem, der abnehmen will, wärmstens empfehlen. Und Gott weiß, dass ich schon sehr viel probiert habe! Low Fat 30 ist einfach klasse!!

  • Loni60 am 10.07.2014 um 17:34 Uhr

    Klingt gut, werde ich probieren

  • runningberry am 02.01.2014 um 16:00 Uhr

    Low Carb ist ja aktuell total angesagt, aber ich kann mich mit einer Diät wie Low Fat 30 irgendwie auch besser anfreunden...

  • beerenstrauch am 13.08.2013 um 14:00 Uhr

    Meine Mama hat Low Fat mal ausprobiert, und macht auch jetzt gerne noch so Phasen um ihr Gewicht zu halten! Bei ihr hats funktioniert!

  • tiffany301 am 05.04.2013 um 11:17 Uhr

    Low Fat 30 hört sich ecth sinnvoll an, vielleicht probiere ich Low Fat 30 mal aus.

  • MaryMary am 16.10.2012 um 13:50 Uhr

    Low Fat 30 finde ich auch super als diät :-) kann ich also nur weiter empfeheln!

  • oliviablue am 03.08.2012 um 09:11 Uhr

    Ich finde Low Fat 30 echt sinnvoll, aber in der Umsetzung doch schwerer als man denkt. Bei Low Fat 30 darf man ja nur 60 gramm Fett am Tag zu sich nehmen - das ist echt verdammt wenig!!

  • Yuccahase am 29.11.2011 um 05:17 Uhr

    Ach, keine Diät hilft auf Dauer. Einfach FDH, gesund ernähren, viel Obst, Gemüse, viel trinken, ausreichend bewegung und die Pfunde purzeln gesund!

  • naschkatze05 am 10.07.2010 um 16:13 Uhr

    die beste diät ist immernoch die max-planck-diät


Diäten im Test: Mehr Artikel