Ein Sack voll mit Reis

Die Reisdiät verspricht einiges: Innerhalb weniger Tage sollen mehrere Kilos purzeln – und das ohne zu hungern! Das hört sich in Zeiten, in denen Low Carb im Allgemeinen als der Schlüssel zum Erfolg gilt, eher überraschend an. Wir verraten Dir, ob es tatsächlich funktioniert und was man beachten muss, um die Fettreserven erfolgreich schmelzen zu lassen.

Reis ist lecker, gesund und hält lange satt. Grund genug, das weiße Körnchen zum Hauptbestandteil der Ernährung zu machen – wie bei der Reisdiät. Wer also gerne Reis isst und schnell ein paar Pfunde verlieren möchte, wird mit dieser Art und Weise der Ernährung bestens bedient sein. Die Reisdiät ist allerdings nicht als dauerhafte Ernährungsumstellung zu sehen, sondern als kurzfristige Diät, um schnell einen Gewichtsverlust auf der Waage sichtbar zu machen. Und nun: Ab in den Supermarkt, eine Großküchenladung Reis in den Einkaufswagen gepackt und die Bikinifigur kann kommen!

Ein Sack voll mit Reis

Die Highspeed-Reisdiät: In 3 Tagen bis zu 6 Pfund

Am Wochenende steht die coolste Party des Jahres an und Du willst ein paar Pfunde verlieren, um endlich wieder in Dein Lieblingskleid zu passen? In wenigen Tagen hebt der Flieger in Richtung Süden ab, aber 1 bis 2 überflüssige Kilos auf der Hüfte machen dem perfekten Beachbody einen Strich durch die Rechnung? Dann ist die schnelle Reisdiät genau das Richtige für Dich. Denn so kannst du innerhalb von 3 Tagen, in denen Du Dich beinahe ausschließlich von Reis ernährst, bis zu 6 Pfund verlieren. Das erfordert allerdings etwas Disziplin, denn – wie der Name Reisdiät schon sagt – wird das leckere Körnchen Deinen Ernährungsplan in dieser Zeit dominieren! Der Erfolg der Reisdiät beruht auf den guten Eigenschaften, die das Getreide mitbringt, denn Reis ist nahrhaft, kalorienarm und wirkt zudem entwässernd auf den Körper. Seine Nährstoffe regen den Stoffwechsel an und sättigen nachhaltig, sodass Du keine Angst vor Heißhungerattacken haben musst. Der hohe Kaliumgehalt des Getreides ist dafür verantwortlich, dass Deine Wasserdepots geknackt werden und zudem schädliche Giftstoffe neutralisiert und aus dem Körper geschwemmt werden. Bei der Reisdiät wird innerhalb weniger Tage eine große Menge Wasser aus dem Gewebe gezogen und das macht sich auch auf der Waage bemerkbar!

Die Reisdiät: So geht’s!

Während der Reisdiät ist kein Kalorienzählen nötig. Auch das lästige Ausfüllen von Ernährungstabellen fällt weg. Die Reisdiät ist sogar richtig einfach durchzuführen. Fast alles, was Du brauchst, ist – nun ja…: Reis! Am besten verwendest Du während der Reisdiät Vollkornreis, denn dieser enthält noch mehr Ballaststoffe als sein weißer Bruder und hält Dich somit noch länger satt. Ganz besonders wichtig ist es, dass Du den Reis ohne Salz zubereitest, denn Salz bindet Wasser und wirkt deshalb kontraproduktiv auf die entwässernde Wirkung des Reises. Genauso wichtig ist es, dass Du während der Reisdiät reichlich Wasser trinkst, damit Dein Körper nicht dehydriert. Über die ganze Dauer der Reisdiät ist Reis das Hauptnahrungsmittel und wird nur durch Obst, Gemüse und Kräuter ergänzt, so dass die Ernährung sehr fettarm ist und so die Fettreserven angegriffen werden. Es ist unerheblich, ob Du den Reis warm oder kalt verzehrst. Um ein bisschen mehr Abwechslung in die Reisdiät zu bringen, ist es ratsam, den Reis über den Tag verteilt in verschiedenen Varianten zu sich zu nehmen. Am Morgen empfiehlt sich eine Portion kalter Reis mit Apfelmus oder Obststücken, mittags kannst Du den Reis in ein wenig Gemüsebrühe garen und mit frischem, gekochtem Gemüse servieren. Am Abend kannst Du den Reis zum Beispiel ohne Fett in der Pfanne anbraten und mit frischen Kräutern würzen. Deiner Kreativität sind im Grunde genommen keine Grenzen gesetzt, solange Du als Faustregel beachtest, dass Salz und Fett während der Dauer der Reisdiät Tabu sind! Nach wenigen Tagen wird sich Dein Gewichtsverlust auf der Waage deutlich bemerkbar machen.

Die Reisdiät: keine langfristige Lösung

Die Reisdiät hat viele Vorteile: Sie ist sehr preisgünstig und zudem schnell und einfach umsetzbar. Es bedarf nur weniger Zutaten, die in jedem Supermarkt zu haben sind, wodurch die Reisdiät im Alltag ganz leicht umsetzbar ist. Außerdem muss während der Reisdiät nicht gehungert werden, da vor allem Vollkornreis eine Menge Ballaststoffe enthält, die gut und lange sättigen. Die Reisdiät bringt zudem schnelle Erfolge, die zumindest auf der Waage sichtbar sind. Sie ist also bestens geeignet, um auf schnelle Art und Weise ein paar Pfunde zu verlieren. Hört sich toll an, aber leider gibt es auch hier den ein oder anderen Haken: Denn leider ist ein Großteil der verlorenen Pfunde dem Wasserverlust zuzuschreiben. Sobald Du wieder auf Deine normale Ernährung umsteigst, droht der böse Jojo-Effekt! Als Langzeitdiät oder gar dauerhafte Ernährungsumstellung kommt die Reisdiät auch nicht in Frage, da durch die einseitige Ernährung schnell Mangelerscheinungen auftreten können. Außerdem würde diese Diät durch die starke Fokussierung auf den Reis sehr schnell eintönig werden, zumal die Mahlzeiten durch den Verzicht auf Salz eher geschmacksneutral sind.

Die Reisdiät ist super, um für einen bestimmten Anlass ein paar Kilos purzeln zu lassen. Für einen dauerhaften Gewichtsverlust ist sie aber eher ungeeignet. Um zu verhindern, dass der Jojo-Effekt nach einer Diät zuschlägt, ist es wichtig, die Ernährung dauerhaft auf gesunde, nahrhafte und vitaminreiche Kost umzustellen und diese durch Sport zu ergänzen. All das lässt die Reisdiät außer Acht. Unser Fazit lautet also: Die Reisdiät taugt allenfalls als Wochenend-Crashdiät um schnell einen Effekt auf der Waage zusehen. Für eine nachhaltige und gesunde Gewichtsabnahme ist die Reisdiät aber nicht geeignet.

Bildquelle: istock/NikiLitov


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • Lisa363517 am 23.11.2016 um 05:46 Uhr

    Diätpillen - http://slimcenter.de Abnehmen mit diesem Produkt muss jeder für sich selber herausfinden. Mir hat es geholfen und hilft immer noch ! In 2 Monaten 12 Kilo!

    Antworten
  • Hackschnitzel am 29.08.2016 um 08:35 Uhr

    ...Natürlich, schaut euch doch mal die Asiaten an... nach der Logik mancher Leute hier wären die alle Fett, wenn das nicht stimmen würde.

    Antworten
  • mirela72 am 30.10.2014 um 19:50 Uhr

    Reis ist lecker

    Antworten
  • heyhey100 am 15.04.2014 um 14:49 Uhr

    Die Reisdiät war vor meinen letzten Urlauben mein Notfallplan, der mich bis jetzt immer gerettet hat. Wirklich eine Top-Diät, die man locker ein paar Tage durchhalten kann.

    Antworten
  • freakywoman am 02.04.2014 um 12:29 Uhr

    Ich bin etwas verwirrt, dass die Reisdiät beim Abnehmen helfen soll. Schließlich gehört Reis doch genau wie Nudeln und Karttoffeln zu den bösen Kohlenhydraten?! Aber im Fazit steht ja schon, dass die Reisdiät nicht so der Burner sein soll.

    Antworten
  • sunnyangel91 am 03.01.2014 um 16:01 Uhr

    reis ist lecker 🙂

    Antworten
  • runningberry am 02.01.2014 um 16:57 Uhr

    Eine Reisdiät? Obwohl man gerade an jeder Ecke eingetrichtert bekommt, dass Kohlenhydrate dick machen? Naja, ich weiß ja nicht...

    Antworten
  • pummelfairy am 17.12.2013 um 17:02 Uhr

    Ich habe mich im Sommer tatsächlich mal an der Reisdiät versucht... hat auch ganz gut geklappt. 3 Kilo hatte ich verlohren... aber war echt wie ihr schreibt. Die hatte ich schnell wieder drauf. Doch seither fühle ich mich trotzdem fiter.

    Antworten
  • HayleyA am 20.08.2013 um 16:43 Uhr

    Ich möchte hier einfach mal kurz ein Lob an euch aussprechen, dafür dass ihr bei sowas auch auf die Nachteile und Risiken hinweist, was viele andere Seiten nicht tun. Ich kann mir gut vorstellen, dass das funktioniert (halt nicht so sehr bei Fett, wie ja auch oben steht), ich hatte selbst schon mit Wassereinlagerungen durch Medikamente zutun und wäre zu der Zeit für diesen Tipp echt dankbar gewesen.

    Antworten
  • plan4u am 20.08.2013 um 15:55 Uhr

    Ich kann mir irgenwie nicht vorstellen, dass man mit der Reisdiät abnehmen kann!?

    Antworten
  • sunnyangel91 am 20.08.2013 um 07:02 Uhr

    das kann ich mir gut vorstellen

    Antworten
  • SleepingOrchid am 19.08.2013 um 16:07 Uhr

    Die Reisiät hört sich füt mich eher nach Hokuspokus an. Würde ich eher die Finger von lassen.

    Antworten