Logisch abnehmen mit Logi

Logisch abnehmen mit Logi

Logisch abnehmen mit Logi

Dania1977 am 27.03.2009 um 14:16 Uhr

von ##USER## am 01.04.2009Hallo zusammen! Ich ernähre mich jetzt seit ungefähr zwei Monaten nach der LOGI-Methode und wollte Euch heute mal erzählen, wie meine Erfahrungen damit so sind. Also, zu allererst mal: ich persönlich habe für mich endlich eine Ernährungsform gefunden, mit der ich mich gut fühle und von der ich mir vorstellen kann, dass ich sie auch länger anwenden werde! Ich habe in den 2 Monaten schon knapp 7 Kilo verloren, das finde ich schon einen ziemlich guten Erfolg für so kurze Zeit. Ich will in etwa noch mal so viel verlieren, das wird sicher ab jetzt etwas länger dauern. Aber bis jetzt gab es noch keinen Stillstand auf der Waage, die Pfunde purzeln, purzeln und purzeln…

Das Geheimnis von Logi ist dabei eigentlich total einfach. Alles beruht darauf, dass man Lebensmittel meidet, die den Blutzuckerspiegel hochtreiben (Kohlenhydrate, vor allem Weißbrot und Zucker) und dafür solche isst, die den Blutzuckerspiegel konstant halten (Fleisch, Fisch, Joghurt, Obst und Gemüse…). Das ist schon fast das ganze Geheimnis. Und ich vermisse bis jetzt überhaupt nichts! Im Gegenteil, ich esse superlecker und koche viel häufiger als vorher. Mittlerweile macht es mir richtig Spaß, mir LOGIsche (haha ) Rezepte herauszusuchen und danach zu kochen. Mein Favorit ist im Moment Spinatauflauf mit Feta, oder Hühnchen und Gemüse überbacken… mmmh 🙂 Auf jeden Fall muss man eines mit LOGI überhaupt nicht: hungern und schon gar nicht auf Leckeres verzichten! Ab und zu sind auch Süßigkeiten erlaubt, aber eigentlich habe ich selbst zum Beispiel kaum noch Lust auf Schokolade, weil ich statt dessen eher auf ganz dunkle Schokolade und Nüsse zurückgreife! Wirklich schwach werde ich kaum noch. Meinen Freund konnte ich mittlerweile überzeugen, mitzumachen. Er nimmt das ganze zwar nicht so streng wie ich und isst schon ab und zu mal Nudeln und Kartoffeln, hat aber mittlerweile auch schon locker 3 oder 4 Kilo abgenommen!

Am Anfang ist mir die Umstellung zugegeben schon etwas schwer gefallen, vor allem weil ich Pasta und meinen Frühstücksmarmeladentoast vermisst habe. Aber man gewöhnt sich schnell dran, ich denke mal auch, weil durch die LOGI-Methode der Heißhunger nachlässt. Ich will jedenfalls unbedingt dran bleiben und noch weitere 5 Kilo mindestens abnehmen! Und wer weiß, vielleicht bleibe ich ja danach dabei, vorstellen könnte ich´s mir auf jeden Fall.


Kommentare