Yokebe Erfahrungen

Pulver & Shakes

Yokebe-Erfahrungen: Das kann die Pulver-Diät!

Judith Heineam 11.04.2017 um 17:15 Uhr

Auf der Suche nach einer passenden Diät für Dich bist Du auf Yokebe gestoßen und möchtest jetzt mehr über das Abnehmmittel erfahren? Bevor Du Deine eigenen Yokebe-Erfahrungen machst, verraten wir Dir, was wirklich in dem Pulver steckt und wie die Yokebe-Diät auf Deinen Körper wirken kann.

Wie funktioniert die Yokebe-Diät?

Yokebe Pulver und Erfahrungen

Pulver als Abnehmmittel zur Wunschfigur?

Yokebe ist ein Abnehm-Produkt in Pulverform, das zu Shakes verarbeitet wird und mit schnellen sowie langfristigen Abnehmerfolgen wirbt. Auf der Herstellerseite wird das Abnehmmittel als eine spezielle Aktivkost aus besonders hochwertigen Proteinen, naturbelassenen Bienenhonig und allen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen sowie Spurenelementen beschrieben:

  • Milch-, Molke- und Sojaproteine unterstützen den Muskelerhalt
  • Vitamine B5, B12 unterstützen gezielt einen normalen Energiestoffwechsel
  • Vitamin B6 unterstützt einen normalen Protein- und Glykogenstoffwechsel
  • Bienenhonig enthält wertvolle Mineralstoffe und Enzyme, sorgt für Geschmack

Ein Shake aus dem Pulver soll weniger als 300 Kilokalorien enthalten und dennoch so nahrhaft wie eine vollständige und ausgewogene Mahlzeit sein. Bereits ab dem ersten Tag der Pulver-Diät soll der Körper zur Deckung des Energiebedarfs auf Fettreserven zurückgreifen.

Yokebe Diät mit gesunder Ernährung und Sport unterstützen

Kann man ohne Sport wirklich positive Yokebe-Erfahrungen machen?

Abnehmen mit Yokebe: Diese Möglichkeiten hast Du

Erste Yokebe-Erfahungen, kannst Du mit den folgenden drei Varianten des Pulvers machen, die in der Apotheke oder online erhältlich sind:

#1 Yokebe Classic

  • Natürlicher Mahlzeitersatz mit wertvollem Bienenhonig
  • Schmeckt natürlich getreidig
  • Als Einzeldose, im Starterpaket mit Shaker und im limitierten Yokebe 2-Wochen-Diät-Paket erhältlich

#2 Yokebe Laktosefrei

  • Natürlicher und gleichzeitig laktosefreier Mahlzeitenersatz
  • Soll Personen mit Laktoseintoleranz ermöglichen natürlich lecker abzunehmen
  • Schmeckt nach Vanille
  • Als Einzeldose und im Starterpaket mit Shaker erhältlich

#3 Yokebe Forte

  • Natürlicher Mahlzeitersatz
  • Soll für noch schnelleren Gewichtsverlust sorgen
  • Schmeckt natürlich getreidig
  • Ein Shake enthält 30 Prozent weniger Kohlenhydrate als ein herkömmlicher Mahlzeitenersatz bzw. ein Shake mit Yokebe Classic oder Laktosefrei
  • Enthält zusätzlich den sättigenden Ballaststoff Glucomannan
  • Als Einzeldose und im Starterpaket mit Shaker erhältlich

Über das Pulver hinaus, kannst Du Deine Yokebe-Diät mit weiteren Produkten ergänzen:

  • YokebePlus Stoffwechsel aktiv soll mit seinem hochdosierten Vitamin-B-Komplex gezielt einen normalen Energie-, Protein- und Glykogenstoffwechsel fördern und das Abnehmen zusätzlich unterstützen.
  • YokebePlus Säure-Basen-Balance soll den Körper mit einer Kombination aus wertvollen Mineralstoffen versorgen und mit hochdosiertem Zink, seinen Säure-Basen-Haushalt regulieren.

Erste Yokebe-Erfahrungen mit dem Classic-Starterpaket

Yokebe Pulver im Mixer

Schüttele den Shaker so, dass keine Klumpen zurückbleiben!

„Einfach Mahlzeiten durch Yokebe-Shakes ersetzen!“, heißt es vom Hersteller. Tatsächlich lässt zumindest die Handhabung der Pulver-Diät lästige Einkäufe nach Plan, riesige Tabellen mit Lebensmitteln oder ausufernde Kochhinweise in den Hintergrund rücken: Die Zubereitung der Shakes ist kinderleicht und mit einem Shaker, der im Starterpaket bereits enthalten ist, im Handumdrehen erledigt.

Zutaten für einen Yokebe-Shake

  • 200 g fettarme Milch (1,5 % Fett)
  • 50 g Yokebe Classic (5 gehäufte Messlöffel oder 5 gehäufte Esslöffel)
  • 1/2 Teelöffel bzw. 1,5 g Pflanzenöl (z.B. Raps-, Lein-, Sonnenblumen- oder Traubenkernöl)

Zubereitung

  • Gib die Milch und das Yokebe-Pulver in den Shaker. (Ab einer Körpergröße von 1,65 m rät der Hersteller zu 60 Gramm Pulver!)
  • Gib das Pflanzenöl mit einem hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren dazu.
  • Verschließe den Shaker und schüttele ihn kräftig.
  • Der Shake ist zum Verzehr bereit und ersetzt eine komplette Tagesmahlzeit.

Yokebe-Diätplan: So gelingt Dir der Einstieg spielend!

Deine ersten Yokebe-Erfahrungen machst Du am besten mit dem 5-Wochen-Schlank-&-Fit-Plan, der sich für maximale Abnehmerfolge wie folgt zusammensetzt:

  • Woche 1 – Konzentrationsphase: Alle drei Mahlzeiten werden mit Shakes ersetzt.
  • Woche 2 bis 4 – Lernphase: Zwei Mahlzeiten werden mit Shakes ersetzt, während Du Dir mit der dritten allmählich eine gesunde und ausgewogene Ernährung aneignest.
  • Woche 5 – Kontinuitätsphase: Nur eine Mahlzeit wird mit einem Shake ersetzt, während Du Deine neuen Ernährungsgewohnheiten vertiefst und Sport treibst.

Zwischen den Mahlzeiten sind klare Gemüsebrühen gegen Heißhunger & Co. jederzeit erlaubt. Die Mischung aus Ernährungsumstellung und Sport – gerne bereits ab der zweiten Woche – soll den verhassten Jojo-Effekt vermeiden. Auf der Seite des Herstellers findest Du außerdem einen 2-Wochen-Turbo-Plan, einen Fastenplan mit Yokebe sowie weitere Empfehlungen zur Anwendung der Pulver-Diät.

Video: Wie Du einen Yokebe-Shake zubereitest und was Du sonst noch beachten solltest!

Ebenso wie beim Konkurrenzprodukt Almased scheinen positive Yokebe-Erfahrungen doch eher Ergebnis der einhergehenden Ernährungsumstellung bzw. dem neu gewonnenen Bewusstsein für gesunde Mahlzeiten in Verbindung mit regelmäßiger Bewegung zu sein. Hast Du die Yokebe-Diät bereits selbst ausprobiert? Dann freuen wir uns über Deine Erfahrungsberichte!

Bildquellen: iStock/Liyasov, iStock/vovashevchuk, iStock/nf_design, iStock/Szepy

* Partner-Links


Kommentare

Diäterfahrung: Mehr Artikel