Low Carb Müsli selbst machen

Ohne Zucker

Low-Carb-Müsli selbst machen: Leckere Rezepte

Katja Gajekam 25.01.2017 um 14:16 Uhr

Bei einer Low-Carb-Ernährung gibt es viele leckere Gerichte zur Auswahl. Doch gerade beim Frühstück fällt es vielen schwer, auf Kohlenhydrate zu verzichten. Wie wäre es also mit einem selbstgemachten Low-Carb-Müsli? Wir verraten Dir ein paar leckere Rezepte.

Die beliebten Knusper- und Früchte-Müslis aus dem Supermarkt schmecken zwar lecker, sind aber richtige Zuckerbomben. Zwar gibt es mittlerweile auch viele fertige Low-Carb-Müslis zu kaufen, jedoch ist frisch und selbstgemacht immer noch am besten. So kannst Du Dir Dein Frühstück genau nach Deinen Vorstellungen zusammenstellen und für Abwechslung am Morgen sorgen.

Nüsse und Kerne

Nüsse und Kerne bilden die Grundlage, wenn Du Dein Low-Carb-Müsli selbst machst.

Das ist erlaubt im Low-Carb-Müsli

Die Grundlage der meisten Müslis, Haferflocken, sind aufgrund ihres hohen Kohlenhydratanteils für Low-Carb leider tabu. Stattdessen basiert Dein Frühstück nun auf Nüssen, Kernen und nach Belieben auch Leinsamen oder Chia-Samen. Diese enthalten viele Ballaststoffe und können Dich sogar beim Abnehmen unterstützen. Auch auf die meisten Trockenfrüchte sowie Äpfel und Bananen solltest Du verzichten. Durch ihren hohen Fruchtzuckergehalt sind sie nicht für Dein selbstgemachtes Low-Carb-Müsli geeignet. Beeren hingegen sind in Ordnung, denn ganz ohne Obst wird es ja schnell langweilig.

Essbar wird das Müsli, indem Du es mit Magerquark, fettarmen Joghurt, Mandel- oder Buttermilch anrührst. Kuhmilch ist auch in Ordnung, enthält aber bereits etwa 4,5 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Milliliter. Zum Süßen kannst Du eine kleine Menge Honig nehmen, am besten ist jedoch ein Süßungsmittel wie Stevia. Innerhalb dieser Zutaten hast Du freien Gestaltungsspielraum, wenn Du ein Low-Carb-Müsli selbst machst. Wenn es doch mal schnell gehen soll, kannst du dir hier kohlenhydratarme Müslimischungen bestellen.*

Low-Carb-Müsli selbst machen: Rezepte

Knusper-Müsli

Knusper-Müsli gibt es auch als Low-Carb-Variante.

#1 Knusper-Müsli

Zutaten (Vorrat für 10 Portionen):

  • 80 g Haselnüsse
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 80 g Kürbiskerne
  • 80 g Walnüsse
  • 40 g Kokosraspeln
  • 35 g natives Kokosöl
  • 4 Eiweiß
  • Nach Belieben Stevia oder Zimt

Zubereitung:

  1. Zerkleinere die Nüsse in einem Mixer oder mit dem Pürierstab. Gieße das flüssige Kokosöl (Du kannst es kurz in der Mikrowelle erwärmen) über die Nussmischung.
  2. Vermische alles miteinander und würze oder süße es nach Belieben mit dem Zimt, Stevia oder Vanille.
  3. Verteile die Masse gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Nun lässt Du alles für 30 bis 40 Minuten und einer Temperatur von 180° C backen, bis es einen gebräunten Ton annimmt. Zwischendurch solltest Du die Müsli-Masse immer mal wieder mit einer Gabel zerbröseln.
  4. Wenn alles fertig gebacken ist, kannst Du das Blech aus dem Ofen nehmen und alles abkühlen lassen. Nun kannst Du Dein selbstgemachtes Low-Carb-Müsli in einen Glas- oder Plastikbehälter füllen und je nach Geschmack mit Joghurt, Quark und Beeren genießen – fertig!
Beeren-Müsli

Ein frisches Low-Carb-Müsli mit Beeren ist echt lecker.

#2 Kokos-Soja-Müsli mit Beeren

Zutaten (für eine frische Portion):

  • 50 g Sojaflocken
  • 10 g Kokosraspeln
  • 5 g Eiweißpulver mit Vanillegeschmack
  • 50 ml Mandelmilch
  • Nach Belieben verschiedene Beeren

Zubereitung:

  1. Vermenge die Sojaflocken, die Kokosraspeln und das Eiweißpulver miteinander.
  2. Gieße die Mandelmilch über die Masse und lasse das Ganze über Nacht einweichen.
  3. Gebe am nächsten Morgen die Beeren dazu. Tiefkühl-Früchte kannst Du bereits in der Nacht in einem separaten Gefäß auftauen lassen.
Schoko-Müsli

Mit Backkakao kannst Du Low-Carb-Schoko-Müsli selbst machen.

#3 Schoko-Müsli

Zutaten (Vorrat für 10 Portionen):

  • 200 g Nüsse nach Wahl
  • 85 g Kürbiskerne
  • 40 g Kokosflocken
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 35 g Chia-Samen
  • 30 g Sesam
  • 30 g Leinsamen
  • 20 g Backkakao
  • 20 ml natives Kokosöl
  • 3 Eier
  • Nach Belieben Stevia, Vanille, Zimt etc.

Zubereitung:

  1. Zerkleinere die Nüsse in einem Mixer oder mit dem Pürierstab.
  2. Vermische alles miteinander. Gebe nun den Sesam, die Samen und die Kerne hinzu und verrühre sie mit der Masse.
  3. Nun kannst Du die Eier, das flüssige Kokosöl, den Kakao und sonstige Gewürze und Süßungsmittel hinzufügen. Vermenge alles kräftig miteinander.
  4. Verteile die Masse gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Nun lässt Du alles für etwa 45 Minuten und einer Temperatur von 150° C backen, bis alles einen gebräunten Ton annimmt. Zwischendurch solltest Du die Müsli-Masse immer mal wieder mit einer Gabel zerbröseln.
  5. Nimm das Blech aus dem Ofen und warte, bis sich das Müsli abgekühlt hat. Nun kannst Du es in einen Behälter füllen und später mit beliebigen Zutaten zu Dir nehmen.

Du kannst unsere Rezepte natürlich genau Deinem persönlichen Geschmack anpassen. Wenn man genau darauf achtet, welche Zutaten für ein selbstgemachtes Low-Carb-Müsli geeignet sind, kann man diese beliebig variieren. Besonders gut eignet sich natürlich ein Müsli-Vorrat, so dass Du Dir die ganze Arbeit nur einmal machen musst. Und wenn Dir doch mal wieder nach herkömmlichem Müsli ist, verraten wir Dir, wie Du auch das ganz einfach selbst machen kannst.

Bildquellen: iStock/RossHelen, iStock/johnandersonphoto, iStock/a_namenko, iStock/barol16, iStock/netoj

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare