Low Carb Pizzarolle
Katja Gajekam 01.12.2016

Low Carb liegt seit einigen Jahren schwer im Trend. Wer seine Kohlenhydratzufuhr drastisch reduzieren und auf diese Weise abnehmen und sich gesünder ernähren will, der nimmt verstärkt Fette und Eiweiße zu sich. Mittlerweile gibt es viele Alternativen zu herkömmlichen Gerichten, doch nicht alle machen wirklich zufrieden und satt. Vor allem Getreideprodukte sind bei einer Low-Carb-Ernährung tabu, was vielen ziemlich schwerfallen kann. Gerade, wenn man auf die Lieblingspizza verzichten muss. Du ernährst Dich auch mit wenig Kohlenhydraten? Dann solltest Du diese leckere Low-Carb-Pizzarolle unbedingt ausprobieren.

Die Low-Carb-Pizzarolle ist unglaublich einfach zu machen. Für den Teig benötigst Du nichts weiter als eine kräftige Eiweiß-Bombe aus Quark, Käse und Eiern, um den Teig stabil zu halten. Du verteilst ihn ganz normal auf Deinem Backblech und kannst ihn später mit all Deinen Lieblingszutaten belegen. Anschließen rollst Du alles zusammen zu einer leckeren Pizzarolle, die gut gekühlt auch bis zu zwei Tage danach noch genießbar ist.

Low Carb Pizzarolle - lecker

Eine Low Carb-Pizzarolle enthält viel Eiweiß und ist richtig lecker.

Rezept für eine Low Carb-Pizzarolle

Arbeitszeit: 10 min
Backzeit: 30 min

Zutaten:

  • 200 g Quark
  • 3 große Eier
  • 200 g geriebener Käse
  • Tomatensoße
  • Gemüse
  • Wurst/Fleisch

Zubereitung:

1. Heize den Backofen auf 170 °C (Ober- und Unterhitze) vor. Vermische den Quark (richtige Low Carbler wissen: Magerquark ist am besten) mit den Eiern und dem Käse. So erhältst Du den Teig für die Low Carb-Pizzarolle, den Du noch mit etwas Pfeffer und Salz würzt.

Low Carb Pizzarolle - Käse

Eine Low Carb-Pizzarolle ist schnell und einfach zubereitet.

2. Verteile den Teig gleichmäßig auf einem Backblech mit Backpapier. So kannst Du ihn später leichter vom Blech trennen und besser rollen. Backe den Teig nun etwa 15-20 Minuten im Ofen.

3. Inzwischen kannst Du die Zutaten für den Belag vorbereiten. Ist der Teig fertig, nimm ihn aus dem Ofen und warte, bis er abgekühlt ist. Nun verstreichst Du die Soße und belegst ihn. Im Gegensatz zu einer normalen Pizza solltest Du hier auf Käse zum Überbacken verzichten, da sonst ein kleiner „Käse-Overkill“ droht. Lediglich zum Fixieren kannst Du ein wenig über den Belag streuen.

4. Schiebe die Low-Carb-Pizza für weitere 10 Minuten in den Ofen, bis der Teig eine schöne goldene Farbe erhält.

5. Nun nimmst Du das Blech aus dem Ofen und fängst an, den Teig einzurollen. Am Ende erhältst Du eine große, unglaublich leckere Low-Carb-Pizzarolle, die Du gerne auch in kleine mundgerechte Stückchen schneiden kannst.

Mit der Low-Carb-Pizzarolle ist Dir eine leckere und sättigende Mahlzeit garantiert. Wir haben übrigens noch viele weitere leckere Low Carb-Rezepte, die nur darauf warten, von Dir ausprobiert zu werden. Wie Du einen Pizzaboden aus Zucchini herstellst, erfährst Du zum Beispiel hier.

Bildquellen: iStock/Eugenegg, iStock/ALLEKO, iStock/PeteerS


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?