Kalorien-Wunder

Die leckersten Shirataki-Rezepte

Nina Rölleram 19.07.2016 um 11:23 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Nudeln gehören für viele von uns aufgrund ihrer schnellen Zubereitung und den vielen Kombinationsmöglichkeiten zur regelmäßigen Ernährung dazu. Für alle, die aber aufgrund einer bestimmten Diät den Verzehr von Kohlehydraten reduzieren oder gänzlich auf Getreideprodukte verzichten möchten, sind Nudeln aus Hartweizengrieß ein weniger geeignetes Nahrungsmittel. Mit den richtigen Tricks lässt sich zwar auch mit Pasta abnehmen, wir haben für Dich aber dennoch eine besonders interessante Nudel-Alternative aus Japan unter die Lupe genommen: die Shirataki. Wir zeigen Dir, wie man ganz einfach mit den kalorienarmen Nudeln kochen kann, und stellen Dir die leckersten Shirataki-Rezepte vor.

Alternativen zu kohlenhydratreichen Nudeln aus Weizen sind in den letzten Jahren aufgrund von Diättrends wie Paleo, Rohkost, Clean Eating oder der Dukan-Diät besonders gefragt. Wir haben Dir bereits einen Überblick über die besten Pasta-Alternativen und Zoodles gegeben, und erklären Dir heute das Kalorien-Wunder aus Japan. Außerdem erfährst Du, was Du bei der Zubereitung von Shirataki-Nudeln besser beachten solltest, damit sie auch geschmacklich überzeugen.

Shirataki Rezepte

Die nahezu kalorienfreien Shiratakinudeln sind nach dem Abspülen und Kochen geschmacksneutral und lassen sich daher für viele Rezepte verwenden.

Die Zaubernudel aus der Knolle

Konjacwurzel

Das aus der Konjacwurzel gewonnene Mehl wird besonders in der japanischen Küche verwendet.

Shirataki-Nudeln haben einen wahren Hype unter Low-Carb-Fans ausgelöst. Besonders in den USA werden die Nudeln unter Bezeichnungen wie Miracle Noodles verkauft und ihr verblüffend geringer Kaloriengehalt angepriesen. Dabei kommen Shiratakinudeln aus Asien und sind vor allem in der japanischen Küche beliebt. Lebensmittel, die aus der Konjacwurzel hergestellt werden, haben in Japan Tradition und werden aufgrund ihrer interessanten Textur geschätzt. Geschmacklich sind Konjac-Produkte nämlich relativ neutral.

Shirataki Nudeln

Shirataki-Nudeln werden meist zu kleinen Schleifen gebunden und in Flüssigkeit eingelegt verkauft.

Aus der Konjacwurzel werden nicht nur Nudeln hergestellt, sondern auch Konnyaku, ein geschmacksneutrales geleeartiges Lebensmittel, das in Suppen oder angebraten mit Fleisch und Gemüse verzehrt wird. Die Shirataki-Nudeln lassen sich einfacher für bekannte Gerichte verwenden. Sie haben tatsächlich einen kaum erwähnenswerten Kaloriengehalt von etwa 20 Kilokalorien pro Portion, der lediglich von verdauungsfördernden Ballaststoffen herrührt. Optisch ähneln sie Glasnudeln. Mittlerweile werden Shirataki aber in vielen verschiedenen Nudelformen angeboten. Die klassischen Shirataki lagern in einer Flüssigkeit, sodass sie vor der Zubereitung nur abgespült und kurz gekocht werden müssen. Diese erhältst Du in gut sortierten asiatischen Lebensmittelmärkten oder im praktischen 5er-Vorratspack bei Amazon. Mittlerweile gibt es sogar Reis aus der Konjacwurzel. Wenn Du Dich durch die verschiedenen Shirataki-Sorten durchprobieren willst, kannst Du Dir bei Amazon ein Probierpaket bestellen. Bevor es zu Enttäuschungen kommt, solltest Du wissen, dass die Konsistenz der Shirataki-Nudeln nicht viel gemein hat mit Nudeln aus Hartweizengrieß. Pur schmecken Shirataki eher wie glibberige Fäden. Daher ist es wichtig, dass Du sie in Shirataki Rezepten mit aromatischen Zutaten kombinierst, denn sie können Geschmack sehr gut aufnehmen. Außerdem solltest Du Dich nicht von dem Geruch abschrecken lassen, der Dir beim Öffnen mancher Shirataki-Nudel-Packungen entgegenströmen wird. Der fischige Geruch ist typisch für Lebensmittel aus der Konjacwurzel und verschwindet nach dem Abspülen und Kochen der Nudeln.

Shirataki Rezepte für Nudelsuppen

Asiatische Nudelsuppen wie die vietnamesische Phở oder japanische Ramen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Kein Wunder, denn die Kombination aus würziger Brühe, Nudeln und gesunden Toppings ist ein gute Option, wenn Du ein wohltuendes warmes Gericht zusammen mit frischem, knackigem Gemüse essen willst. Für diese Suppe brauchst Du nur wenige Grundzutaten aus dem Asia-Markt, oder Du bestellst Dir Sriracha und Hoisin-Soße einfach mit Deinen Shirataki-Nudeln bei Amazon.

Für 2 Portionen brauchst Du: 

Zubereitung: Um den fischigen Geruch der Shirataki-Nudeln zu eliminieren, spülst Du sie zunächst mit reichlich kaltem Wasser ab. Dann musst Du lediglich Wasser, Brühepulver (eine selbst zubereitete Brühe ist natürlich noch besser) und die Soßen in einem Topf vermischen und zum Kochen bringen. Gib die Nudeln hinein, lasse alles etwa eine Minute kochen, und schon ist das äußerst kalorienarme Mahl fertig! In zwei Schüsseln anrichten und mit frischen Kräutern und anderen Toppings belegen.

Shirataki Rezepte alá Spaghetti Bolognese

Auch wenn die Shirataki-Nudeln aus der asiatischen Küche stammen, kannst Du sie auch für Deine liebsten italienischen Pastagerichte verwenden. Hierfür verwendest Du am besten Nudeln in Spaghetti– oder Linguini-Form. Die Nudeln musst Du auch hierfür gut abspülen und dann lediglich für etwa eine Minute kochen und abtropfen lassen. Da die Nudeln hier geschmacklich eher in den Hintergrund rücken, solltest Du darauf achten, Deine Bolognese oder Napoli-Soße gut zu würzen. Zusätzlich kannst Du Dein leichtes Pastagericht anschließend mit frisch geriebenem Parmesan oder Basilikum aufpeppen.

Shirataki Rezepte aus dem Wok

Shirataki-Nudeln machen auch angebraten in Wok-Gerichten eine gute Figur. Für dieses Rezept wird Gemüse nur kurz angebraten, damit es knackig bleibt, die Nudeln hinzugefügt und dann alles mit einer aromatischen Soße vermischt. Wenn Du Dich fettarm ernährst, kannst Du die Menge des Öls auch reduzieren. Das Sesamöl ist allerdings entscheidend für den Geschmack!

Für 3-4 Portionen brauchst Du: 

Zubereitung: Die Shirataki-Nudeln gut abspülen, etwa eine Minute kochen und abtropfen lassen. Brokkoli, Karotten, Paprika und Babymais in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Wok 2 EL Öl erhitzen und das Gemüse hinzufügen. Unter stetigem Rühren das Gemüse anbraten. Eine kleine Menge Wasser hinzufügen, den Deckel auf den Wok geben und etwa 5 Minuten dampfgaren. In der Zwischenzeit alle restlichen Zutaten außer die Frühlingszwiebeln in einer Schüssel glatt rühren. Wenn das Gemüse gar, aber noch bissfest ist, die Nudeln und die Soße untermischen. Mit Pfeffer und Frühlingszwiebeln bestreut servieren.

Bildquelle: iStock/AlexPro9500, iStock/Amawasri, iStock/AlexPro9500

Kommentare


Mehr zu Low Carb Rezepte

Diät Forum

Shirataki Nudeln mit Tomatensauce?

0

lenamaxii am 18.09.2016 um 15:00 Uhr

Hallo zusammen, Ich wollte schon so lange die Shirataki Nudeln ausprobieren und hab sie mir nun...

Wie wirkt Vitalamin nun genau?

2

summerset am 14.09.2016 um 13:10 Uhr

Hallo zusammen, ich bin gerade auf Vitalamin gestossen. Das sind Diät Pillen oder...

Diätschwestern gesucht! Abnehmen für "Normalgewichtige"

1

Lisalila am 08.09.2016 um 15:21 Uhr

Hallo ihr Lieben, ich möchte abnehmen. Allerdings schaffe ich es nicht alleine. Vor 2 Jahren habe ich 10...

Diät-Videos