Strunz-Diät
Katja Gajekam 20.03.2017

Die Strunz-Diät basiert auf einem Konzept von Dr. Ulrich Strunz, einem ehemaligen Triathleten und Sportmediziner, welches im Jahr 2000 als Buch veröffentlicht und zum Bestseller wurde. Worauf diese Diät, die auch heute noch viele Anhänger hat, basiert, erfährst Du samt Anleitung hier.

Es gibt mittlerweile so viele Diät-Konzepte, dass es schwer ist, den Überblick zu behalten. Die meisten haben jedoch eines gemein: die Reduktion von Kohlenhydraten, also eine Low-Carb-Ernährung. So auch die Strunz-Diät, bei der es außerdem darum geht, sich vor allem von gesunden Lebensmitteln mit viel Eiweiß zu ernähren. Zudem steht viel Sport auf dem Programm. Mit dieser Methode sollen bis zu sieben Kilogramm an Gewicht in einer Woche purzeln. Doch wie sind die drei Phasen der Strunz-Diät aufgebaut und bringt sie wirklich etwas?

Strunz-Diät kein Fast Food

Strunz-Diät: Fast Food nein, Sport und Eiweiß ja!

Die Grundlagen der Strunz-Diät

Dr. Ulrich Strunz, auch der „Fitnesspapst“ genannt, ist der Meinung, dass unsere heutige Ernährung mit all ihren Fertiggerichten viel zu ungesund und reich an unnötigen Inhaltsstoffen sei. Daher sollten wir zum Abnehmen nicht nur weniger, sondern vor allem auch die richtigen Dinge essen. Dazu gehören vor allem Obst, Gemüse, eiweißhaltiges Fleisch und Ballaststoffe.

Strunz stützt seine Diät auf zwei klassische Pfeiler: Gesunder, kohlenhydratreduzierter Ernährung und Sport (Kraft und Ausdauer). Zum einen soll der Fettstoffwechsel von Kohlenhydrat- auf Fettverbrennung umgestellt werden, zum anderen sollen Muskeln aufgebaut werden, welche die Verbrennung zusätzlich unterstützen. Ergänzt wird die Diät durch Nahrungsergänzungsmittel, Vitaminpräparate und Eiweißshakes.

Anleitung: Die 3 Phasen der Strunz-Diät

Die Strunz-Diät beginnt mit Formula-Kost und Ergänzungsmitteln und geht schließlich in das Genießen mediterraner Küche über.

Phase I: Vital Fatburning

Eiweiß-Shake

Formula-Kost: Eiweißshake

  • Dauer: 7-10 Tage
  • Intensiver Sport aus täglich 10 Minuten Kraft- und 30 Minuten Ausdauertraining (nüchtern!): Dies soll nicht nur die Pfunde schmelzen lassen, sondern auch das Immunsystem stärken. Somit wird laut Strunz der Alterungsprozess verzögert und der Körper vor Krankheiten geschützt.
  • Ernährung: ausschließlich aus Obst, Gemüse und Eiweißshakes zum Abnehmen (Formula-Diät)
  • Verzicht auf tierische Fette und vor allem Fast Food
  • Viel Wasser trinken
  • Nahrungsergänzungsmittel für die Aufnahme von Spurenelementen und Vitaminen
Eiweiß-Ernährung

Das ist erlaubt

Phase II: Intervall-Diät

  • Dauer: 2-10 Wochen (je nach Wunsch)
  • Tägliche Abwechslung aus dem Vital Fatburning (Phase I) und der sogenannten „Forever-Young-Diät“
  • Ernährung: ein Tag Vital Fatburning (siehe oben), ein Tag Forever Young (Obst, Gemüse, teilweise Kohlenhydrate (zum Beispiel Vollkornbrot), Fisch, Geflügel)
  • Viel Sport wie in Phase I
  • Diese Phase wird beendet, wenn das Wunschgewicht erreicht ist
Mediterrane Küche

Mediterrane Küche zum Abendessen

Phase III: Dauerernährung

  • Dauerhafte Ernährungsumstellung, um das erreichte Gewicht zu erhalten und einen Jojo-Effekt zu vermeiden
  • Der Fokus liegt auf dem Abendessen: Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch
  • Mediterrane Küche (Rezepte im Buch)
  • Ein Eiweißshake am Tag wird empfohlen
  • Viel Trinken
  • Weiterhin viel Sport

Erfahrungen mit der Strunz-Diät

Im Internet findet man zahlreiche Erfahrungsberichte über die Strunz-Diät. Während die einen auf diese Form des Abnehmens schwören, bemängeln andere vor allem das straffe Sportprogramm, für das sich Sportmuffel oder Übergewichte nur schwer aufraffen können. Zwar sei das Buch sehr motivierend geschrieben, dennoch gehöre ein eiserner Wille dazu, das Programm durchzuziehen. Ein weiterer Kritikpunkt ist die geforderte hohe Menge an Nahrungsergänzungsmitteln, die in manchen Fällen nicht ganz unbedenklich ist. Das Hauptproblem liegt aber in den im Buch enthaltenen Rezepten: Diese nachzukochen kann schon mal ein paar Stunden dauern und ist somit recht aufwändig und nicht wirklich alltagstauglich. Zudem enthalten die Gerichte viel Fett, was die Frage aufkommen lässt, inwiefern man damit sein Gewicht dauerhaft halten kann.

Fazit: Sicherlich kann das Buch dazu anspornen, seine Ernährungsweise zu überdenken und sich mehr zu bewegen. Ob man es jedoch stets schafft, 40 Minuten Sport am Tag zu machen und zusätzlich ewig in der Küche zu stehen, ist eher fraglich. Aber probieren, geht schließlich über studieren!

Bildquellen: iStock/Davizro, iStock/Tijana87, iStock/Magone, iStock/AlexSava, iStock/Ls9907

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

Galerien
Lies auch
Teste dich