Ananassaft

Fettkiller

Ananaswasser zum Abnehmen und gegen Cellulite

Susanne Falleram 20.03.2017 um 18:07 Uhr

Cellulite und hartnäckige Fettpolster: Praktisch jede Frau kennt sie. Neben sportlicher Betätigung und diversen Cremes gibt es ein weiteres Mittel, mit dem Du gerade der Orangenhaut den Kampf ansagen kannst: Ananaswasser. Richtig gehört! Es bedarf nicht unbedingt teurer Beauty-Produkte, um die Haut straff zu bekommen. Warum der Ananassaft ein echtes Wundermittel sein soll und wie Du ihn ganz einfach selber machen kannst, das verraten wir Dir hier.

Video: Tipps gegen Cellulite

Wenn Dir eine Ananas-Diät zu monoton ist, Du aber prinzipiell ein großer Fan der tropischen, gelben (oder pinken) Frucht bist, dann solltest Du es mal mit Ananaswasser zum Abnehmen versuchen. Das ist nicht nur lecker, sondern auch richtig effektiv! Und noch besser: Ananaswasser selber herstellen erfordert kaum Aufwand und ist absolut kostengünstig.

Doch weshalb ist Ananaswasser zum Abnehmen eigentlich so hilfreich?

Ananas Wasser

Nein, mit Pina Coladas kann man leider nicht abnehmen. Mit Ananaswasser jedoch schon!

Darum eignet sich Ananaswasser zum Abnehmen

Eine Diät mit Ananaswasser zu unterstützen, ist eine richtig gute Idee, die Du unbedingt mal ausprobieren solltest. Die Ananas besitzt nämlich einige Eigenschaften, die sie zum idealen Abnehm-Partner werden lassen:

  • Das in der Frucht enthaltene Enzym Bromelain spaltet das Hormon Bradykinin, wodurch sich Wassereinlagerungen im Gewebe zurückbilden und Cellulite beispielsweise weniger sichtbar wird.
  • Gesunde, vollwertige Ballaststoffe in den Fruchtfasern regen die Verdauung und den Fettstoffwechsel an. Daneben enthält die Ananas keinerlei Fett.
  • Die vielen Vitamine und Mineralstoffe geben dem Körper Power, wirken entzündungshemmend und regen den Stoffwechsel an.

Du siehst: Es lohnt sich allemal, das Obst in eine Diät miteinzubauen. In Form von Ananaswasser kommen dann auch praktisch keinerlei Kalorien dazu, sodass Du das Getränk bedenkenlos konsumieren kannst.

Ananaswasser zum Abnehmen

Ananaswasser kannst Du günstig selber machen.

Ananaswasser kaufen? Lieber selber machen!

Fertig kaufen musst Du Dir das Diät-Getränk nicht, denn es ist super einfach selbst herzustellen. Für Ananaswasser benötigst Du lediglich eine ganze Ananas und zwei Liter stilles Wasser.

Schäle die Ananas und schneide das Fruchtfleisch in kleine Stücke. Gib diese in eine Karaffe und gieße das Ganze mit Wasser auf. Lass die Mischung ein paar Stunden ziehen, am besten über Nacht. Am nächsten Morgen kannst Du die Fruchtstückchen heraussieben. Fertig ist Dein Ananaswasser!

Übrigens: Die Ananaswürfel musst Du natürlich nicht wegwerfen, sondern kannst sie auch als kalorienarmen Snack (56 Kalorien pro 100 Gramm) zwischendurch verputzen.

Wie viel Ananaswasser sollte man während einer Diät trinken?

Am besten ist es, wenn Du bereits vor dem Frühstück ein Glas trinkst, um Deinen Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Auf nüchternen Magen kann Dein Körper die vielen gesunden Inhaltsstoffe des Wassers auch besonders gut aufnehmen. Insgesamt solltest Du mindestens drei, aber höchstens acht Gläser Ananaswasser über den Tag verteilt trinken.

Eine solche Diät mit natürlichem Ananassaft kannst Du einmal zwei Wochen ausprobieren, um zu sehen, ob sich der Abnehmprozess tatsächlich beschleunigt und sich Dein Hautbild verbessert. Wenn dem so ist, dann kannst Du Ananaswasser auch langfristig in Deinen Ernährungsplan einbauen.

Ananaswasser als Schlankmacher: Hast Du damit schon Erfahrungen gemacht? Dann berichte uns doch gerne von Deinen Diät-Erfolgen (oder Misserfolgen?) in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/Wiktory, iStock/amnad, iStock/5second

* Partner-Link


Kommentare