Die heiligen Low Carb Prinzipien

Auf diese wichtigen Prinzipien solltest Du achten, wenn Du mit der Low Carb Methode abnehmen möchtest.

Gesundes Obst hat einen hohen Fruchtzuckergehalt und dadurch viele Kohlenhydrate. Bei Low-Carb Diäten sind die tabu.

Gesundes Obst ist bei Diäten nach den Low Carb Prinzipien wegen des Fruchtzuckergehalts tabu, Gemüse hingegen erlaubt.

Lo

w Carb Prinzipien

Wie der Name Low Carb (wenig Kohlenhydrate) schon sagt, ist das Hauptziel, den Anteil von Kohlenhydraten in der Nahrung zu reduzieren. Wie stark diese Reduzierung ausfällt, hängt immer von der jeweiligen Diät ab. Durchgesetzt hat sich in den Low Carb Prinzipien in vielen Fällen aber mittlerweile ein Drei-Phasen-System, mit dem man schnell abnehmen kann.

Das Drei-Phasen-System

Während die Kohlenhydrate in der ersten Phase des Essens nach den Low Carb Prinzipien nahezu ganz weggelassen werden, kommen sie in der zweiten wieder langsam hinzu, um in der dritten Phase dauerhaft aber trotzdem reduziert in den Ernährungsplan integriert zu werden. Fett und Proteine kommen nach den Low Carb Prinzipien vermehrt im Speiseplan vor – die Ernährung besteht hauptsächlich aus Milchprodukten, Fisch, Fleisch, Salat und Obst. Gar nicht oder nur in Maßen dürfen nach den Low Carb Prinzipien Kartoffeln, Zucker, Vollkorn- und Weißmehlprodukte konsumiert werden. Die klassische Diät nach den Low Carb Prinzipien warnt aber auch vor zu vielen Proteinen in der Nahrung. Bei einem Anteil von mehr als 30 Prozent können sie in Fett umgewandelt werden und verhindern so den Diäterfolg.

Der Glykämische Index

Die meisten Diäten nach den Low Carb Prinzipien arbeiten zudem mit dem Glykämischen Index (GI) und der Glykämischen Last (GL). Lebensmittel mit hohem GI sollen vermieden werden, da sie einen rapiden Anstieg und Abfall des Blutzuckerspiegels bewirken und daher nur kurz sättigen. Die Glykämische Last berücksichtigt nicht nur den GI sondern auch den Kohlenhydratanteil der Lebensmittel – sie wird mittlerweile in den Low Carb Prinzipien als ausschlaggebend betrachtet.

Während Verfechter der Low Carb Prinzipien die schnellen Erfolge hervorheben und oftmals mit dem Argument arbeiten, der primitive Mensch habe auch nur von Fleisch und Früchten gelebt, sehen Ernährungswissenschaftler die Reduzierung von Kohlenhydraten kritisch. Lest dazu mehr in unserem Artikel zu den bekanntesten Diäten nach den Low Carb Prinzipien!

Drei leckere Rezepte für ein schnelles Low-Carb-Abendessen

Artikel lesen

Hier noch einmal die Checkliste zu den Low Carb Prinzipien!

1) Kohlenhydrate reduzieren, aber nicht ganz weglassen. Bis zu 15 Prozent täglich sind, je nach Diät, erlaubt.

2) Den Anteil von Proteinen nicht zu hoch ansetzen – ab einem Anteil von über 30 Prozent können diese in Fett umgewandelt werden.

3) Lebensmittel mit niedrigem Glykämischen Index (besser noch: mit niedriger Glykämischer Last) bevorzugen.

4) Süßigkeiten und Weißmehl vom Speiseplan streichen.

5) „Gute“ Öle, zum Beispiel Olivenöl, bevorzugen.

6) Natürliche Zuckerarten wie Fruchtzucker sind chemisch verarbeitetem Zucker vorzuziehen.

7) Ungesättigte Fettsäuren sind gesättigten vorzuziehen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • iloveshopping am 17.05.2013 um 15:07 Uhr

    wenn das mal so einfach wäre mit dem Weglassen von Zucker und Weißmehl... 😉

    Antworten
  • erdbeerqueen89 am 15.05.2013 um 11:17 Uhr

    Low Carb ist super, um die Ernährung umzustellen, ich habe das mal gemacht und es hat toll geklappt! Im Moment halte ich mich zwar nicht ganz streng an die Low Carb Richtlinien, aber ich versuche generell, weniger Kohlenhydrate zu essen.

    Antworten
  • stachelbeere13 am 16.11.2012 um 15:22 Uhr

    Ich liebe die Low Carb Prinzipien. Dank diesen einfachen Regeln für Low Carb habe ich schon 10 Kilo abgenommen.

    Antworten
  • siddi1212 am 24.05.2011 um 05:09 Uhr

    Ich finde die "Diät" - besser gesagt eine Ernährung - nach Hormontyp sehr effektiv. Dadurch habe ich effektiv abgenommen - zusätzlich hatte ich genug Energie für sportliche Tätigkeiten.

    Antworten
  • Vivi_der_Keeks am 01.05.2011 um 18:30 Uhr

    Ich möchte jetzt auch mit der New York Diät beginnen. Aber da man da nach den Low Carb Prinzipien in der ersten Phase komplett auf Brot und sowas verzichtet, was soll man da zum Frühstück essen?

    Antworten
  • Panphael am 13.07.2010 um 18:01 Uhr

    Also, nur mal so als Info: Proteine können NICHT vom Körper in Fett umgewandelt werden, das geht NUR bei Zucker, sprich Kohlenhydrate. Überschüssige Proteine werden vom Körper einfach wieder ausgeschieden. Die Rechnung ist eh seltsam, ca. 15% Kohlenhydrate und 30% Proteine- soll man dann etwa 55% Fett zu sich nehmen! Leute, bitte korrigiert das!!!!!

    Antworten
  • Panphael am 13.07.2010 um 09:01 Uhr

    Herrje, welcher "Ernährungsexperte" hat das denn geschrieben?

    Antworten
  • naschkatze05 am 16.05.2010 um 10:30 Uhr

    ich liebe nudeln viel zu sehr 😀

    Antworten
  • Shauni am 15.02.2010 um 22:20 Uhr

    @cookie25: Ich habe das auch gestern erst gehört, dass das klappt. Und bei dir hats wirklich funktioniert? Was isst du dann? Es wäre schön, wenn ich mich ein wenig mit dir austauschen kann. Wäre echt hilfreich für mich. Will das jetzt anfangen. Wäre schön, wenn du mir mal schreibst oder ich versuche mal dich zu finden.

    Antworten
  • cookie25 am 06.12.2009 um 19:50 Uhr

    ich beachte die low carb regeln jetzt seit gut einem jahr und es funktioniert super. man darf ja alles essen, entscheidend ist die tageszeit. ich esse ab 14 uhr keine kohlenhydrate mehr. ich habe bis jetzt gute 15kg abgenommen.

    Antworten
  • ssaraah am 27.10.2009 um 14:03 Uhr

    also mir würde es viel leichter fallen auf fetthaltige produkte zu verzichten wie auf mein geliiiebtes müsli und auch brot und reis.. kennt ihr die ideal-diät? hat was von low-carb, nur weit nicht so streng.. die geht bei mir grad noch soo .. von kohlehydratreichen diäten nehm ich sowieso nicht ab ;(

    Antworten
  • ATforever am 09.09.2009 um 21:02 Uhr

    Ich esse Brot, Nudeln, Kartoffeln und Reis viel zu gern, um dadrauf zu verzichten!

    Antworten