So Gesund!

Diese Smoothie Bowls musst Du probieren!

Nina Rölleram 14.09.2016 um 12:17 Uhr

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Zumindest, wenn Du Dir keine weißen Brötchen mit Nuss-Nugat-Creme oder zuckerige Cornflakes reindrückst. Mit einem gesunden Frühstück voller Nährstoffe fühlst Du Dich sofort fitter und gewappnet für den Tag. Smoothies sind da zum Beispiel eine gute Option, schon morgens eine Portion Obst, Gemüse und Ballaststoffe zu sich zu nehmen. Was aber, wenn Du dieses Frühstück lieber wie ein Müsli löffeln willst, anstatt es zu trinken? Kein Problem: Mit den Smoothie Bowls triffst Du eine gute Entscheidung, denn sie sehen nicht nur köstlich aus, sondern kombinieren leckere löffelbare Smoothies mit Toppings, bei denen Du auch noch etwas zu kauen hast.

Das Prinzip der Smoothie Bowls ist eigentlich ganz einfach: Man bereitet einen etwas dickeren Smoothie zu, gibt ihn in eine Müslischüssel und bestreut das Ganze mit Obststücken, Nüssen oder nährstoffreichen Samen. Auf diese Weise nimmst Du zusätzlich wertvolle gesunde Fette zu Dir und wirst außerdem Dein herkömmliches Müsli aus Getreideflocken und Milch nicht vermissen. Das Tolle an den Smoothie Bowls: Sie sind nicht nur abwechslungsreich, sondern eignen sich auch für eine vegane oder glutenfreie Ernährung. Wir zeigen Dir, wie Du ganz einfach Smoothie Bowls in verschiedenen Geschmacksrichtungen zusammenstellen kannst.

Smoothie Bowls

Smoothie Bowls können super abwechslungsreich sein und wirken durch ihre Farbenvielfalt und den leckeren Toppings appetitanregend.

Green Smoothie Bowls mit Spinat, Kokos und Kiwi

Green Smoothie Bowls sind ein guter Weg mehr grünes Gemüse in Deine Ernährung zu integrieren.

Green Smoothie Bowls sind ein guter Weg mehr grünes Gemüse in Deine Ernährung zu integrieren.

Da Du morgens zum Frühstück vermutlich keine Zeit haben wirst, Rezepte zu befolgen, kannst Du die Smoothie Bowls relativ frei Schnauze machen. Für eine Green Smoothie Bowl kannst Du ein Green Smoothie Rezept Deiner Wahl, zum Beispiel aus Spinat, Bananen und Kiwis mixen. Bei den Toppings kannst Du noch einmal das Obst, das Du für den Smoothie verwendet hast, in kleine Stücke schneiden und darauf geben. Zu dieser Kombination passen grobe Kokosflocken oder frisch geraspeltes Kokosnussfleisch am besten. Mit dieser Green Smoothie Bowl versorgst Du Deinen Körper schon am Morgen mit einer ordentlichen Portion Vitamin C, Kalium und den gesunden Fettsäuren der Kokosnuss.

Pinke Smoothie Bowls mit Himbeeren

Wer bekommt da nicht Lust auf ein gesundes Frühstück?

Wer bekommt da nicht Lust auf ein gesundes Frühstück?

Bei einer gesunden Ernährung ist es wichtig, sich abwechslungsreich zu ernähren. Aufgrund der in Spinat enthaltenen Oxalsäure solltest Du zum Beispiel nicht täglich Green Smoothie Bowls mit dem gleichen grünen Blattgemüse zu Dir nehmen. Wie wäre es also mal mit einer pinken Smoothie Bowl? Hierfür pürierst Du einfach ein paar Himbeeren, Bananen und eine Mango mit etwas Nussmilch, wie zum Beispiel Mandelmilch oder einem Kokos-Drink. Um Dir am Morgen die Arbeit zu erleichtern, kannst Du auch tiefgekühltes Obst verwenden. Bananen und Mango kannst Du geschält und in Stücke geschnitten prima in Gefrierbeuteln einfrieren. Die Verwendung gefrorener Früchte für Smoothies erleichtert nicht nur die Arbeit, sondern macht Deine Smoothies auch viel cremiger! Die gefrorenen Bananen werden Deinem Smoothie einen Milkshake-ähnlichen Geschmack geben. Den pinken Smoothie kannst Du zum Beispiel mit frischen Himbeeren, Chiasamen und Kürbiskernen bestreuen. So versorgst Du Deinen Körper mit Omega 3-Fettsäuren, Ballaststoffen und Magnesium.

Schokoladige Smoothie Bowls mit Kakao

Schokoladige Smoothie Bowl

Bei den gesunden Smoothie Bowls muss Du nicht auf ein schokoladiges Frühstück verzichten.

Wenn Du nicht so der Frucht-Typ bist, sondern am Morgen Deine erste Portion Schokogeschmack benötigst, haben wir eine gesunde Alternative zum Schokomüsli oder Nutellabrötchen für Dich: die Smoothie Bowl mit Kakao. Für einen gesunden Kakaosmoothie verwendest Du am besten drei Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver, auch bekannt als Backkakao, und zwei Bananen zum Süßen anstelle von Zucker. Den besonderen Proteinkick bekommt der Kakaosmoothie durch die Zugabe von etwa drei Esslöffeln ungesüßter Erdnussbutter, die Du in Bioläden, asiatischen Lebensmittelmärkten oder bei Amazon bekommst. Die Zutaten gibst Du einfach in den Mixer und füllst sie mit der Milch Deiner Wahl auf. Diese schokoladige Smoothie Bowl schmeckt am besten mit ein paar Bananenscheiben, Kakaonibs, ungesalzenen Erdnüssen und Kokosflocken und wird Dich mit Eiweiß, Vitamin E und Eisen versorgen.

Na, konnten wir Dich zu einem gesünderen Frühstück inspirieren? Wenn Du noch mehr Anregungen für nährstoffreiche Frühstücksmahlzeiten brauchst, haben wir hier noch weitere Vorschläge für Dich gesammelt. Falls Du Dein Frühstück lieber unterwegs oder im Büro zu Dir nimmst, sind vielleicht diese Frühstücksideen im Glas etwas für Dich.

Bildquelle: iStock/Mizina, iStock/Julia_Sudnitskaya, iStock/jenifoto, iStock/jenifoto, iStock/jenifoto

Kommentare


Gesunde Ernährung: Mehr Artikel