Diät: gesundes Fast

Gesundes Fast Food

Es muss nicht immer direkt ungesund sein, wenn es mal schnell gehen muss. Entgegen aller Meinungen gibt es durchaus auch gesundes Fast Food.

Clever bestellen. Wer auf den Double-Cheeseburger verzichtet und statt dessen einen klassischen Hamburger wählt, spart ordentlich Kalorien.

Statt dem doppelten Cheeseburger lieber einen normalen Hamburger bestellen – das spart schon eine Menge Kalorien!

Gesundes Fast Food

Klingt erst einmal wie ein Widerspruch in sich. Jeder weiß doch, dass Fast Food alles andere als gesund ist und vor allem dick macht! Stimmt – aber nur halb. Es gibt nämlich auch gesunde Fast-Food-Varianten, die lecker schmecken, ohne dass man gleich die Kalorientabelle zücken muss. Und auch wenn es doch mal Burger oder Pommes Frites sein müssen, dann gibt es zumindest einige Tipps und Tricks, wie ihr trotzdem Eure Fashion Week-Figur behalten könnt! Auf geht’s zu einem Streifzug durch die Fast-Food- und Imbissbudenlandschaft und dem Ziel, Kalorienfallen sicher zu umschiffen.

Die Klassiker: Mc Donalds und Burger King

Auch die beiden Hamburger-Großmächte schwimmen mittlerweile auf der Healthy-Food-Welle und haben jede Menge gesunder Snacks im Angebot. Eine gute Wahl sind natürlich immer Salate. Sie liefern, im Gegensatz zu vielen anderen Fast-Food-Gerichten, gesunde Nährstoffe. Allerdings lohnt sich hier der Kalorienvergleich! Während sich der „Crispy Chicken Cesar Salad“ von McDonalds mit 300 Kalorien und 16 Gramm Fett zwar schon ganz gut sehen lassen kann, steht der „Grilled Chicken Cesar Salad“ mit nur 185 Kalorien und 7 Gramm Fett noch eine gute Ecke besser da. Die Salate bei Burger King kann man ebenso ohne schlechtes Gewissen genießen. Sowohl der „Grilled Chicken Delight Salad“ (136 Kcal, 4 g Fett) als auch der Mozzarella-Tomaten-Salat (276 Kcal, 16 g Fett) sind absolut figurfreundlich!

Aber, Vorsicht: Es ist nicht alles „light“, wo „light“ drauf steht. Während der „Chicken Wrap Cesar“ (Mc Donalds) mit 395 Kalorien und 18g Fett gar nicht so „light“ ist, wie er tut, ist der klassische Hamburger besser als sein Image. Da er ohne Mayonnaise zubereitet wird und das Steak aus fettarmem Rindfleisch besteht, bleibt es bei schlanken 255 Kalorien und 9 g Fett. Wen also die Lust auf Burger packt, der darf hier ruhig ab und zu zugreifen. Nur eines sollte man wissen – was die Nährstoffe angeht, sieht es beim Hamburger eher mau aus. Perfekt, wenn man jetzt dazu statt Pommes einen grünen Salat wählt – das schont das Kalorienkonto und macht die Mahlzeit ausgewogen. Allerdings ist hier Vorsicht beim Dressing geboten: Joghurtdressings können ganz schön zu Buche schlagen, besser ist ein Dressing auf Essig-Öl-Basis.

Auf Sandwich-Jagd bei Subway

Wer zu Subway geht, hat schon mal eine an sich sehr
gesunde Alternative zu den klassischen Fast-Food-Ketten gewählt. Die meisten Sandwiches dort liegen etwa zwischen 300 und 400 Kcal und machen lange satt. Das viele Gemüse auf den Sandwiches trägt dazu bei, dass Gewissen zu beruhigen. Doch selbst hier gibt es Fallen: Das Sandwich mit Fleischbällchen beispielsweise ist nicht so fettarm wie die meisten anderen Sandwiches (548 Kcal, 22 g Fett) – auf der sicheren Seite ist man dagegen mit Geflügel als Belag (zum Beispiel „Turkey“, „Roasted Chicken Breast“, „Chicken Teriyaki“) oder auch „Beef“ oder „Ham“. Wer Fett sparen will, verzichtet bei den Specials auf Käse und wählt eine rote Sauce (Faustregel: grundsätzlich sind rote oder braune Saucen meist fettärmer als helle Saucen).

Zu Gast beim Dönerkönig

Döner ist das liebste Fast-Food-Gericht der Deutschen – das allein ist schon Grund genug, dass man sich ab und zu eine der leckeren Brottaschen gönnen sollte. In seiner herkömmlichen Form ist der Döner allerdings ein ganz schöner „Brummer“, je nach Mengenverhältnis kann so ein Döner schon gut und gerne um die 600 bis 800 Kalorien haben und um die 35 Gramm Fett! Kein Pappenstiel also. Wer trotzdem nicht auf Döner verzichten will, kann ein paar Entschärfungsmaßnahmen ergreifen:

1. Wenn es möglich ist, wählt Hähnchen- oder Putenfleisch. Damit spart Ihr schon eine ganze Menge Fett.
2. Bittet um etwas weniger Fleisch und dafür mehr Salat.
3. Die ganz Disziplinierten lassen die Sauce weg.

Mit solchen „Schönheitskorrekturen“ wird der Döner sogar noch zu einer gesunden Mahlzeit. Mit weniger Fett und einer geringeren Kaloriendichte versorgt er uns mit ausreichend Nährstoffen und macht lange satt. Das kann sich sehen lassen!

In der Imbissbude nebenan

Die gute, alte Currywurst mit Pommes – wer liebt sie nicht. Aber gesund ist was anderes. Sie liefert kaum Nährstoffe, dafür aber umso mehr Kalorien und Fett: etwa 770 Kcal und stolze 58 Gramm Fett pro Portion! Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Das sollte eigentlich Grund genug sein, die Currywurst Currywurst sein zu lassen und seinen Hunger auf andere Weise zu stillen. Aber gut, ab und zu kann man nun mal nicht widerstehen. Dann gilt es, wenigstens Schadensbegrenzung zu betreiben und die Pommes durch ein Brötchen zu ersetzen. Das spart locker 250 Kalorien und 20 Gramm Fett. Das ist doch was!

Pommes Frites sind leider, leider auch immer wieder eine Sünde wert. Allerdings sollte man hier wirklich nicht zu oft zugreifen, denn die frittierten Kartoffelsticks enthalten je nach Portionsgröße locker 500 Kalorien. Und das ohne Sauce! Hier kann man wenigstens etwas einsparen – wer statt Mayo Ketchup wählt, spart bis zu 370 Kalorien und 40 Gramm Fett. Übrigens: Pommes sind nicht gleich Pommes. Dick geschnittene Pommes Frites nehmen weniger Fett auf als dünn geschnittene. Eine noch bessere Alternative sind gewürzte Kartoffelecken, die werden nicht in Fett frittiert, sondern gebacken. Hier lässt sich eine Menge Fett einsparen.

Kommentare (31)

  • HayleyA am 20.08.2013 um 20:54 Uhr

    Naja Subway macht aber auch satter als ein Hamburger von McDonalds, davon isst doch jeder mindestens 2 plus Pommes oder so, wobei vielen ein kleines Sandwich bei Subway reicht...

  • dreami3 am 16.08.2013 um 12:02 Uhr

    Gesundes Fast Food stell ich mir aber anders vor. Hätte auch nie gedacht, dass Subway so viel mehr Kalorien hat als ein Hamburger.

  • urbangirl15 am 29.11.2011 um 04:28 Uhr

    Mittlerweile kann ich auch echt gut auf Fastfood verzichten^^

  • Danschi am 03.06.2010 um 07:28 Uhr

    Ich bin nicht so der Fastfood-Fan. Aber ab und zu ein Vegetarischer Burger auf Vollkorntoasties-Lecker

  • Michieli am 02.06.2010 um 14:41 Uhr

    Einige dieser Sachen haben echt viele Kalorien...des is soooo fies...

  • Michieli am 02.06.2010 um 14:39 Uhr

    Einige dieser Sachen haben echt viele Kalorien...des is soooo fies...

  • xoFranzyxo am 31.03.2010 um 15:11 Uhr

    Tipp hier Deinen Kommentar ein!iwie hab ich im gar keine lust auf burger..mir machen nur die chickensalate apetit:D:D

  • katrin_winkler am 25.03.2010 um 12:58 Uhr

    döner ohne soße und weniger fleisch...da brauch ich keinen döner...extra fleisch, käse und knobi-soße ist ein Muss beim Döner ;-)

  • sweetsasi am 25.03.2010 um 08:03 Uhr

    Ein Döner mit Hähnchen sollte man trotzdem nicht unterschätzen, denn das Dönerfleisch besteht immer aus einer Schicht Fett und einer Schicht Fleisch!Das ist bei Hähnchen genausp wie beim "Klassiker".

  • MaraElise am 09.02.2010 um 10:22 Uhr

    backofenpommes mag ich super gern, oder die country potatos sind auch super... mag das gar nicht wenn die pommes so fettig triefen...

  • Lyric am 25.01.2010 um 11:39 Uhr

    ein frischer salat schemckt trotzdem besser als eine abgepackter von macces^^

  • Venus9 am 04.01.2010 um 22:52 Uhr

    ich geh so gut wie nie zu mcdonalds oder burgerking. in zwei jahren war ich einmal dort :P

  • Lululein1993 am 02.01.2010 um 20:22 Uhr

    Zum Glück mag ich kein Fast Food :) Sushi ist viel besser & gesünder.

  • kleinsusi11 am 11.12.2009 um 06:06 Uhr

    ich halte von diesen Dingen garnichts, denn sie sind ja nun überhaupt kein bißchen gesund und machen auch noch fett ihhhh !!!!

  • LuckySun am 21.11.2009 um 17:02 Uhr

    interessant...........

  • JuleSD am 01.11.2009 um 12:42 Uhr

    Naja die Salate bei Mc Donalds schmecken nichts soo toll :(

  • ivymammuth am 28.10.2009 um 00:11 Uhr

    Das beste, was man gegen die Fast Food Lust unternehmen kann, ist bei Mäcci und Co. zu arbeiten. Nach kürzer Zeit habt ihr so den Geruch in der Nase dass es euch graust!

  • danielag am 17.10.2009 um 16:56 Uhr

    ach wegen sowas,legt man doch nicht gleich ein ei! fakt ist doch: isst man was man will, wird man depri weil man zu fett ist, tut man es nicht, ist man dauergestresst und jeder fragt ,wieso man nicht zum arzt geht, das kann nämlich nicht normal sein,wenn man vier von vier wochen seine tage hat!:)

  • CandyCologne am 05.10.2009 um 08:40 Uhr

    Grade hier mal frisch angemeldet... gucken was sich hier so findet. Ich bin gespannt und dankbar für Tipps und Unterstützung.

  • Elementarteil am 03.10.2009 um 07:29 Uhr

    jetzt hab ich hunger auf burger =P

  • Elementarteil am 26.09.2009 um 13:28 Uhr

    @sunflower hehe das würd ich auch gern mal sagen wollen xD *neid*

  • Bubsi24 am 17.08.2009 um 18:09 Uhr

    man jetzt habe ich hungerrrrrrrrrrrrrrrrr

  • KleinesKaeguru am 08.07.2009 um 11:45 Uhr

    Ich auch ^^

  • hotarusan am 06.07.2009 um 08:11 Uhr

    Jetzt habe ich Hunger auf Döner :D

  • PinkGlam am 04.07.2009 um 13:13 Uhr

    uuuunfair

  • JeanyBeany am 30.06.2009 um 16:02 Uhr

    ich habe momentan ne wette laufen: wer es am längsten schafft, ohne mcDonalds oder burgerking auszukommen ^^

  • Sunflower am 29.06.2009 um 10:34 Uhr

    ICH LIEBE FAST-FOOD!!! =) Und das Beste: Ich werde nicht dick! o.O

  • Nana93 am 27.06.2009 um 12:38 Uhr

    Ich hab jetzt so einen richtigen Heißhunger auf FastFood bekommen...8o

  • Cel1505 am 23.06.2009 um 14:33 Uhr

    das ist sooo gemein... die scheiß kalorien :)

  • Katzenliebe80 am 09.04.2009 um 12:27 Uhr

    Oh, ich gehe gleich mal los und kauf mir nen cheesebuger ;)

  • Marla08 am 31.03.2009 um 05:28 Uhr

    Ich finde Pommes ausm Backofen ja immer toll! Die haben auch nicht so viel Fett und sind daher "fast" gesund! ;)


Ernährungstipps: Mehr Artikel