Geheimtipp

Glutenfreie Ernährung – Lebt man so gesünder?

Für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit stellte die Lebensmittelindustrie ursprünglich einmal Produkte zur glutenfreien Ernährung her. Mittlerweile wird Gluten auch bei Nicht-Allergikern gerne mal aus dem Ernährungsplan gestrichen.

Getreide beinhaltet Gluten

Gluten kommt häufig in Getreide vor

In einer Welt voller Diät- und Ernährungsmythen ist es keine Seltenheit, dass immer wieder neue kuriose Ernährungsformen entstehen, die zu einem gesünderen und ausgeglichenen Lebensgefühl verhelfen sollen. Besonders unter Hollywood-Stars wie Gwyneth Paltrow entwickelt sich langsam der Trend auf glutenfreie Ernährung umzusteigen. Dabei ist Gluten keineswegs eine chemische Erfindung der Lebensmittelindustrie, sondern ein natürlicher Bestandteil von Nahrungsmitteln. Denn Gluten ist ein natürlicher Eiweißkleber, der vor allem häufig in Getreidearten wie Roggen und Weizen vorkommt. Ohne den natürlichen Klebstoff wäre es zum Beispiel weitaus schwieriger, Brot oder Kuchen zu backen, denn Gluten sorgt für die klebrige Konsistenz des Teiges.

Bei Menschen, denen eine Gluten-Unverträglichkeit bestätigt wurde, kann es zu entzündlichen Reaktionen im Dünndarm kommen, wenn sie glutenhaltige Produkte essen. Aus diesem Grund stellte die Lebensmittelindustrie Produkte her, die auf Gluten verzichten können und zu einer glutenfreien Ernährung beitragen. Sie werden im Labor einfach von Gluten und Speisestärke frei gewaschen. Warum mittlerweile auch viele gesunde Menschen immer häufiger glutenfrei essen, dafür gibt es keine eindeutigen Gründe. Denn wissenschaftliche Nachweise für die Gesundheitsverbesserung durch eine glutenfreie Ernährung sind bisher noch nicht gegeben.

Glutenfreie Ernährung ist keine Diät

Das Protein Gluten wird häufig in Fertigprodukten, Nudeln, Pizza, Müsli oder Kuchen verwendet, die zum großen Teil aus Getreide bestehen. Dass eine glutenfreie Ernährung also zum Gewichtsverlust führt, könnte lediglich daran liegen, dass die Menschen generell gesünder essen und auf Lebensmittel wie Eiscreme, Ketchup und Fertigprodukte verzichten. Der reine Verzicht auf das Protein Gluten führt nicht zu einer Gewichtsabnahme, sondern der generelle Verzicht auf kalorienreiche Nahrungsmittel. Gesunde Menschen, die nicht unter einer Gluten-Unverträglichkeit leiden, sollten aber nicht auf Lebensmittel wie Brot, Nudeln oder Teigwaren verzichten, denn dafür gibt es keinen Grund! Immerhin beinhalten diese Lebensmittel neben Gluten auch noch andere energiespendende Nährstoffe und Proteine, die für den Körper wichtig sind.

Eine ausschließlich glutenfreie Ernährung ist also noch lange nicht Garant dafür, dass man auch abnimmt. Ist eine Gewichtsreduktion das Ziel, sollte man eher einen anderen Weg einschlagen, als diesem Trend hinterher zu laufen.


Diäten im Test

Kommentare

19 Kommentare

  • Also ich kenne Glutenfreie Produkte nur von meiner Mutter, sie hat die neulich entdeckt und von ihr weiß ich, dass es nur sehr wenige Produkte gibt. Ich bin froh, dass ich auf diese Produkte nicht angewiesen bin. Kann Menschen eigentlich auch nicht verstehen, die sie esse obwohl sie nicht müssen. Aber der Ansatz von ullischnulli88 ist natürlich was anderes!

    08.12.2010 um 08:47 Uhr
  • ich finde mittlerweile ist die Produktpalette gut gestiegen. ich esse schon seit langer Zeit ohne Gluten und bei mir bleibt das Gewicht, wies sein soll

    25.12.2010 um 11:17 Uhr
  • Ich hab leider auch eine Glutenunverträglichkeit und finde es persönlich auch gut ,dass manche Menschen das kaufen.So wird mehr davon produziert.Leider ist die Auswahl an Glutenfreien Lebensmitteln wirklich nicht so groß.Aber wenn man gesund ist würde ich nicht ganz darauf verzichten,wenn man schon alles essen kann,sollte man darüber froh sein. Manche menschen wissen ja nicht so genau,wie nervig so eine Lebensmittelunverträglichkeit sein kann,wenn man mal auf ne Freizeit oder in den Urlaub fährt muss man ja jedesmal sein eigenes Brot und so mitnehmen.Man kann selbst vor der Schule nicht mal schnell noch zum Bäcker gehen.Und man muss jedesmal nachprüfen on man dies oder das essen kann!Also alle gesunden seit froh!! Ich bin jedenfalls froh,dass ich Schokolade essen kann!!=)

    18.01.2011 um 14:37 Uhr
  • Keine Ahnung, mir wäre das viel zu anstrengend immer drauf zu achten ob die Inhalte stimmen oder nicht

    16.02.2011 um 11:20 Uhr
  • Eine Freundin von mir das auch kein Gluten essen. Diese Ernährungsform als freudige Diät anzukündigen, ist ein großer Witz! Für die Leute, die darauf angewiesen sind, ist es mehr als nervig!

    22.07.2011 um 08:01 Uhr
  • So ein Quatsch, Glutenfreie ernährung ist doch keine Trend-Diät. Klar, dass sowas wieder aus Promikreisen kommt war ja klar

    27.04.2012 um 13:11 Uhr
  • ich finde es auch totalen Quatsch, dass man Glutenfreie Ernährung jetzt zum Abnehmen einsetzt. Wer wirklich drauf verzichten muss, zeigt uns echt einen Vogel!

    02.05.2012 um 06:00 Uhr
  • Hab ich ja noch nie gehört, dass glutenfreie Ernährung beim Abnehmen soll.

    07.05.2012 um 13:59 Uhr
  • Meine Freundin hat eine Gluten-Allergie und schwört auf glutenfrei essen. Aber es ist schwierig, etwas zu finden, das gar kein Gluten enthält. Außerdem sind glutenfreie Produkte recht teuer. Ich glaube auch, dass glutenfrei essen nicht beim Abnehmen hi

    31.05.2012 um 09:07 Uhr
  • Ich kenne auch jemanden mit einer Gluten-Allergie.. aber ob ich mich dauerhaft glutenfrei ernähren wollen würde, ich weiß ja nicht...

    18.07.2012 um 08:53 Uhr
  • Ich hab diese unverträglichkeit und ich sage euch...das ist der Horror. Das sind einfach nur Bauchschmerzen und ich behalte selten etwas leckeres in mir, was schade um das Essen und um das Geld ist. Ich werde das jetzt mal testen, ob das wirklich hilft!

    21.02.2013 um 08:04 Uhr
  • Durch glutenfreie Ernährung kann man wirklich ganz gut abnehmen, auch wenn man Gluten an sich gant gut verträgt.

    02.04.2013 um 12:15 Uhr
  • Glutenfreie Ernährung kenne ich durch meine Mitbewohnerin, die an dieser Unverträglichkeit leidet. Habe kurz mal die glutenfreie Ernährung für mich getestet und war eigentlich ganz begeistert.

    24.04.2013 um 11:58 Uhr
  • Meine Nichte und mein Neffe leiden beide an Zöliakie und ich kann euch sagen, dass es absolut kein Spaß ist. Mir schmecken die glutenfreien Produkte nicht und jedes mal, wenn wir bei ihnen zu Besuch sind, oder umgekehrt, ist es ein reines Spiel mit dem Feuer. Schmiert man sich beispielsweise ein normales Brot, mit glutenfreier Butter, so muss man ein extra Messer nehmen und gut aufpassen, dass es ja nicht ans Brötchen kommt und so ist das mit allem!!! Also an alle die diese "Diät" ausprobieren wollen, ihr müsst richtig viel Arbeit investieren, damit das überhaupt was bringt.

    24.04.2013 um 12:17 Uhr
  • jeder sollte auf eine eine glutenfreie ernährung umstellen, oder?

    15.05.2013 um 12:27 Uhr
  • Wir haben gerade eine Top 5 Liste mit Food Blogs für glutenfreie Ernährung erstellt. Have a Look: http://www.flair-magazin.de/lieblinge/best-of-social-media/artikel/die-5-besten-food-blogs-fuer-glutenfreie-ernaehrung.html

    10.06.2013 um 13:33 Uhr
  • Meine Freundin schwört auf glutenfreie Ernährung. Mich überzeugt es jetzt nicht so, wenn ich das hier lese.

    16.08.2013 um 12:04 Uhr
  • Glutenfreie Ernährung würde ich nur in Kauf nehmen, wenn ich an einer Unverträglichkeit leiden würde. Aber scheinbar ist das wirklich ganz gesund.

    11.04.2014 um 11:52 Uhr
  • Solange man keine Glutenunverträglichkeit hat, braucht man sich doch nicht danach zu richten. Ist doch Quatsch. Ich werde weiterhin Brot und Nudeln essen, auch wenn das Gluten enthält. Gesunde Menschen müssen ja nicht darauf achten. Vor allem, weil ja nichts richtig bewiesen ist, ob der Glutenverzicht irgendwas Positives bewirkt

    13.08.2014 um 09:01 Uhr