Bützen und tanzen

Kalorien sparen an Karneval

Anne Lüftneram 03.02.2015 um 17:11 Uhr

Kaum ist Weihnachten vorbei, steht der Figur die nächste „schwere“ Zeit bevor: An Karneval wird gewohnt aus den Vollen geschöpft und geschlemmt, bis das Kostüm kaum noch passt. Doch mal ehrlich – möchtest Du die fünfte Jahreszeit wirklich mit einem frustrierten Blick auf die Waage beenden? Wahrscheinlich nicht! Deswegen zeigen wir Dir, wie Du ein paar Kalorien sparen kannst, ohne dass der Spaß an der Jecken-Sause verloren geht.

Im Grunde eignet sich keine Zeit so gut zum Abnehmen wie die Tage zwischen der Weiberfastnacht und dem Aschermittwoch. An Karneval hält es kaum jemanden auf dem Sofa und so ist nicht nur das gesamte Rheinland auf den Beinen, um sich verkleidet unter das lustige Volk zu mischen bis die nächste Kamelle ruft.

Zunehmen an Karneval? Nicht mit unseren Tipps!

Zunehmen an Karneval? Nicht mit unseren Tipps!

Doch genau hier hat der Kalorien-Teufel seine Finger im Spiel: Karneval ist schließlich nicht nur das Event, an dem das Morgen ausnahmsweise keine Rolle spielt, sondern auch eines, an dem sich Reibekuchen und Bier als sich liebende Duett-Partner erweisen. Wo man auch steht und wohin man geht, es warten verführerische Gerüche und köstliche Geschmäcker, an denen kaum eine Jecke vorbeikommt. Wenn Du aber weiß, dass ein Glas Kölsch fast 100 Kilokalorien hat, bist Du vielleicht für ein paar Tipps dankbar, mit denen Du den kulinarischen Fallen gekonnt aus dem Weg gehen kannst.

1. Vor dem Feiern satt essen

Mit vollem Magen haben selbst die schmackhaftesten Imbisse keine Chance mehr: Bevor Du Dich also in Dein Kostüm schwingst und Deine persönliche Karnevalsession eröffnest, solltest Du Dich gut stärken. Gesunde Kohlenhydrate wie Kartoffeln und mageres Fleisch stillen Deinen Hunger und gute Fette wie Avocados geben Dir die nötige Energie, um drei Nächte durchzutanzen.

2. Unbewusstes Naschen vermeiden

Wenn die Festtagsumzüge durch die Straßen rollen, leuchten die Augen der Zuschauer – nicht zuletzt wegen der Erwartung auf eine große Kamelleausbeute. Bonbons, Lollis und Schokolade fliegen von den prächtig geschmückten Waagen und landen bestenfalls genau in Deinen Händen. Allerdings kann sich dieser Glücksfall schnell zu einer Bewährungsprobe entwickeln, denn zugegebenermaßen ist die Versuchung schon sehr groß, die süßen Kleinigkeiten direkt zu verzehren. Unser Tipp: Verstaue die Köstlichkeiten, getreu dem Motto „Aus den Augen, aus dem Sinn“, vorerst in Deiner Tasche oder noch besser: Verteile Deine Ausbeute unter Deinen Freunden – so geht Kalorien sparen an Karneval ganz einfach und jeder hat etwas davon.

3. Süße Alternativen finden

Selbst ist der Jecke! Mutzen, Berliner und auch Reibekuchen sind köstlich, doch leider landen sie auch direkt auf Deinen Hüften. Ein Berliner mit Marmeladenfüllung und Zuckerguss schlägt mit gut 300 Kalorien zu Buche, 100 Gramm Mutzenmandeln sogar mit bis zu 600. Natürlich musst Du diese Spezialitäten nicht komplett verschmähen, doch sollte Dein Appetit auf etwas Naschwerk noch nicht gezügelt sein, greife lieber zu Alternativen wie beispielsweise Zartbitterschokolade oder Trauben. Sie stillen Deine Lust auf Zucker und sorgen zudem für ein gutes Gefühl. Außerdem geht Kalorien sparen an Karneval auch, wenn Du Deine Snacks einfach selbst zubereitest. Bereite Deine Reibekuchen beispielsweise nicht in der Pfanne, sondern im Backofen zu. Die Leckereien sind dadurch deutlich weniger fettig, schmecken aber dennoch köstlich!

4. Kalorien sparen durch Karnevals-Workout

Wer es an Karneval schafft, allen Verführungen zu widerstehen, hat unseren vollsten Respekt! Doch so viel Disziplin ist gar nicht nötig, wenn Du die richtigen jeckischen Gegenmaßnahmen einleitest. Hast Du beispielsweise die Wahl zwischen Altbier und Kölsch, entscheide Dich für zweiteres. 200 Milliliter haben 95 Kalorien, andere Bier-Sorten liegen deutlich darüber. Doch auch diese Kalorien müssen irgendwie abtrainiert werden – und das direkt beim Feiern! Um ein Glas Kölsch zu verbrennen, reichen schon 20 Minuten tanzen aus. Auch wenn Du 50 Minuten lang das Geschehen am Rosenmontagsumzug mitverfolgst, schwinden die aufgenommenen Kalorien wieder dahin. Wie so oft sind Lachen und Küssen übrigens auch beim Kaloriensparen die besten Rezepte: Vier Minuten lang knutschen entsprechen 15 Kalorien und nach 20 Minuten herzhaftem Lachen kannst Du Dir das nächste Kölsch genehmigen.

An Karneval haben die meisten Diäten eine Pause verdient, doch es gibt Mittel und Wege, wie Du einige Kalorien umgehen kannst. Koche Dir schon zu Hause ein gesundes und sättigendes Gericht, und gib anderen bei der Kamelle den Vortritt. Am wichtigsten ist jedoch, dass Du so viel tanzt, lachst und küsst, wie es nur geht. Kalorien sparen an Karneval ist so keine Herausforderung mehr und der Spaß am Feiern ist schließlich auch das, was die jecken Tage so beliebt macht.

Bildquelle: iStock/ dstaerk

Kommentare


Ernährungstipps: Mehr Artikel