Heißhunger

Wahrscheinlich kennst auch Du ihn und mit Sicherheit bringst Du ihm eine ebenso große Antipathie entgegen wie die meisten Frauen: Wenn der Heißhunger kommt, sind Diäten oft zum Scheitern verurteilt, doch mit einigen Tricks steht er Deiner Traumfigur nicht mehr im Weg. Packe das Problem an den Wurzeln und erfahre jetzt alles über den Heißhunger, um ihm keine Chance mehr zu geben.

Es gibt wohl keine Frau, die nicht schon einmal das Gefühl hatte, ohne ein Stück Schokolade die nächsten Stunden nicht überstehen zu können. Der Heißhunger verführt immer wieder dazu, den strengen Diätplan über Bord zu werfen und sich mit dem Gedanken zu trösten, dass der kleine Rückfall ja nur eine Ausnahme war. Allerdings steckt hinter dem Heißhunger viel mehr als nur die Lust auf etwas Süßes oder eine leckere Portion Spaghetti. Wenn das Verlangen nach den köstlichen Sünden so groß wird, dass sich Deine Gedanken nur noch um diese kulinarische Verführung drehen, schlägt Dein Körper bereits Alarm. Der Heißhunger ist das erste Anzeichen dafür, dass Du Deinen Ernährungsplan vielleicht etwas überdenken solltest.

Eine Frau beißt benüsslich in einen Donat und hat einen zweiten bereits in ihrer Hand

Heißhunger ist ein bekanntes Phänomen

 

So entsteht der Heißhunger

Besonders dann, wenn Du mit Deinem Körper unzufrieden bist und Dir eine Diät dabei helfen soll, Deine Traumfigur im Spiegel bewundern zu dürfen, sind Heißhungerattacken oft nicht weit. Sie entstehen nämlich im Zuge eines niedrigen Blutzuckerspiegels, der häufig mit einer geringen Nahrungszufuhr einhergeht. Nimmst Du mit Deiner Nahrung und den Getränken zu wenig Energie auf, macht sich Dein Körper bemerkbar und verlangt nach Nachschub in Form von zuckerhaltigen oder auch fettigen Speisen. Pizza, Kekse oder ein belegtes Weißbrot sind da oft die vermeintliche Rettung, denn genau durch diese Übeltäter wird Dein Heißhunger nur noch schlimmer. Die vielen Kohlenhydrate sind zwar schnelle Energielieferanten, doch ihr Nähwert hält nur kurz, sodass Du wahrscheinlich schon nach kurzer Zeit Appetit auf einen weiteren Nachschub bekommst.

Du möchtest den Heißhunger bekämpfen? So funktioniert es!

Bevor wir Dir die kleinen Tipps und Tricks verraten, mit denen Heißhungerattacken hoffentlich schon bald der Vergangenheit angehören, solltest Du das Hauptaugenmerk zunächst auf Deine tägliche Ernährung legen. Versuche, Dich möglichst ausgewogen zu ernähren und viele Vollkornprodukte in Deinen Speiseplan einfließen zu lassen. Diese werden vom Körper langsamer abgebaut und sättigen Dich so deutlich länger als Pasta und Co. Es ist außerdem wichtig, dass Du Dir keine Verbote auferlegst. Natürlich sollte das Süßigkeitenfach nicht allzu häufig geöffnet werden, doch verzichtest Du konsequent auf die Lebensmittel, die Dir besonders gut schmecken, ist es oft nur noch eine Frage der Zeit, bis Dich der Heißhunger überfällt. Esse daher in Maßen und nicht in Massen! So steht Deinem Traum von einem schlankeren Body auch nichts mehr im Wege.

Gewusst wie: So trickst Du den Heißhunger aus!

Sollte der Heißhunger dennoch einmal zuschlagen, möchten wir Dir noch ein paar S.O.S.-Tipps mit an die Hand geben. Bevor Du nämlich zu den kalorienhaltigen Leckereien greifst, solltest Du es zunächst einmal mit einem großen Glas Wasser oder einem ungesüßten Tee versuchen. Es kommt nämlich nicht selten vor, dass wir Hunger und Appetit mit Durst verwechseln und so schon ein Schluck grüner Tee den Heißhunger vertreiben kann. Auch Zähneputzen ist eine gute Methode, um die Lust auf Pralinen oder Hamburger zu dämpfen. Selbst das Riechen an einer Vanilleschote soll wahre Wunder bewirken: Der betörende Duft setzt in Deinem Körper Serotonin frei und das sorgt bekanntermaßen dafür, dass Glückshormone ausgeströmt werden, sodass eine Extraportion Zucker gar nicht mehr nötig sein muss. Heißhunger ist also ein Problem, das sich mit wenigen Mitteln gut in den Griff bekommen lässt, doch nicht immer ist der Umgang mit der grenzenlosen Lust auf Essen so einfach.

Wenn Heißhunger zum Problem wird

Strenge Diäten und Fastenkuren sind häufig eng mit Heißhunger verbunden, doch nicht selten stecken auch psychische Gründe hinter den Attacken. Großer Stress, eine hohe emotionale Belastung oder Depressionen gehen oft mit Heißhunger einher, denn der Körper sucht sich einen Weg, mit dem die innere Unzufriedenheit und die seelischen Probleme ausgeglichen werden können. Der Griff zum Schokoriegel wirkt dann häufig wie die einzige Rettung in der Not. Sobald die Heißhungerattacken aber zu einem täglichen Phänomen werden, solltest Du Dich in ärztliche Behandlung begeben. Schnell kann aus der einfachen Lust auf etwas Naschwerk nämlich die Sucht nach mehr werden, sodass ein ständiger Appetit und der Verzehr von großen Kohlenhydratmengen auch in einer Essstörung enden kann.

Heißhunger hatten wir alle schon einmal, doch mit ein paar ganz einfachen Tricks im Hinterkopf, sollte er Deinen Alltag nicht mehr beherrschen. Wie Du allgemein weniger essen kannst, verraten wir Dir hier. Nimmt Dein Appetit aber doch so sehr zu, dass Du ihn kaum noch unter Kontrolle hast, raten wir Dir zu einem Beratungsgespräch bei einem Arzt oder einer Ernährungsexpertin. Die Profis können Dir mit Sicherheit sagen, wie Du den Heißhunger stillen kannst und das nächste Stück Schokolade wieder zum Genusserlebnis wird – kleine Sünden sind nämlich definitiv erlaubt!

Bildquelle: stock/IndigoLT


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?