Leere Kalorien
Katja Gajekam 17.03.2017

Wer erfolgreich abnehmen will, kommt meist nicht darum herum, Kalorien zu zählen. Doch wusstest Du, dass es auch ziemlich unnötige, also „leere Kalorien“ gibt? Warum diese so unnötig sind und wie Du sie meiden kanns; wir haben alle wichtigen Informationen für Dich.

Bei einer Diät geht es nicht nur darum, möglichst wenige Kalorien zu Dir zu nehmen. Es geht auch darum, gesund abzunehmen und Lebensmittel zu essen, mit denen Dein Körper etwas anfangen kann. Doch nicht alle Produkte liefern ihm wichtige Nährstoffe, viele sind schlichtweg überflüssig und verhindern somit eine erfolgreiche Gewichtsreduktion.

Zucker hat leere Kalorien

Zucker enthält viele leere Kalorien.

Was sind leere Kalorien?

Der Begriff „leere Kalorien“ steht für eine geringe Nährstoffdichte in Lebensmitteln. Nehmen wir das Paradebeispiel Alkohol: 40-prozentiger Rum, Wodka oder Obstbrand liefert pur zwar etwa 250 Kalorien pro 100 Gramm, enthält jedoch keinerlei Nährstoffe, die für den Körper nützlich sind. Also keine Fette, Kohlenhydrate und auch kein Eiweiß. Doch auch Lebensmittel, die nur eine große Menge an Fett oder Kohlenhydraten, also eine sehr einseitige Energie liefern, zählen zu den Lieferanten für leere Kalorien.

Darum hemmen leere Kalorien das Abnehmen

Leere Kalorien werden auch als schlechte Kalorien bezeichnet, weil der Körper zwar damit beschäftigt ist, sie zu verbrennen, sie jedoch nicht sinnvoll verwerten kann. Somit setzt er die Kalorien anderer Nahrungsmittel schneller an. Zudem kann das Sättigungsgefühl bei fehlenden Ballaststoffen ausbleiben, weshalb Du noch mehr isst. Gerade, wenn Du abnehmen, Dich einfach gesund und ausgewogen ernähren oder an Deiner Fitness arbeiten willst, solltest Du diese Kalorien möglichst meiden.

Liste: Lebensmittel mit leeren Kalorien

  • Alkohol
  • Zucker
  • Süße Getränke wie Limonade
  • Süßigkeiten
  • Süße Backwaren wie Kuchen
  • Fast Food wie Pizza oder Burger
  • Fertiggerichte

Das sind gute Kalorien

Lebensmittel, die pro Kalorie möglichst viele Nährstoffe liefern, zählen zu denen mit guten Kalorien und als gesund. Gerade bei einer Diät solltest Du versuchen, Dich ausschließlich von solchen Nahrungsmitteln zu ernähren, da so Dein Bedarf an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen gedeckt wird. So musst Du keine Unmengen essen. Zu Lieferanten mit guten Kalorien gehören vor allem eiweißhaltige Nahrungsmittel, weshalb Du gerade bei einer Low-Carb-Diät sicher sein kannst, fast ausschließlich gute Kalorien zu Dir zu nehmen.

Fleisch und Gemüse

Greife zu Lebensmitteln mit guten Kalorien.

Liste: Lebensmitteln mit guten Kalorien

  • Obst
  • Gemüse
  • Mageres Fleisch
  • Eier
  • Vollkornprodukte
  • Milchprodukte
  • Fisch

Wie Du siehst, steckt viel mehr hinter der einfachen Kalorienanzahl. Achte doch einfach beim Einkaufen auf die Nährwertangaben der Produkte oder nutze unsere Kalorientabelle. So kannst Du selbst schauen, ob es sich dabei um ein Lebensmittel mit guten oder schlechten Kalorien handelt. Dann kannst Du sicher sein, dass Deine Diät auch wirklich etwas bringt! Lies außerdem noch unsere weiteren Tipps für gesunde Ernährung.

Bildquellen: iStock/OcusFocus, iStock/stocksnapper, iStock/Magone

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?