Basische Lebensmittel Liste
Katja Gajekam 04.01.2017

Für eine gesunde Ernährung ist es wichtig, vor allem basische Lebensmittel zu sich zu nehmen. Eine zu saure Ernährungsweise kann zu Sodbrennen und Magenbeschwerden führen, die Darmflora durcheinander bringen oder müde und krank machen. Daher solltest Du versuchen, stets für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt zu sorgen. Wir verraten Dir in unserer Liste, welche Lebensmittel für eine basisch-orientierte Ernährung geeignet sind!

Der Anteil von basenbildenden Lebensmitteln sollte etwa 70 bis 80 Prozent Deiner Nahrungsmittelzufuhr betragen, während säurebildende Lebensmittel 20 bis 30 Prozent ausmachen sollten. Bei einer Entschlackungskur, beim Basenfasten oder zur Entsäuerung des Körpers kann für eine gewisse Zeit auch auf eine rein basische Ernährung umgestellt werden. Es wird allerdings nicht empfohlen, dauerhaft ausschließlich basische Lebensmittel zu sich zu nehmen, da der Körper auch die säurebildenden benötigt. Entscheide Dich in dem Fall lieber für eine basenüberschüssige Ernährung, da hier auch saure Lebensmittel eingenommen werden, jedoch in geringerem Maße.

Basisch ernähren

Es gibt viele leckere basische Lebensmittel.

Was sind basische Lebensmittel?

Basische Lebensmittel haben nicht automatisch auch einen basischen pH-Wert, während säurebildende Nahrungsmittel nicht zwingend sauer schmecken. Für Laien ist solch eine Differenzierung also recht schwierig. Entscheidend, ob ein Lebensmittel basen- oder säurebildend ist, ist seine Wirkungsweise auf den Organismus und ob bei der Verstoffwechslung Säuren entstehen. Basische Nahrungsmittel haben eine positive Wirkung auf den Körper und liefern viele basische Mineralstoffe und Spurenelemente. Dazu gehören unter anderem Kalium, Calcium oder auch Eisen. Sie hinterlassen keine sauren Stoffwechselrückstände, also solche, die man beim Entschlacken gerne abbauen will. Zudem enthalten sie viel Wasser, bekämpfen Entzündungen und verhelfen zu einer gesunden Darmflora.

Liste: Basische Lebensmittel

Auf eine basenreiche Ernährung zu achten ist nicht schwer. Gerade Obst, Gemüse und Kräuter gehören zu den stark basischen Lebensmitteln, aber auch Pilze und viele Öle. Damit Du genau weißt, welche Lebensmittel basisch sind, haben wir diese Liste mit einer Auswahl für Dich:

Basisches Obst

Vor allem Beeren und Steinfrüchte gehören zum basischen Obst.

Basisches Obst

  • Äpfel
  • Ananas
  • Avocado
  • Bananen
  • Birnen
  • Beeren: Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Preiselbeeren, Stachelbeeren
  • Feigen
  • Zitrusfrüchte: Clementinen, Grapefruit, Limetten, Mandarinen, Orangen, Zitronen
  • Kiwi
  • Honigmelone, Wassermelone
  • Mango
  • Papaya
  • Steinobst: Aprikosen, Kirschen, Mirabellen, Nektarine, Pfirsiche, Pflaume
  • Sternfrucht
  • Weintrauben

Basisches Gemüse

  • Aubergine
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Gurke
  • Karotten
  • Kartoffeln, Süßkartoffeln
  • Kürbis
  • Lauch, Lauchzwiebeln
  • Paprika
  • Salate: Chicoree, Eisbergsalat, Endivien, Feldsalat, Kopfsalat
  • Spargel
  • Tomaten (roh)
  • Zwiebeln
  • Zucchini
Basische Kräuter

So gut wie alle Kräuter eignen sich für eine basische Ernährung.

Basische Kräuter und Gewürze

  • Basilikum
  • Curry
  • Dill
  • Koriander
  • Melisse
  • Oregano
  • Petersilie
  • Pfefferminze
  • Rosmarin
  • Safran
  • Salbei
  • Schnittlauch
  • Thymian
  • Vanille
  • Zimt

Sonstige basische Lebensmittel

  • Ingwer
  • Konjac-Nudeln (Shirataki)
  • Mandeln
  • Maroni
  • Meerrettich
  • Öle: Kokosöl, Leinsamenöl, Olivenöl, Sonnenblumenöl
  • Pilze
  • Sprossen und Keimlinge
  • Stevia
  • Süßwasserfisch
  • ungesüßte Sojamilch
  • Wasser

Keine basischen Lebensmittel: Finger weg!

Bei einer basenreichen Ernährung solltest Du auf bestimmte Nahrungsmittel verzichten beziehungsweise deren Verzehr stark einschränken. Dazu gehören alle tierischen Produkte wie Fleisch, Milch, Eier oder Käse. Auch die meisten Getreideprodukte sind zu stark säurebildend. So steht zum Beispiel alles aus weißem Getreide auf der Don’t-Liste, also Weißbrot oder helle Pasta. Leider gilt dasselbe für alles, was Zucker enthält: Süßigkeiten dürfen also nur selten genascht werden! Fast Food, alkoholische Getränke und Koffein sind ebenfalls tabu oder mit Bedacht zu genießen. Letzterer reizt zudem den Magen zu sehr und ist daher nicht geeignet.

Diese 9 Superfoods bereichern deine Ernährung!

Wenn Du genügend basische Lebensmittel zu Dir nimmst, kannst Du damit einer Übersäuerung Deines Körpers entgegenwirken. Achte jedoch darauf, Dich gesund zu ernähren, denn nur so kann Dein Körper von allen Vorteilen der basischen Nahrungsmittel auch profitieren. Die Alkaline-Diät macht sich genau dieses Prinzip zunutze.

Bildquelle:

iStock/AnaBGD, iStock/FabioBalbi, iStock/Foxys_forest_manufacture, iStock/klenova

* Partner-Links

Hat Dir "Liste: Die wichtigsten basischen Lebensmittel" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?