90 Tage Diät

Bis zu -20 kg

Mit der 90-Tage-Diät zum Wunschgewicht?

Katja Gajekam 05.04.2017 um 15:41 Uhr

Die Kilos sollen purzeln – am besten sofort. Die 90-Tage-Diät verspricht genau das. Doch was hat es damit überhaupt auf sich? Anleitung, Vor- und Nachteile sowie Erfolgsaussichten verraten wir Dir hier!

Trotz des Namens ist die 90-Tage-Diät streng genommen keine Diät, sondern vielmehr ein Ernährungsprogramm. Ziel ist es, die Ernährung umzustellen, Gewicht zu verlieren und so das allgemeine Wohlbefinden sowie die Gesundheit zu verbessern. 10 bis 20 Kilogramm soll man auf diese Weise innerhalb von 90 Tagen abnehmen können, ganz ohne Hunger, ohne Verzicht und ohne den gefürchteten Jojo-Effekt. Wichtig bei der 90-Tage-Diät ist nur, dass Du Dich an den vorgesehenen Ernährungsplan hältst, keine Mahlzeiten auslässt und viel Flüssigkeit zu Dir nimmst. Regelmäßige Bewegung und Sport tun ihr Übriges.

90 Tage Diät abnehmen

Bis zu 20 Kilogramm sollst Du mit der 90-Tage-Diät abnehmen können.

Wie sieht der Diät-Plan aus?

Die 90-Tage-Diät setzt sich aus vier verschiedenen Ernährungstagen zusammen, die sich im Laufe der drei Monate stetig wiederholen. Lediglich das Frühstück sieht an allen Tagen ähnlich aus. Das besteht nämlich ausschließlich aus Obst – ganz gleich ob Äpfel, Birnen, Trauben oder Co. Um erfolgreich abzunehmen, sollte die Reihenfolge der Tage nicht verändert werden.

  1. Begonnen wird bei der 90-Tage-Diät mit dem Protein-Tag, an dem vorwiegend Eiweiß wie Fleisch, Fisch oder Eier gegessen werden (diese Lebensmittel enthalten ebenfalls viel Eiweiß). Das Mittag und Abendessen sollen sich dabei genau gleichen. Beispiel: 3 kleine Schnitzel, 3 Eier oder 2 Schnitzel und eine Scheibe Käse
  2. Am zweiten Tag kommen stärkehaltige Kohlenhydrate an die Reihe. Hierzu zählen beispielsweise Reis, Kartoffeln und Mais. Auch hier isst Du abends dasselbe wie mittags. Beispiel: ein tiefer Teller voll Reis, dazu Salat.
  3. Ein weiterer Kohlenhydrate-Tag zielt ausschließlich auf Kohlenhydrate in Form von gemahlenem Getreide und Süßem ab. Denkbar sind dann Lebensmittel wie Nudeln oder Gemüse-Pizza. Abends darfst Du richtig schlemmen: Hier sind 2 Stücke Torte, 2-3 Stücke Kuchen oder 2-3 Kugeln Eis erlaubt.
  4. An Tag Vier gibt es Vitamine en masse. Dann steht jede Menge Obst auf dem Programm, also so viel Du willst. Lediglich bei Bananen solltest Du Dich zurückhalten, denn davon sind maximal zwei erlaubt.
  5. Nach dem vierten Tag, dem Vitamin-Tag, setzt anschließend wieder der Protein-Tag ein und der Kreislauf beginnt von vorn.

Einmal im Monat ist zusätzlich ein Tag zur Entschlackung vorgesehen. An diesem – in der Regel ist es der 29. eines jeden Monats – wird ausschließlich Wasser getrunken.

Obstsalat 90 Tage Diät

Im Rahmen der 90-Tage-Diät wird ausschließlich Obst gefrühstückt.

Was darf man bei der 90-Tage-Diät essen?

Die 90-Tage-Diät wartet mit einem sehr abwechslungsreichen Ernährungsplan auf. Neben Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Eiern, Käse und Brot sind sogar Schokolade und Kuchen erlaubt! Denn bis auf Alkohol gibt es im Prinzip keinerlei Verbote. Selbst Zwischenmahlzeiten sind vollkommen in Ordnung. Ideal dafür sind Sonnenblumenkerne, frisches Obst oder Gemüsesäfte.

Was sind die Vorteile und die Nachteile der 90-Tage-Diät?

Die 90-Tage-Diät hört sich schwierig an. Doch bereits nach wenigen Tagen kannst Du erste Erfolge erzielen: Denn durch die Zusammenstellung der Mahlzeiten wird der Stoffwechsel besser reguliert. Eine regelmäßige Verdauung stellt sich ein, die Pfunde purzeln bereits nach kurzer Zeit. Auf diese Weise kannst Du Dich deutlich gesünder fühlen. Die Vorteile der 90-Tage-Diät bestehen darin, dass es quasi keine Verbote gibt, die empfohlenen Lebensmittel unkompliziert zusammengestellt und überall erhältlich sind.

Doch wie jede Diät hat auch die 90-Tage-Diät Nachteile. Wenn Du abnehmen möchtest, aber nicht drei Monate lang auf Alkohol verzichten kannst oder willst, ist dieses Konzept leider ungeeignet für Dich. Denn Alkohol ist so ziemlich das einzige Verbot in dieser Diät und kann die Erfolge stark mindern (warum Alkohol dick macht, erfährst Du hier).

Frau beim Joggen

Sport und Bewegung sind eine ideale Ergänzung zur 90-Tage-Diät.

Wie sehen die Erfahrungen mit der 90-Tage-Diät aus?

Es gibt zahlreiche positive Berichte, nach denen die 90-Tage-Diät durchaus auch das hält, was sie verspricht. Ein nachhaltiger Gewichtsverlust, kein Jo-Jo-Effekt, und das, ohne sich an einen allzu strikten Ernährungsplan zu halten und ohne auf allzu viele Lebensmittel zu verzichten. Eine Userin hat in unserem Forum berichtet: Ich habe die 90-Tage-Diät gemacht und echt 17 Kilogramm abgenommen. Wichtig ist, dass man sich an die Anleitung hält.“ Eine andere konnte immerhin 14 Kilogramm verlieren.Und wenn man einigen weiteren Erfahrungsberichten Glauben schenken darf, stellen sich Erfolge bei der Gewichtsabnahme sogar auch dann ein, wenn mal kein Sport auf dem Abnehmprogramm steht.

Fazit: Die 90-Tage-Diät ist eine gute Möglichkeit, auf gesunde und abwechslungsreiche Weise abzunehmen. Durch die Zusammenstellung der Mahlzeiten sowie die Reihenfolge der Ernährungstage wird der Stoffwechsel besser reguliert. Man fühlt sich nach nur wenigen Tagen besser und kommt seinem Wunschgewicht schnell näher.

Bildquellen: iStock/demaerre, iStock/melodija, iStock/cheche22, iStock/lzf

* Partner-Link


Kommentare

Diät: Mehr Artikel