DER Masterplan!

Bauch weg

Mission „Bauch weg“. Bei jedem Blick in den Spiegel werden wir daran erinnert, dass unser Bauch auch schon bessere Zeiten erlebt hat und wir fragen uns, wohin nur die Muskeln verschwunden sind. Die eigentliche Frage müsste jedoch lauten, wie man den Bauch wieder weg bekommt! Hilft nur Sport, gibt es eine spezielle Bauch weg-Diät oder kann man den Bauch noch anders wegzaubern?

Die schlechte Nachricht zuerst: Auch wenn wir es noch so sehr wollen, wir können nicht nur an bestimmten Körperregionen abnehmen. Wo sich an Deinem Körper besonders schnell Fett ablagert, ist eine Frage der Veranlagung. Wo Du es am schnellsten wieder abbaust, leider auch. Einfach nur den Bauch weg trainieren ist daher nicht drin. Um am Bauch abzunehmen, reichen Sit-ups oder Crunches meist allein nicht aus – Du musst Dein Gesamtfett reduzieren, sonst klappt es nicht. Die gute Nachricht? Wir haben den perfekten Plan, wie Deine Mission „Bauch weg“ ein voller Erfolg wird!

Bauch weg: Die Wunschfigur rückt immer näher

Bauch weg: mit diesen Tricks schaffst Du es!

Wenn Du Deinen Bauch weg bekommen möchtest, sind Bauchmuskelübungen unerlässlich! Um Deine Bauchmuskeln zum Glühen zu bringen, solltest Du Dich mit Deinem neuen Freund, den Sit-ups, bekannt machen. Hinzu kommt eine gute Portion Ausdauertraining und auch eine Ernährungsumstellung gehört zu dem Rezept für den neuen Traumbauch. Für ein effektives Bauch weg-Workout darfst Du Deine Muskeln aber nicht überfordern. Sie brauchen Zeit, um sich an die Belastung zu gewöhnen. Sollte das Bauch weg-Wunder aber mal in kürzester Zeit gewünscht werden, haben wir natürlich auch dafür einen super Tipp!

Bauch weg, die Erste: Mit diesen Bauch weg-Übungen ist der Weg zum Sixpack nicht mehr lang

Das Bauch weg-Training kann starten: Leg Dich einfach auf den Boden, stell die Füße auf, hebe die Arme parallel zum Körper und bewege Deine Brust Richtung Beine und zurück zum Boden. Wichtig ist, dass Du die Bewegungen langsam und mit dem ganzen Oberkörper ausführst und den Oberkörper beim Zurücklehnen nicht ablegst. Um diese Bauch weg-Übung schwieriger zu gestalten, kannst Du Deine Füße und Deinen Oberkörper ein paar Zentimeter vom Boden abheben und aus dieser Grundhaltung heraus die Crunches machen. Um die seitlichen Bauchmuskeln zu trainieren, reicht es schon aus, beide Arme beim Aufrichten an einer Seite Deiner Beine vorbei zu führen. Für den Anfang solltest Du Dir ein Ziel von jeweils 10 Wiederholungen stellen. Um Dein Bauch weg-Training zu intensivieren, kannst Du Dir Hanteln zur Hilfe nehmen.

Bauch weg, die Zweite: Das Bauchfett durch Cardio-Training zum Schmelzen bringen

Nun beginnt die Fettverbrennung, die wesentlich für ein gelungenes Bauch weg-Training ist. Hierfür eignet sich Cardio-Training am besten, da es Dir Spielraum für Deine individuellen Vorlieben lässt: Schwimmen, Joggst, Inline-Skateing, Fahrradfahren – all das fördert Deine Ausdauer. Zu Beginn des Trainings solltest Du mindestens 20 Minuten durchhalten und diese Einheit zwei bis drei Mal wöchentlich wiederholen. Wenn Du fitter bist, kannst Du die Trainingszeit und -frequenz natürlich nach oben schrauben, doch kleine Ziele sorgen dafür, dass Dir die Motivation nicht fehlen bleibt. Mit jeder Bauch weg-Trainingssequenz kannst Du das Pensum minimal erhöhen, sodass Du Dich immer über neue Erfolge freuen kannst. Schließlich soll die Mission „Bauch weg“ nicht schon nach kurzer Zeit wieder im Keim erstickt werden!

Bauch weg, die Dritte: Den Fettabbau durch richtige Ernährung beschleunigen

Du hast es Dir bestimmt schon gedacht: Nur weil Du viel Sport machst, kannst Du leider dennoch nicht essen, was Du möchtest. Dein Ziel sollte es sein, Dich auf Dauer vitaminreich, fettarm und ausgewogen zu ernähren, damit der Bauch weg kommt und nicht mehr wiederkehrt. Zuerst einmal solltest Du Deine tägliche Kalorienzufuhr ins Auge nehmen, denn mehr als 1200 Kalorien am Tag sollten nicht in Deinem Magen landen. Achte dabei besonders auf die Kohlenhydrate, denn diese stehen Deinem Traum vom Bauch weg-Erfolg im Wege. Sie verursachen nämlich eine erhöhte Ausschüttung von Insulin, das wiederum den Fettabbau verlangsamt. Eiweiße hingegen regen die Fettverbrennung an. Wenn Du Dir unsicher bist, welche lebensmittel künfig Deinen Kühlschrank füllen sollten, dann schau Dir doch unsere Rezepte an. Dort findest Du sicher tolle Inspirationen für ein leckeres und gesundes Essen. Jedoch gehört zu jedem Bauch weg-Training auch der Kampf gegen den inneren Schweinehund, doch auch, wenn Du Dich ihm mal geschlagen geben musst, kannst Du Deinen Bauch weg bekommen.

Hilfe! Ich brauche ein Bauch-weg-Wunder!

Stress und Hektik können dazu führen, dass Du Deinen Diätplan nicht so durchhalten kannst, wie Du es gerne hättest. Soll sich in dem engen Kleid aber dennoch kein Pölsterchen mehr abzeichnen, solltest Du das nächste Dessous-Geschäft audsuchen. Bauch weg-Wunder aus Elastan, die Deinen Bauchumfang reduzieren und eine schöne Taille zaubern, gibt es dort schon ab 9,99 Euro. Bei etwas größerem Geldbeutel solltest Du allerdings bei der Marke Spanx vorbeischauen. In allen Formen und Farben produziert Spanx formende Wäsche, vom Höschen bis zum Unterkleid, mit der sich auch Stars wie Katherine Heigl, Katy Perry und Eva Longoria eine betörende Silhouette zaubern – so macht Schummeln doch Spaß!

Eine spezielle Bauch weg-Diät gibt es leider nicht, aber mit der richtigen Mischung aus Bauchmuskeltraining, Ausdauersport und kalorienreduzierter Ernährung bekommt jede von uns ihren Bauch weg! Und wenn alle Stricke reißen, darf man auch mal mit Bauch weg-Wundern schummeln. Dass das auch gut ankommen kann, wissen wir schließlich seit Bridget Jones.

Bildquelle: Thinkstock/Piksel

Kommentare (2)

  • So ein Bauch weg Training dauert schon voll lang.... Die untere Bauchpartie schlank zu bekommen, ist voll schwierig. Oben gehts noch. Aber so lange der Speck nicht wer weiß wie über die Hose quillt, ist ja eigentlich alles halb so schlimm. So wie das Model auf dem Bild oben sehen ja die wenigsten aus. Das Bauch weg Training ist aber auch eine gute Methode, um den Bauch ein wenig "einzudämmen"; nicht um jetzt unbedingt mega straff zu sein.

  • Ich wünschte, mein Bauch wäre auch weg.... einfach so... Schade, dass man immer Bauch weg Übungen machen muss - dafür bin ich nämlich viel zu faul! :-) Vielleicht kann ich mich auch mal eines Tages dazu aufraffen, davon träume ich jetzt schon... Mein Problem ist: wenn ich mich einmal auf das Bauch weg Training einlasse, halte ich für gewöhnlich nicht lange durch. Bin wohl ein schwieriger Fall :D


Mehr zu Sport